Lebenshilfe

Beiträge zum Thema Lebenshilfe

Das Team des Keramikmalcafes im Zentrum von Bad Ischl freut sich darauf, ab 7. Juni wieder Gäste empfangen zu können.
3

Nach zwei Jahren Pause
Wiedereröffnung für das Keramikmalcafé der Lebenshilfe in Bad Ischl

Nach zwei Jahren Coronapause freut sich das Keramikcafé s‘Zentrum in Bad Ischl ab 7. Juni wieder auf Gäste. BAD ISCHL. „Ob jemand kommt und nur Kaffee trinkt, malt und Kaffee trinkt oder auch nur malt – wir freuen uns auf jede*n Besucher*in“, lädt Regina Nußbaumer, Leiterin der Lebenshilfe-Werkstätte Bad Ischl, ins Zentrum von Bad Ischl ein. Seit 2014 in Bad IschlSeit Mai 2014 gibt’s das Keramikmalcafé der Lebenshilfe OÖ im Pfarrheim am Auböckplatz in Bad Ischl. Nach zwei Jahren Coronapause ist...

  • Salzkammergut
  • Philipp Gratzer
Vlnr.: Josef Kröll, neuer Bezirksobmann der Lebenshilfe Pinzgau, Helga Uhl aus Unken, Elisabeth Steininger aus Saalfelden und Christine Hochwimmer aus Bramberg – alle drei Frauen engagieren sich seit der Gründung aktiv bei der Lebenshilfe.
Aktion 3

Lebenshilfe Pinzgau
Ein rundes Jubiläum von 40 Jahren wird gefeiert

Die Lebenshilfe Pinzgau feierte ihr 40-jähriges Jubiläum. Viele Ehrengäste dankten der Institution für ihre Arbeit – einige, die von Beginn an dabei sind, erzählten von den Anfängen und zwei Klienten der Werkstätte Saalfelden und Piesendorf gaben Einblicke in ihr Leben mit der Lebenshilfe. PINZGAU. Im Bramberger Dorfpavillon feierte die Lebenshilfe Pinzgau ihr 40-jähriges Bestehen. Mehr als 300 Gäste waren gekommen (Bewohnerinnen/Bewohner der Wohnangebot, Beschäftigte der Werkstätten,...

  • Salzburg
  • Pinzgau
  • Sarah Braun
Beschäftigte, Bewohnerinnen und Bewohner der Lebenshilfe OÖ pflanzten im Beisein von Bürgermeister Helmut Schopf gemeinsam mit dem Polytechnischen Lehrgang Münzkirchen einen Wunschbaum.
3

Tag der Inklusion am 5. Mai
Gemeinde Münzkirchen will inklusiver werden

Anlässlich des Tages der Inklusion am 5. Mai übergab die Lebenshilfe Münzkirchen einen Wunschbaum und einen Inklusionsleitfaden an die Gemeinde.  MÜNZKIRCHEN. Gemeinsam möchte man die Gemeinde zukünftig noch inklusiver machen, Diskirminierung und Barrieren weiter abbauen. Über 50 Menschen mit Beeinträchtigung wohnen und arbeiten bei der Lebenshilfe OÖ in der Gemeinde Münzkirchen. Werkstätte und Wohnhaus sind gut im Ort integriert, man ist auch mit den Schulen bestens vernetzt. Die...

  • Schärding
  • Judith Kunde
Bis 2030 sollen weitere 150.000 Bäume gepflanzt werden
2

Zukunftswald angepflanzt
700 klimafitte Bäume im Lustenauer Ried gesetzt

Seit einigen Tagen gibt es im Lustenauer Ried einen Zukunftswald. Eine nachhaltige Zusammenarbeit zwischen der Lebenshilfe, Carini und dem Ehepaar Rauch, das seine Parzelle zur Verfügung stellte. Stefan Rhomberg, Mitarbeiter der Lebenshilfe, hatte die Idee im Ländle einen Lebenshilfe-Wald (nach Tiroler Vorbild) zu schaffen - dank Waldaufseher Noe Spögler und dem Biomasse-Dienstleister Kurt Rauch sowie dessen Gattin Theresia war bald eine Fläche für den Zukunftswald gefunden. Im...

