09.05.2016, 14:02 Uhr

15 Kinder mit Jesus in der Mitte

vorne v.l.n.r.: Julian Bruchmann, Simon Riegler, Natalie Hirtenlehner, Theresa Moser, Luisa Stadler, Livia und Helene Zink, Nico Dusper und Lukas Marijanovic; 2. Reihe: v.l.n.r.: Klassenlehrerin Elisabeth Wittmann, Moritz Pürscher-Kandler, Matteo Lindner, Leonhard Kopf, Valentin Reisenzahn, Fabian Kahlhofer, Philipp Wailzer, Pfarrer i.R. Karl Lindner, PfrAss. Martin Rögner und Karin Rögner (Foto: Pfarre Gaflenz)

Erstkommunion in Gaflenz am 24. April

GAFLENZ. Die Wettervorhersagen waren düster (bis zu 10 cm Schnee), daher waren wir glücklich, als beim Zug der Kinder mit der TMK Gaflenz in die Kirche sogar die Sonne lächelte.
Es folgte eine von Karin und Martin Rögner mit den Kindern wunderschön gestaltete Feier in der Kirche. Ein Wagenrad zierte den Hauptaltar mit Bildern aller Erstkommunionkinder – ein Bild für unsere Gemeinschaft. In der Mitte, der Nabe des Rades war ein Bild von Jesus. Er ist unsere Mitte, von dem die Kraft ausgeht. Wir sind die Speichen: Je näher wir ihm kommen, desto näher sind wir auch einander – und jeder von uns ist wichtig, damit sich das Rad rund dreht. Das wurde beim Gottesdienst auch von den Kindern und von Pfarrassistent Martin Rögner erklärt. Jesus ist in unserer Mitte und oft erkennen wir ihn nicht, wie die Emmausjünger. Im Brot können wir ihn erkennen, dann sehen wir ihn nicht mehr, aber wissen, er ist da – und das gibt Kraft.
So hatten wir ein wunderschönes Fest, bei dem jedes Kind etwas lesen durfte und auch alle eine Liedstrophe zum Vorsingen hatten.
Zur anschließenden Jause, die von der kfb vorbereitet wurde, gab es auch wieder für jedes EK-Kind ein Osterlamm, das uns die Bäckerei Hirtenlehner zur Verfügung gestellt hat. Herzlichen Dank.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.