09.10.2016, 15:01 Uhr

4. Sieg infolge für Telfs Patriots U17

Das zweite Heimspiel der Telfs Patriots U17 gegen die St. Pölten Invaders konnten sie zum vierten Sieg infolge verwerten und führen derzeit die Tabelle an.
Telfs: Sportzentrum | Telfs Patriots vs. St. Pölten Invaders 22:12

Ein eisiger Wind wehte um die Ohren der Fans des American Football, die sich am SportZentrum Telfs zum Spiel der Telfer U17 gegen die Generali Invaders eingefunden hatten. Die Spieler wärmten sich mit Decken, um nicht auszukühlen und anstatt eines Erfrischungsgetränkes hielt das Publikum Teetassen in der Hand. Trotzdem war die Stimmung beim zweiten Heimspiel der Jungadler bestens.

Nach dem Ehrenkickoff durch GR Simon Lung startete die Offense der Telfs Patriots gegen die Defense der Invaders. Während die Jungadler in der ersten Begegnung in St. Pölten die Invaders klar dominierten, hatten sie es vergangenen Samstag schwerer ins Spiel zu kommen. Die Invaders wehrten sich nach Kräften. Nach einem „bad Snap“ holte sich die Defense der Jungadler die ersten zwei Punkte mit einem Safety (zu Boden bringen des Ballträgers in der eigenen Endzone).
Im nächsten Drive der Offense lief #17 Thomas Langecker einen Touchdown und Quarterback #3 Jonas Knittel gelang die Two Point-Conversion.
Bezeichnend im Spiel der U17 Mannschaften aus Telfs und St. Pölten waren die vielen Interceptions und Fumbles auf beiden Seiten. Zweimal wechselte das Angriffsrecht jeweils nach nur einem Spielzug.
Im zweiten Quarter, nach einem weiteren Fumble, lief #11 Sebastian Zeilinger (Invaders) über eine Distanz von über 80 Yards einen TD, jedoch ohne gute Zusatzpunkte.

In der zweiten Halbzeit starteten die Invaders durch, liefen ihren zweiten TD und gingen kurzzeitig mit 10:12 in Führung. Dies war der Zeitpunkt an dem die Offense der Patriots ihr Spiel fand und in gewohnter Weise funktionierte. Nach einer Interception, gefangen durch #8 Philipp Rasch, wechselte das Angriffsrecht wiederum zu den Patriots und #15 Sakir Cosar trug den Ball in die Endzone. Noch im dritten Quarter gelang Runningback Cosar ein weiterer Touchdown, jedoch ohne Zusatzpunkte. Nach einem harten aber fairen Spiel zeigte das Scoreboard zum Schlusspfiff einen Punktestand von 22:12 für die Telfs Patriots. Headcoach Nick Kleinhansl kommentierte: „Mit unseren Ressourcen und Talenten hätte das Spiel heute viel klarer entschieden werden können. Während die Defense heute ausgezeichnet verteidigte, war in der Offense teilweise einfach der Wurm drin. Ich möchte mich aber bei den St. Pölten Invaders für dieses faire Spiel bedanken.“ Die Telfs Patriots zollen den starken Leistungen der Invaders, trotz ihres kleinen Kaders, Respekt.

Alle Sektionen der Telfs Patriots im Einsatz
Am kommenden Samstag ist Großeinsatz bei den Telfs Patriots. Während die U17 in Wien gegen die Junior Tigers antritt, laufen die Patriots Ladies in Schwaz zu ihrer zweiten Begegnung gegen die Hammers Ladies aufs Feld.
Die LineDanceMoves Telfs treten in Hatting zu den Tanzabzeichen des ACWDA in Bronze, Silber und Gold an. Ab 19:00 Uhr beginnt die legendäre Linedance-Party bei freiem Eintritt.
Tiroler Cheerleading Meisterschaft
Cheerleader sind für ihre akrobatischen Einlagen, für ihre Anfeuerungsrufe und ihre rhytmische Körperbeherrschung bekannt. Freut euch bei den Tiroler Cheerleading Meisterschaften 2016 am 15. Oktober, ab 12:00 Uhr in der NMS Sport, Imst, auf einen Nachmittag mit zahlreichen atemberaubenden Darbietungen der Tiroler Cheerleading Teams.
Weitere Informationen finden Sie jeweils unter www.patriots.at.

Proud to be a Patriot!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.