  • Vorarlberg
  • Dornbirn
  • RZ Regionalzeitung
Gemeinsam: Lebenshilfe und Rotes Kreuz setzen auf nachhaltige Verpackung bei Verbandsmaterial.
3

Baumwolle statt Plastik
Mieders: Menschen mit Behinderungen helfen mit, Plastik zu vermeiden

Die Lebenshilfe Mieders verpackt Verbandsmaterial für Erste-Hilfe-Kurse im Stubaital MIEDERS. So wie die Lebenshilfe, ist auch das Rote Kreuz Stubaital „Klimabündnis-Betrieb“. Um Plastikmüll zu vermeiden, wird das Verbandsmaterial für Erste-Hilfe-Kurse seit Herbst 2021 in Baumwollsäckchen verpackt. Die Arbeit erledigen Klient/innen der Lebenshilfe Mieders in Teamarbeit: Die Männer und Frauen zählen und sortieren die Pflaster, Verbände und Dreieckstücher und binden sie zu kleinen Paketen. Alle...

  • Tirol
  • Stubai-Wipptal
  • Katharina Ranalter (kr)
Wenn Laura sich um ihre Hühner kümmert, ist sie ausgeglichen und glücklich.
3

Pollingerin (10) lernt Verantwortung
Therapiehühner sind Lauras beste Freunde

Haustiere verhelfen einem Mädchen aus Polling zur Ruhe und Selbständigkeit. Als Chefin einer kleinen Hühnerfarm, trainiert die Zehnjährige Rechnen und mehr. POLLING. Laura hat immer schon den Kontakt zu Tieren gesucht und war daher oft am Bauernhof des Nachbarn. „Weil viele Menschen bei ihren Ausbrüchen erschrecken, waren Tiere stets ihre besten Freunde“, berichtet ihre Mutter. Jedes Kind wünscht sich ein PferdSeit dem 3. Lebensjahr macht Laura die Pferdetherapie um ihre schwache...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
1 1 3

Lebenshilfe Fürstenfeld
Eine Eberesche mit Symbolkraft

Die Lebenshilfe Fürstenfeld und Vertreter der Stadtgemeinde pflanzten gemeinsam einen Inkusionsbaum im Wallgraben. FÜRSTENFELD. Die Lebenshilfe Fürstenfeld nahm den Europäischen Protesttag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen zum Anlass, um im Rahmen eines Treffens mit Vertretern der Stadtgemeinde einerseits den von der Lebenshilfe Österreich gestalteten Leitfaden zur Inklusion in Gemeinden zu überreichen, und andererseits mit dem Pflanzen eines Baums ein Zeichen für das...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Waltraud Wachmann
Pfarrer Edwin Reyes, Bürgermeister Hasjörg Obinger, Brigitte Brandner, Paul Kreuzberger und Markus Schaidreiter pflanzten Salzburgs ersten Inklusionsbaum.

Tag der Inklusion
Bischofshofen pflanzt ersten Inklusions-Baum Salzburgs

Bürgermeister Hansjörg Obinger war live dabei als nahe der Pfarrkirchen im Bischofshofener Ortszentrum der erste Inklusions-Baum Salzburgs gepflanzt wurde. Der Apfelbaum soll als Zeichen der Gleichberechtigung dienen. Die Tafeln an seinen Ästen klären darüber auf, dass Inklusion viele Aspekte umfasst. BISCHOFSHOFEN. Bischofshofen pflanzte am Tag der Inklusion – 5. Mai – den ersten Inklusions-Baum Salzburgs. Behängt ist der Obstbaum mit Tafeln, die die Passanten in den kommenden Wochen darüber...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Peter Weiss
Die neue Lebenshilfe-Werkstätte "Kreativum" mit dem Schwerpunkt Kunst in der Kapuzinerstraße wurde mit einer Ausstellung eröffnet.
4

Lebenshilfe Linz
Zentrum für künstlerische Miteinander eröffnet

Am 5. Mai, dem Tag der Inklusion, wurde die neue Lebenshilfe-Werkstätte in der Linzer Kapuzinerstraße eröffnet. Die Werkstätte "Kreativum" mit angeschlossener Galerie bietet Menschen mit Beeinträchtigung die Möglichkeit ihrer künstlerischen Tätigkeit nachzugehen und präsentiert in einer ersten Ausstellung die bereits entstandenen Werke. LINZ. Am 5. Mai wurde anlässlich des Tages der Inklusion die dritte Lebenshilfe-Werkstätte in Linz eröffnet. Die "Werkstätte Kreativum" in der Kapuzinerstraße...

