02.05.2016, 22:13 Uhr

Sprachengruppe der NMS 2 Schwaz in der Landeshauptstadt

Sprachengruppe der Neuen Mittelschule 2 Schwaz (Foto: Martina Holaus-Prantner)

Am 29. April besuchte die Sprachengruppe die Landeshauptstadt. Im Unterricht hatten wir schon einiges über Innsbruck und die Geschichte Tirols gehört und wollten dies nun vor Ort erkunden. Unsere Route führte uns von der Triumphpforte über die Maria-Theresien-Straße in die Altstadt, wo wir neben dem Goldenen Dachl auch das Helblinghaus, den Stadtturm und den Dom bewundern konnten.

Anschließend besichtigten wir die Hofkirche, bevor uns im Volkskunstmuseum eine sehr interessante Führung durch die Sonderausstellung „Alles fremd – alles Tirol“ erwartete. Was bedeutet Tirol für uns? Was sehen wir als typisch für Tirol, obwohl es das ursprünglich gar nicht ist? Was ist typisch für andere Länder? Nach vielen Fragen formulierten die zwei Museumspädagoginnen einen für unsere kulturell so bunte Gruppe sehr treffend: „Wir sind all das, aber vor allem sind wir noch viel mehr.“

Nach einem Besuch des Museums im Goldenen Dachl gönnten wir uns eine Verschnaufpause im Hofgarten.

Ein letzter Höhepunkt war die Fahrt mit der Hungerburgbahn. Der Blick von oben eröffnete uns noch einmal eine andere Perspektive auf die Landeshauptstadt.

Bei einem gemeinsamen Eis ließen wir diesen Tag ausklingen, bevor wir müde, aber mit vielen bleibenden Eindrücken die Heimfahrt antraten.

Ermöglicht wurde uns dieser Tag durch zahlreiche Spenden. Ein besonderer Dank gilt an dieser Stelle dem Rotary Club Schwaz und allen privaten Spendern, die unsere Sprachengruppe großzügig unterstützen.

Text: Martina Holaus-Prantner
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.