08.06.2016, 16:15 Uhr

Einsamer Papagei entzweit die Mieter

Der Vogelkäfig in der Wohnung des Papageiesitzers entspricht laut Tieschützern nicht einer artgrechten Haltung.
Ein anscheinend depressiver Papagei als Nachbar kann ziemlich laut und gesprächig werden. In einem Haus in der Brauhausstraße 4 in Schwechat haben jetzt Mieter den Tierschutzverein eingeschaltet. Laut Tieschützern wird der bunte Paradiesvogel nicht artgerecht gehalten.

Der Besitzer füttert den Vogel zwar regelmäßig, doch das ist Oliver Bayer, Sprecher des Tierschutzvereines, zu wenig: "Die Behörden wissen Bescheid und sollten eingreifen." Eine ältere Mieterin, die im vorderen Teil des Hauses wohnt, sieht hingegen keine Probleme mit dem Papagei.
Der Tierschutzverein bleibt dran, auch weil der Käfig nicht unter artgerecht fällt.
0
1 Kommentarausblenden
21
Alexander Scherf aus Mistelbach | 09.06.2016 | 11:06   Melden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.