18.07.2016, 09:34 Uhr

Steyrer Ruderin erobert Bronze bei den europäischen Universitäts-Spielen

Helene (links) und Lisa (rechts) mit ihrer Bronzemedaille. (Foto: Privat)

Lisa Hirtenlehner ruderte mit Bootspartnerin zu Bonze

STEYR. Von 12. bis 14. Juli ging Lisa Hirtenlehner vom Ruderverein Steyr 1888 bei den European Universities Games in Zagreb an den Start, den größten Universitätswettkämpfen auf europäischer Ebene. In einem Hundertstelkrimi konnte Hirtenlehner mit ihrer Bootspartnerin Helene Schönthaler aus Kärnten die Bronzemedaille erkämpfen.

Auch wenn im Frauen Doppelzweier "nur" acht Boote gemeldet waren, war das Leistungsniveau dennoch hoch. Unter den gegnerischen Booten aus Kroatien, Weißrussland, Deutschland, Großbritannien, Slowenien und der Türkei befanden sich sogar auch Weltcup- und WM-Starterinnen.

Die Favoritinnen aus Zagreb setzten sich nach dem Start sofort an die Spitze des Feldes ab, gefolgt von den Weißrussinnen. Dahinter wurde es aber spannend. Nach den ersten 500 Metern lag das österreichische Boot nur auf dem 5. Rang, hielt jedoch den Kontakt zu den Britinnen und Deutschen.
Mit dem letzten Schlag schafften sie es auf den 3. Rang. Der Vorsprung auf die Britinnen betrug lediglich 0.09 Sekunden! „So ein knappes Rennen! Unglaublich. Wir haben uns vom 5. auf den 3. Rang vorgekämpft. Natürlich wäre es mir lieber gewesen, es wäre nicht so spannend abgelaufen, aber umso größer ist jetzt die Freude und Erleichterung“, berichtet die 22-jährige Studentin.

Alle Details gibt's hier
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.