  • Linz
  • Felix Aschermayer
Jeder Besucher gestaltete eine Hand als Zeichen der gegenseitigen Unterstützung.
49

Tag der Integration
Lebenshilfe Leoben präsentierte sich auf kreative Art

Die Lebenshilfe in Leoben-Lerchenfeld hatte neugierige Besucher:innen zum Tag der offenen Tür in ihre neuen Räumlichkeiten am Europaplatz eingeladen. An vier Stationen konnten die Gäste sich auf kreative Art austoben. LEOBEN. Mit Farbe und Stiften Papierhände bunt gestalten, am Trommelworkshop teilnehmen, auf der Sinnesstraße seine fünf Sinne erkunden und Quizfragen zum Thema Inklusion beantworten: Diese Aufgaben bewältigten die Gäste der Lebenshilfe mit viel Freude und durften sich im...

  • Stmk
  • Leoben
  • Laura Jung
"Miteinander statt nebeneinander" lautet das Motto für alle Lebensbereiche - natürlich auch für Spielplätze.
3

"Miteinander statt nebeneinander"
Inklusions-Leitfaden für Gemeinden

Unter dem Motto "Miteinander statt nebeneinander" hat die Lebenshilfe erstmals einen Inklusions-Leitfaden für Gemeinden erstellt, der die Entwicklung eigener Aktionspläne zur Ermöglichung eines selbstbestimmten Lebens unterstützt.  STEIERMARK. Anlässlich des Europäischen Protesttages zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderungen am 5. Mai hat die Lebenshilfe einen Leitfaden entwickelt, um Verantwortliche auf Gemeindeebene bei der Gestaltung einer inklusiven Umgebung zu unterstützen. ...

  • Steiermark
  • Kristina Sint
Der Verein Kiwanis Braunau übergab der Lebenshilfe eine Spende von 4.000 Euro.
1

Kiwanis Braunau
4.000 Euro Spende an die Lebenshilfe

Am 30. April organisierte der Kiwanis-Club Braunau am Obergut eine Benefiz-Lesung von Klaus Ranzenberger.  BRAUNAU. Der Club sammelte bei der Veranstaltung 4.000 Euro. Dieser Betrag wurde an die Lebenshilfe Braunau gespendet. Bis zum letzten Platz war die Lesung gefüllt und die Besucher zeigten sich großzügig.  Kiwanis-Club verdoppelt Spendensumme Die Gäste spendeten insgesamt 1.300 Euro. Gastgeber Thomas Ober trug aus seinen Einnahmen aus Speisen und Getränken 700 Euro bei. Der Kiwanis-Club...

  • Braunau
  • Johannes Paul Andras
Gemeinsam haben Lebenshilfe und Schüler:innen der HBLA den Wald erkundet.
2

Lebenshilfe Bruck-Kapenberg
Gemeinsamer Waldspaziergang

Die Schüler:innen der Abschlussklasse der HBLA für Forstwirtschaft Bruck an der Mur unter der Leitung von Irene Engelberger haben die Kund:innen der "Lebensart" im Rahmen ihrer Ausbildung zu einem besonderen Waldlehrspaziergang eingeladen. BRUCK AN DER MUR/KAPFENBERG. Die "Lebensart" ist eine der Werkstätten der Lebenshilfe Bruck- Kapfenberg, in der Menschen mit Behinderungen arbeiten.In kleineren Formationen hat diese Gruppe nun gemeinsam mit Schüler:innen der HBLA für Forstwirtschaft Bruck...

  • Stmk
  • Bruck an der Mur
  • Angelika Kern
Einmal im Monat will das Almrausch Lannach die Disco für die Lebenshilfe zur Verfügung stellen.
2

Inklusionsprojekt
Gemeinsame Party für die Lebenshilfe im Almrausch Lannach

Das Almrausch in Lannach lädt einmal im Monat Kundinnen und Kunden der Lebenshilfe exklusiv in die Disco ein. Am 5. Mai wird wieder "Gemeinsam durch die Nacht" getanzt. LANNACH. So langsam kehrt wieder Normalität ein in den Discos, auch auf den Tanzflächen darf wieder gefeiert werden. Dazu gehört auch, dass Menschen mit Handicap am normalen, alltäglichen Leben teilhaben können. Für diese Inklusion sorgt das Almrausch Lannach mit einer ganz besonderen Veranstaltung. Inklusion in der DiscoIn...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Simon Michl
Armin Lorenz, Hannes Hanfstingl, Monika Freissling, Jeanine Lorenz und Bianca Ernst (v.l.) im barrierefrei gestalteten Garten der Lebenshilfe.
2

