12.05.2016, 19:17 Uhr

Mission Titelverteidigung kann starten

Rif/Salzburg:
Die Wasserballer und amtierenden Meister der Paris-Lodron-Salzburg absolvierten zum Projekt „Titelverteidigung“ ein Trainingslager der Superlative in Ungarn. Von 05. Bis 08. Mai standen neben vielen schweißtreibenden Trainingseinheiten auch gleich vier Testspiele am Programm.

Nach einer achtstündigen Anreise nach Martfü stand auch schon gleich eine erste Trainingseinheit außerhalb des Wasserbeckens am Plan. Am Abend das erste Testspiel gegen den ungarischen Zweitligisten „Békéscsaba“. Trotz der Strapazen des Anreisetages konnten die Salzburger mit guten Spielzügen und Techniken überzeugen, mussten sich am Ende jedoch mit 16:7 geschlagen geben.

In den folgenden Tagen standen wahre „Monsterprogramme“ am Plan der Jungs rund um Trainer Christian Stickler. Mit Einheiten im Wasser (Schwimmen, verbessern der Verteidigung, Schießen,…) sowie auf festem Untergrund (Krafttraining, Zirkeltraining,…) und Trainingsmatches ging es an die Substanz der amtierenden Meister. Aber auch das Abenteuer sollte nicht zu kurz kommen. So endete eine Radtour, welche vorerst auf Radwegen und Straßen begann, in unwegsamen Gelände und der ungarischen „Wildnis“. Aber so ein kleines „Überlebenscamp“ schweißt alle Beteiligten nur noch mehr zusammen. Zusammenhalt, Disziplin und der gegenseitige Respekt wurden noch mehr gestärkt als er ohnehin schon war, und somit geht man gut vorbereitet in die restliche Saison und dem Versuch, sich den Meistertitel abermals sichern zu können.

Nach vielen Videoanalysen wurden die restlichen drei Spiele gegen „Szentes“ mit 16:8, gegen die U19 des ungarischen Bundesliga Tabellenführers „Szolnok“ mit 15:8 und zum Abschluss gegen die Oldies aus „Szolnok“. Ein nervenzerreisendes Spiel, das mit einem Tor in der vorletzten Sekunde zugunsten der Salzburger mit 15:16 entschieden wurde.
So startet man voll motiviert in die Mission Titelverteidigung von 20. bis 22. Mai in Wien, wo das erste Halbfinalspiel gegen den ASV Wien ansteht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.