19.07.2016, 19:44 Uhr

Ein St. Veiter Unternehmer mit vielen Interessen

Der Allrounder: Kevin Kahlbacher hat sein Unternehmen in St. Veit auf drei Standbeine gestellt (Foto: KK)

Kevin Kahlbacher organisiert als Veranstalter "Dirndl meets Lederhosn". Heuer fällt das Event aus.

ST. VEIT. Eines gleich vorweg: "Dirndl meets Lederhosn" findet heuer nicht mehr statt. Grund sind der Umbau der Zollfeldhalle, in der das Event über die Bühne ging. "Ich lege dieses Jahr eine kreative Pause ein. Ich muss mich mit Problemen wie der Registrierkasse auseinandersetzen", sagt Kahlbacher, dass er an die 20 Registrierkassen für die Veranstaltung anschaffen müsste.

Neue Sicherheitsauflagen

Auch neue Sicherheitsauflagen kommen hinzu. Zudem steht ihm die gesamte Zollfeldhalle nach dem Umbau als Location so nicht mehr zur Verfügung. "Ich möchte mit ,Dirndl meets Lederhosen' unbedingt im St. Veiter Raum bleiben. Vielleicht organisiere ich ein Zwei-Tages-Fest in der Zollfeldhalle, beispielsweise mit einer Disco für die Jugend am Freitag und am Samstag Programm für ein etwas älteres Publikum", überlegt Kahlbacher. Eine Woche vor Ostern könnte das Event im nächsten Jahr wieder stattfinden. Dass es wieder einen Stargast geben wird, steht außer Frage.


Konzert 2017 geplant

Der St. Veiter holte heuer zum zweiten Mal "Die Seer" nach Kärnten. "Nächstes Jahr lade ich zu einem anderen Konzert".
Kahlbacher organisiert aber nicht nur Veranstaltungen, sondern setzt auf mehrere Standbeine: Sein Unternehmen setzt sich aus den drei Bereichen klassische Werbeagentur, Veranstaltungsanbieter und Fotografie zusammen.

Alles aus einer Hand

"Aufgrund meiner Ausbildungen kann ich viele Sparten abdecken", sieht er für seine Kunden darin Vorteile. "Wünscht ein Kunde einen Flyer, kann ich das Logo entwerfen, Fotos machen, den Flyer drucken. Eben alles aus einer Hand", meint der 29-jährige Unternehmer.
Das Studio mit Büro findet man in der Villacher Straße bei "Kopfkunst". Seine Kunden stammen hauptsächlich aus dem Bezirk St. Veit, mit vielen verbindet ihn eine langjährige Partnerschaft. "Trachtenhaus Max Strohmaier, die Firma Hofstätter, Zimmerei Franz Roth, Stadtgemeinde Althofen und viele ortsansässige Vereine", nennt Kahlbacher Beispiele.

Leidenschaft für Fotografie

Eines seiner Steckenpferde ist die Fotografie. Er bietet Fotokurse an, "weil ich gerne Tipps weitergebe". "Viele kaufen eine tolle Spiegelreflexkamera, kennen sich aber damit nicht aus. Ich bringe Licht ins Dunkel". Fünf bis zehn Personen nimmt er in einen Kurs auf, die er je nach Bedarf hält.
Vor sieben Jahren machte sich Kahlbacher mit gerade mal 21 Jahren selbstständig. Würde er den Schritt heute noch einmal wagen? "Hätte ich damals mehr überlegt und mich nicht hineingestürzt, wäre ich heute nicht selbstständig".


Kevin Kahlbacher lernte Audio- und Videotechniker bei Flex in Althofen. Außerdem ist er Meisterfotograf, hat die Gastronomie-Befähigungsprüfung, die große Unternehmensprüfung und ist diplomierter Grafik- und Druckdesigner. Geboren am 30. April 1987, machte sich Kahlbacher vor sieben Jahren in St. Veit selbstständig.

Seit Kurzem wohnt der St. Veiter, der die Natur liebt und gern Rad fährt, kocht, fotografiert und im Garten arbeitet, mit Freundin Anna in Mölbling.

Studio & Büro
Im Haus "Kopfkunst" in der Villacher Straße in St. Veit.
Anmeldungen für die Fotokurse auf der Homepage www.kevin-kahlbacher.com!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.