Lebenshilfe Fürstenfeld
Leben in der Mitte der Gesellschaft verankern

Das Team der Lebens-hilfe Fürstenfeld macht sich daran, die Wohnwünsche der Kunden zu realisieren. FÜRSTENFELD. Die Errichtung der Rampe des Lebenshilfe Fürstenfeld-Gebäudes, die künftig den barrierefreien Zugang über den Haupteingang ermöglicht, ist beinahe abgeschlossen. Im Park werden noch Hollywood-Schaukeln und Kommunikationstafeln zur Überwindung von Sprachbarrieren montiert. Nächstes Ziel, wie Geschäftsführer Armin Lorenz berichtet, ist es, die Raumnot in der Buchwaldstraße durch...

  • Stmk
  • Hartberg-Fürstenfeld
  • Waltraud Wachmann
Die Polizei gibt Entwarnung. Es dürfte sich keine verdächtige, bewaffnete Person in Salzburg-Sam befunden haben
1 3

Großeinsatz
Polizei gibt Entwarnung nach Großeinsatz in Salzburg-Sam

Vergangenen Mittwoch gab es einen Großeinsatz in Salzburg-Sam. Mit vereinten Kräften versuchten Polizei und Cobra einen möglicherweise bewaffneten Mann in Tarnkleidung ausfindig zu machen. Die Polizei gibt nun Entwarnung. SALZBURG. Nach dem Großeinsatz vergangenen Mittwoch in Salzburg-Sam gibt die Polizei heute Entwarnung. Es scheint sich bei dem Unbekannten doch nicht um eine bewaffnete Person gehandelt zu haben. Stattdessen könnte es vielleicht ein Mann mit einem Rechen gewesen sein....

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Philip Steiner
Die Polizei sucht nacht einem bewaffneten Mann, der sich am Gelände der Lebenshilfe aufhalten soll.
1 2

Cobra
Polizei sucht bewaffneten Mann

In Salzburg-Sam lief am frühen Mittwochnachmittag ein Großeinsatz der Polizei. Auf dem Gelände der Geschützten Werkstätten soll sich ein bewaffneter Mann aufgehalten haben.  Die Alarmfahndung wurde gegen 15.30 Uhr abgebrochen. Eine Festnahme gibt es bisher nicht. SALZBURG. Die Polizei versuchte frühen Mittwochnachmittag in Salzburg-Sam einen bewaffneten Mann aufzuspüren, der sich auf dem Gelände der Lebenshilfe befunden haben soll. Die Geschützten Werkstätten und einige Firmengebäude wurden...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Philip Steiner
Wohnassistent und Betriebsrat-Stellvertreter Markus Schadler (l.) mit den Kunden Christian Gödl und Andrea Steinbrückner.
2

Lebenshilfe
Mobile Dienste für jede Lebenslage

Die LNW Lebenshilfe NetzWerk GmbH bietet im Bezirk Südoststeiermark Menschen mit speziellen Bedürfnissen individuelle Unterstützung im unmittelbaren Lebensbereich. Rund 50 Kräfte sind täglich im Bezirk im Einsatz.  SÜDOSTSTEIERMARK. Im Laufe der Jahre hat die Lebenshilfe in der Südoststeiermark ihr Leistungsportfolio Schritt für Schritt ausgebaut. Um Menschen mit speziellen Bedürfnissen bzw. den Familien den Alltag zu erleichtern, sind im Rahmen der mobilen Dienste täglich rund 50...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
23

Lebenshilfe Merkenstetten
Lebenshilfe baut Nistkästen

Passend zur Saison produziert die Lebenshilfe Merkenstetten derzeit Nistkästen für Vögel. PURGSTALL. "Je nach Saison spezialisieren wir uns in der Werkstatt in Merkenstetten immer auf ein bestimmtes Produkt. Derzeit sind das, passend zum Frühlingsbeginn, Nistkästen für Vögel", erzählt Betreuerin Michaela Sturmlechner. Der betreuende Tischler Franz Schaufler ergänzt: "Die Produktion erfolgt immer in Produktionsstraßen mit verschiedenen Aufgabenbereichen." "Zu diesen Aufgabenbereichen gehören...

