12.08.2016, 08:39 Uhr

MAN spendet 2.200 Euro für Kinderschutzzentrum Wigwam

V.li.: Thomas Röttgen (Geschäftsführung Ressort Finanzen MAN Truck & Bus Österreich) Sonja Farkas (Geschäftsführung Kinderschutzzentrum Wigwam), Claus Hiegelsberger (Obmann des MAN Meistervereines Steyr) (Foto: MAN)
STEYR. Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums des Steyrer MAN Meistervereines fand das jährliche Vorständetreffen der Vereine aller Standorte und Niederlassungen von MAN in Europa heuer in Steyr statt. Zwei Tage lang trafen sich mehr als hundert aktive Mitglieder zum gemeinsamen Informations- und Erfahrungsaustausch sowie einem intensiven Workshop-Programm.

Es ist Tradition, dass anlässlich dieser Treffen von allen Vereinen in einen gemeinsamen Spendentopf eingezahlt wird, der dann einer karitativen Institution der Gastgeberregion zugute kommt. Im Zuge der Abendveranstaltung in Steyr wurde diese Spende dann an das Steyrer Kinderschutzzentrum Wigwam überreicht. Der gesammelte Betrag wurde vom Unternehmen noch auf in Summe 2.200 Euro verdoppelt.

„Das Schöne ist, dass dieser Spendenbetrag exakt die durchschnittlichen Kosten für die psychotherapeutische Betreuung durch speziell ausgebildete Kinder- und Jugendlichenpsychotherapeuten für ein Kind pro Jahr abdeckt“, freut sich Sonja Farkas, Geschäftsführerin von Wigwam.

Claus Hiegelsberger, Obmann des MAN Meistervereines Steyr, und Thomas Röttgen, Geschäftsführer Finanzen MAN Truck & Bus Österreich, sind sich einig: „Wenn es gelungen ist, mit unserer gemeinsamen Spende ein Therapiejahr für ein Kind zu finanzieren und so die Wartezeit für gewaltbetroffene Kinder auf einen Psychotherapieplatz zu verkürzen, sind wir mit dieser Aktion sehr glücklich.“
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.