11.07.2016, 12:11 Uhr

Thomas Witzler ist neuer Geschäftsführer bei NKE Austria

Die NKE-Gründer Harald Zerobin (links) und Heimo Ebner (rechts) mit dem neuen Geschäftsführer Thomas Witzler (Mitte). (Foto: NKE)

NKE Austria GmbH hat einen neuen Geschäftsführer. Thomas Witzler, hat zum 1. Juli die Geschäftsführung des Steyrer Wälzlagerherstellers übernommen.

STEYR. Die Firmengründer und bisherigen Geschäftsführer, Heimo Ebner und Harald Zerobin, werden nach 20 erfolgreichen Jahren an der Spitze von NKE ihren Schwerpunkt auf strategische Themenbereiche innerhalb des Unternehmens setzen. „Mit ihrer Kompetenz und Erfahrung werden sie NKE weiterhin zur Seite stehen“, sagt der neue Geschäftsführer.
Zu seinen Aufgaben als Geschäftsführer eines Unternehmens, das erst Anfang des Jahres eine Partnerschaft mit dem spanischen Wälzlagerhersteller Fersa Bearings eingegangen ist, sagt Thomas Witzler: „Es gilt jetzt, die neuen Möglichkeiten und Synergien innerhalb der Unternehmensgruppe schnell zu realisieren. Die neuen Impulse wollen wir in konkrete Anwendungen umsetzen und neue Produkte entwickeln, die reale Kundenprobleme lösen können.“
Thomas Witzler studierte Betriebswirtschaftslehre an der Wirtschaftsuniversität Wien. Sieben Jahre war er bei Hewlett-Packard tätig, darunter als Vertriebsleiter für Österreich, Schweiz und Osteuropa. Von 1999 bis Ende 2008 war er geschäftsführender Gesellschafter eines Unternehmens in der IT-Branche. Daneben war als Lektor an der Wirtschaftsuniversität und der Fachhochschule in Wien tätig. Seine Laufbahn bei NKE begann er Anfang 2009 mit der Leitung des Personalmanagements mit den Schwerpunkten Personal- und Organisationsentwicklung und Recruiting. 2013 übernahm er die Leitung des Geschäftsbereichs Sales & Support, im Februar 2016 wurde er General Manager von NKE.

Über NKE
NKE produziert Standard- und Sonderlager für alle Industrieanwendungen. Technik, Produktentwicklung, Fertigung und Finalbearbeitung der Komponenten, Montage, Qualitätssicherung, Logistik, Verkauf und Marketing sind am Standort Steyr konzentriert. Neben Produktentwicklung und Anwendungstechnik bietet NKE umfassenden technischen Service und Schulungen. Alle Lager von NKE unterliegen strengen Qualitätsanforderungen und werden in modernen Prüf- und Messverfahren getestet. Als Bestätigung der hohen Qualität wurde NKE letztes Jahr das Austria Gütezeichen verliehen, das hochwertige Produkte österreichischer Unternehmen auszeichnet. NKE-Wälzlager werden in 12 Vertriebsbüros und durch 240 Handelspartner in 60 Ländern vertrieben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.