  • Scheibbs
  • Simon Glösl
Der Osterhase machte Halt in Landeck - Im Bild mit Markus Müller (Leistungsgemeinschaft Landeck-Zams), Talkesselmanagerin Andrea Steiner und Bürgermeister Herbert Mayer (v.li.).
4

Verteilaktion
Osterhase besuchte den Landecker Frischemarkt

Der Landecker Frischemarkt stand am Karfreitag wieder ganz im Zeichen von Ostern: Im Zuge einer Verteilaktion vom Talkesselmarketing war der Osterhase in der Malserstraße unterwegs. LANDECK (sica). Osterstimmung machte sich erneut beim Landecker Frischemarkt breit - Nach dem vor dem Palmsonntag ein Stand in der Malserstraße platziert war, an welchem selbst Palmbuschen gebunden werden konnten, war dieses Mal der Osterhase inmitten der zahlreichen Besucherinnen und Besucher anzutreffen....

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Startschuss vergangene Woche am Feld des Hotel Liebmann: Die Lebenshilfe und "myAcker" starten mit Gärten, die man online bewirtschaften kann.
1 1 4

Kooperation mit Lebenshilfe
Das Gemüsekisterl mit viel Sinn aus Laßnitzhöhe

Kooperation mit der Lebenshilfe und Hotel Liebmann: Startschuss für "myAcker plus" auf der Laßnitzhöhe. LASSNITZHÖHE. Das Gemüsekisterl-Angebot sprießt, wie das darin befindliche Grünzeug aus dem Boden, aktuell auch in vielen Regionen auf den Markt. Und es wird vielerorts auch sehr gut angenommen. Die Corona-Pandemie und die Lockdowns haben diesen Trend noch einmal befördert. Kunde bewirtschaftet onlineEinen besonders sinnvollen Weg geht jetzt eine Kooperation aus "my Acker", der Lebenshilfe...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Alois Lipp
Interimistischer Geschäftsführer Heinz Slesak, Obmann Robert Lackner, die neue Geschäftsführerin Verena Sturm und Prokuristin Bettina Hintringer (v. l.)

Lebenshilfe Trofaiach
Weibliches Führungsduo für die Lebenshilfe Trofaiach

Verena Sturm als Geschäftsführerin und Bettina Hintringer als Prokuristin übernehmen die Führungsrolle der Lebenshilfe Trofaiach.  TROFAIACH. Mit Frühlingsbeginn startet das neue weibliche Führungsduo für die Lebenshilfe Trofaiach durch: Verena Sturm nimmt sich der Geschäftsführung an und Bettina Hintringer fungiert als Prokuristin. Die beiden bringen zusammen mehr als zwanzig Jahre an Erfahrung im Unternehmen mit und werden gemeinsam die Leitung der über 240 engagierten Mitarbeiterinnen und...

  • Stmk
  • Leoben
  • Vanessa Gruber
Claudia Vogl, Werkstättenleiterin Stefanie Huemer, Haussprecherin Daniela Bock, AG-Obmann Gmunden Arnold Bauer.

Lebenshilfe OÖ Arbeitsgruppe Gmunden
Gwanderei in Pinsdorf ermöglicht neue Technikanlage

Claudia Vogl, Inhaberin der Gwanderei aus Pinsdorf, spendete 300 Euro an die Arbeitsgruppe Gmunden der Lebenshilfe Oberösterreich. Der gespendete Erlös aus verkaufter Damenbekleidung aus zweiter Hand fließt in eine dringend benötigte Technikanlage zur basalen Stimulation von Menschen mit Beeinträchtigung. PINSDORF, GMUNDEN. In der Gwanderei in Pinsdorf verkauft Claudia Vogl Damenmarkenbekleidung aus zweiter Hand – von Frau zu Frau. Das Anliegen von Vogl ist es, dem Konsumdenken etwas...

  • Salzkammergut
  • Kerstin Müller

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

Die Welt im Wandel - wie geht man am Besten mit Veränderungen um?
  • 31. Mai 2022 um 19:00
  • Außervillgraten
  • Außervillgraten

Vortrag: Vom guten Umgang mit Veränderungen

AUSSERVILLGRATEN. Das katholische Bildungswerk Außervillgraten lädt am Dienstag, 31. Mai, zu einem spannenden Vortrag ins Haus Valgrata ein. Barbara Pichler wird über das Thema "Vom guten Umgang mit Veränderungen" referieren und den Teilnehmer einen leichteren Umgang mit Veränderungen nahe bringen. Der Vortrag beginnt um 19 Uhr im Pfarrsaal im Haus Valgrata. Vom guten Umgang mit VeränderungenWir leben in einer hektischen Zeit, in der sich Vieles wandelt und der Alltag uns oftmals überfordert....

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.