01.08.2016, 09:16 Uhr

Sensation bei den Schwimmern - Marvin Miglbauer pulverisiert 10 Jahre alten, österr. Schwimmrekord

Alexandra Hofer, Lena Leitner, 2facher Staatsmeister Marvin Miglbauer, Rebecca Nagler und Felix Preisinger (vlnr)

Punktgenau zum letzten Event der Schwimmsaison – den Österr. Staatsmeisterschaften der Schüler- und Jugendklasse – wuchsen die Steyrer Delfine über sich hinaus und lieferten Bestzeiten und Rekorde am laufenden Band. Alles überstrahlend die Leistung von Marvin Miglbauer, der den seit 10 Jahren bestehenden Schülerrekord über 100m Rücken gleich um mehr als 3 Zehntel verbesserte.

Vom 28. bis 31. Juli 2016 fanden die 71. Österr. Staatsmeisterschaften der Schüler- und Jugendklasse in St. Pölten statt. Noch nie in der Geschichte des ASKÖ Schwimmclub Steyr konnten sich so viele Mitglieder für Staatsmeisterschaften qualifizieren. Sechs Mädels und fünf Burschen aus der Eisenstadt maßen sich mit den besten österr. Altersgenossen. Das Trainerteam um Nicolas Delvigne hat ganze Arbeit geleistet und so verbesserte der Steyrer Nachwuchs reihenweise persönliche Bestzeiten und Rekorde.
Katharina Kocher schraubte den Steyrer Jugendrekord über 400m Freistil auf 05:05.66, Lena Leitner trug sich über 200m Brust mit einer Zeit von 2:57.33 in die Steyrer Rekordliste ein.

Das Highlight aus Steyrer Sicht war jedoch der 100m Rückenbewerb der Burschen. Noch vor einer Woche wurde der erst 14jährige Marvin Miglbauer mit seinen Steyrer Kollegen aus dem Olympiazentrum Staatsmeister in der 4x100m Lagenstaffel in der Allgemeinen Klasse. Und so sagte auch sein Trainer Nicolas Delvigne voraus, dass man von Marvin in St. Pölten Großes erwarten könnte, wenn die Tagesform stimmt. Nichts wurde dem Zufall überlassen und der voll motivierte St. Ulricher zeigte bereits im Vorlauf mit einer Zeit von 1:02.46 eine neue persönliche Bestzeit. Im Finale war die Spannung kaum zu überbieten. Der gesamte Steyrer Anhang schrie sich die Seele aus dem Leib und Marvin erreichte eine 50m-Zwischenzeit von 30.07 Sekunden. Ein Raunen ging durch die Reihen, denn dies war knapp unter der geplanten Durchgangszeit, die einen neuen österr. Rekord bedeuten könnte. Nach der perfekt durchgeführten Wende trieben ihn die Fans zu einer Zeit von 01:01.54. Damit unterbot Marvin den bereits seit 10 Jahre bestehenden Schülerrekord um 34 Hundertstel. Dies war sein zweiter Staatsmeistertitel innerhalb einer Woche. Dazu gesellte sich eine Silbermedaille über 200m Rücken und eine Bronzemedaille über 200m Lagen. Auch Julian Mittermayr konnte sich gegen die starke Konkurrenz behaupten und zeigte ebenfalls über die Rückenbewerbe starke Leistungen. Er wurde mit zwei Bronzemedaillen (100m und 200m Rücken) in der Klasse Schüler II, der 11-12jährigen belohnt.

„Dass die Erfolgswelle durch systematische Nachwuchsarbeit und konsequenter Professionalität im Olympiazentrum nicht abreißt, haben diese Staatsmeisterschaften wieder einmal bewiesen! Man kann nur allen Athleten und Trainern gratulieren!“, freuen sich Obmann Thomas Unger und Sportleiter Jürgen Unger über die letzte Saison. Mit dem nun anstehenden Saisonabschlussfest wird eines der erfolgreichsten Jahre seit der Gründung des Vereins gefeiert. Danach geht es in die wohlverdiente Sommerpause.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.