09.07.2016, 13:55 Uhr

Pfaffenhofen: 67. Bezirksmusikfest des Musikbezirkes Telfs vom 8.-10. Juli 2016

Martin Reiter und Stefan Grüner übergeben ein Wappen aus Tiroler und Burgenländer Adler.
Die Musikkapelle Pfaffenhofen richtet heuer das 67. Bezirksmusikfest des Musikbezirkes Telfs aus. Aber nicht nur das: Die Musikantinnen und Musikanten um Obmann Martin Reiter und Kapellmeister Stefan Grüner feiern auch das 140-jährige Bestehen der Musikkapelle Pfaffenhofen, die 1876 gegründet wurde. Der Startschuss zum 3tägigem Fest fiel am Freitag mit dem Einmarsch der Gastkapelle aus Pilgersdorf in Burgenland unter Kapellmeister Andreas Heschl gemeinsam mit dem Bezirksvorstand unter Obmann Ing. Bruno Haselwanter sowie Bgm. Andreas Schmid und den Ehrengästen in das Festzelt beim Sportplatz.
Im Festzelt wurden die Gäste bereits von den vielen freiwilligen Helfern erwartet, die für das leibliche Wohl der Gäste sorgten. Nach einigen einführenden Musikstücken der Gastkapelle erfolgte die offizielle Eröffnung des Bezirksmusikfestes und Jubiläumsfestes durch Bezirksobmann Ing. Bruno Haselwanter. Bgm. Andreas Schmid begrüßte die Gäste und wünschte den Veranstaltern ein gutes Gelingen des Festes.
Die Musikantinnen und Musikanten aus Pilgersdorf waren natürlich nicht mit leeren Händen angereist. Kapellmeister Andreas Heschl und Obmann Martin Hetlinger überreichten dem Paffenhofener Führungsduo je einen Korb mit flüssigen Köstlichkeiten aus dem Burgenland. Auch Paul Hagele von der Feuerwehr Pfaffenhofen nahm für alle Helferinnen und Helfer einen großen Korb derselben Köstlichkeiten in Empfang mit dem Rat, diese bei einem gemütlichen Zusammensein aller zu genießen.
Die Pfaffenhofener MusikantInnen hatten eine besondere Überraschung für die Burgenländer: Einen Holzrahmen mit einem Wappenadler, den ein Künstler aus den zwei Adlern der Länderwappen Tirol und Burgenland miteinander vereinte, um so dir Verbindung von Pfaffenhofen mit Pilgersdorf zu symbolisieren. Dieser „Doppeladler“ dürfte Seltenheitswert haben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.