12.08.2016, 10:12 Uhr

Auf Tuchfühlung mit Gandhis und Mandelas Enkeln

"Jeder Einzelne kann Veränderung schaffen", so Hanna Hölzl. (Foto: EF Sprachreisen)
ST. PÖLTEN / DEN HAAG (red). Es war eine besondere Erfahrung für die 18-jährige St. Pöltnerin Hanna Hölzl: Sie konnte an einem internationalen Summit in Den Haag teilnehmen, das von EF Sprachreisen, dem weltweit führenden Anbieter für Bildungsprogramme, initiiert wurden. Aus einer Vielzahl von Bewerbern wurde Hölzl ausgewählt. Nach Absolvierung eines EF High School Years und mit einem Notendurchschnitt unter 2,8 in den beiden Schuljahren davor, kann sich jeder für die Teilnahme an einem der künftigen Summits bewerben.

Menschenrechte und Frieden

„Besonders beeindruckend fand ich die Vorträge von Arun Gandhi und Ndaba Mandela“, erinnert sich Hölzl an ihre Zeit beim EF Global Student Leader Summit in Den Haag. Gandhis Rede handelte von den Weisheiten, die ihm sein Großvater mit auf den Weg gegeben hatte. Er appellierte für eine Gesellschaft, frei von Gewalt und Wut, die in Frieden zusammen lebt. Mandela thematisierte in seiner Rede die Ausbeutung von Entwicklungsländern. Gemeinsam mit mehr als 1000 anderen EF-Studenten aus aller Welt beschäftigte sich Hölzl unter dem Motto Exploring Human Rights damit, wie Menschenrechte in globalem Kontext gesehen werden, welchen Einfluss historische und kulturelle Faktoren auf internationale Gesetze haben und welche eigene Verantwortung man hat, um Menschenrechte weltweit zu schützen. In Gruppenarbeiten der EF-Studenten wurden Ansätze und Positionen erarbeitet, wie mit den genannten Aspekten umgegangen werden kann. „Ich nehme von diesem Wochenende vor allem die Erkenntnis mit, dass jeder Einzelne Veränderung schaffen kann. Auch wenn es noch so unmöglich scheint, ist es die Aufgabe eines jeden, Menschenrechte zu schützen. Das trägt maßgeblich dazu bei, etwas zu bewegen“, zieht die junge St. Pöltnerin Bilanz über ihre Teilnahme am EF Global Student Leader Summit in Den Haag.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.