14.04.2016, 05:30 Uhr

Gottfried Suppan: Mit 83 ist er fit wie ein Turnschuh

Mit 83 Jahren schmeißt sich Gottfried Suppan die Pisten hinunter und macht dabei sogar Marcel Hirscher Konkurrenz (Foto: KK)

Gottfried Suppan ist Ski-Doppelweltmeister der Kasse 80 bis 85. Nächstes Ziel: WM 2017 in der Schweiz.

SPITTAL (schön). Nachdem der ehemalige Direktor der Gabor-Schuhfabriken, Gottfried Suppan, 2015 zwei Mal Silber und einmal Bronze in der Klasse 80 bis 85 erreichte, gelang ihm kürzlich ein weiterer unglaublicher Erfolg: Gold im Riesenslalom und Slalom sowie Silber im Super-G. "Nach rund 90 Skitagen in dieser Saison ist dies ein sehr schöner Lohn", freut sich der 83-Jährige.

Erstes Rennen mit 71

Dabei nahm Suppan erst 2003, also im Alter von 71 Jahren, das erste Mal an internationalen Rennen teil. "Ende 1996 ging ich mit knapp 65 in Pension und konnte mich nun endlich etwas mehr meinem Hobby, dem Skifahren, widmen. Erst 2003 war ich soweit, dass ich an internationalen Rennen teilnehmen konnte und wurde auf Anhieb Vizeweltmeister im Super-G", erzählt Suppan.

Sechs Weltmeistertitel

Inzwischen habe er sechs Weltmeistertitel errungen und war sehr oft Vizeweltmeister. "Den Gesamtweltcup konnte ich einmal gewinnen und dazu mehrere zweite und dritte Plätze." An den Start geht Suppan für die SGS-Spittal. "Bei internationale Rennen starte ich für die Kärntner Masters, die von der Fis veranstaltet werden." In Kärnten ist Suppan der Einzige, der in dieser Altersklasse an internationalen Rennen teilnimmt. "Deshalb trainiere ich den ganzen Herbst und Winter mit ÖSV-Trainer Jürgen Albel."

2.500 Radkilometer

Da die Skisaison nun vorbei ist, beginnt für Suppan die Radsaison. "Ich radle 2.500 bis 3.000 Kilometer auf 25.000 Höhenmetern", berichtet er. "Damit man sich in meinem Alter getraut, die Pisten hinunterzuknallen, muss man das ganze Jahr über etwas tun." Ans Aufhören denkt Suppan, der im November 84 wird, aber nicht. "Bei der WM 2017 in der Schweiz muss ich dabei sein", sagt er lachend.

Zur Sache:

Gottfried Suppan hat einen Sportgetränke-Sponsor in Graz. Die übrigen Kosten muss er selbst übernehmen.

Zur Person:

Name: Gottfried Suppan
Geboren am: 22. November 1932
Wohnort: Spittal
Beruflicher Werdegang: Schuster-Lehre beim Vater in der Ebenen Reichenau, nach Abschluss der Meisterprüfung 1953 hab ich mehrere Jahre in verschiedenen Schuhfabriken im In- und Ausland gearbeitet. Von 1956 bis 1958 war ich Abteilungsleiter in einer Schuhfabrik in der Schweiz schon mit über 50 Mitarbeitern und von 1958 bis 60 habe ich dann in Deutschland die Techniker Ausbildung absolviert. 1963 bin ich bei Gabor als Teil-Betriebsleiter eingetreten. Von 1966 bis 1970 habe ich mit 30 Spitaler Mitarbeitern die Schuhfabriken Gabor Rosenheim aufgebaut bis zu einer Tagesportion von 6.000 Paar Schuhen. Ab 1970 war ich dann Betriebsleiter und Geschäftsführer der Firma Gabor in Spittal. hier konnten wir – meine Mitarbeiter und ich – die Tagesproduktion auf 15.000 Paar hochwertige Damen-Schuhe ausbauen. Ende 1996 ging ich mit knapp 65 in Pension und konnte mich nun endlich etwas mehr meinem Hobby Skifahren widmen.
Sport bedeutet für mich: Freude, Genuss, Gesundheit, Lebensenergie
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.