17.06.2016, 13:27 Uhr

Neues Kinderangebot: Rätselrallye „Tulu-Tour“

Karin Rinderhofer (Stadtgemeinde Tulln), Michael Strobach (Projektleiter), Rosenarcade-Center Managerin Katharina Gfrerer und Kultur-Gemeinderat Peter Höckner beim Nibelungenbrunnen – einer der ersten Stationen der neuen Familien-Rätselrallye. (Foto: Stadtgemeinde Tulln)
TULLN (red). Am 1. Juli startet im Rahmen des Donaulände-Spektakels ein neues, ganzjähriges Angebot für abenteuerlustige und neugierige Kids – die „Tulu Tour“. Die Rätselrallye führt zu den bekanntesten Denkmälern Tullns, bei denen Fragen mit Hilfe eines kleinen Rätselheftes beantwortet werden können. Die ca. 60 bis 90-minütige Tour ist ideal für Schulklassen, Familien oder Kindergeburtstage.
Im Jahr 2006 wurde bei Ausgrabungen anlässlich des Baus der Rosenarcade ein vollständig erhaltenes Kamelskelett aus der Türkenbelagerung des 17. Jahrhunderts entdeckt. Bei Untersuchungen stellte sich heraus, dass das Kamel ein sogenanntes „Tulu“ – eine Kreuzung aus Trampeltier und Dromedar – war. Daraus ist der Hauptcharakter des Rätselabenteuers entstanden: Der junge Tulu lebt im Orient und ist begeisterter Ahnenforscher. Durch Zufall findet er einen Hinweis auf seinen Urururururururopa, der in Tulln gelebt haben soll. Er macht sich auf den Weg in die Donaustadt und folgt den Hinweisen durch die Innenstadt bis zu seinem Opa. Die Tour beginnt an der Donaulände, wo Tulu mit dem Hundertwasser- Schiff „Regentag“ ankommt, und endet in der Rosenarcade, wo er seinen Urururururururopa findet. Katharina Gfrerer, Center-Managerin der Rosenarcade: „Uns hat die Idee sehr gut gefallen, das Bild des gefundenen Kamelskeletts in der Rosenarcade auffälliger zu präsentieren. Deshalb sind wir gerne als Hauptsponsor bei der Tulu-Tour dabei.“

Eröffnung Rätselrallye „Tulu-Tour“

Freitag, 1. Juli, im Rahmen des Donaulände-Spektakels Treffpunkt: 14 Uhr beim Nibelungenbrunnen
Bei der Eröffnung begleiten die Initiatoren die Teilnehmer auf den ersten Stationen.


Tolle Preise gewinnen

Das Rätselheft zur Tulu-Tour ist ab Juli in der Tourismusinformation Tulln (Minoritenplatz 2) kostenlos erhältlich. Wer das Rätsel über die Herkunft von Tulus Ahnen löst, kann die Gewinnspielkarte in der Tourismusinformation abgeben und bei einer jährlichen Verlosung tolle Preise gewinnen.
Susanne Stöhr-Eißert, Stadträtin für Schulen und Kindergärten, ist begeistert: „Die Rätselrallye ist ein tolles Angebot für Schüler und Schülerinnen, die so ihr Wissen über Tulln erweitern können. Es freut mich, dass wir mit dieser erfolgreichen Kooperation eine weitere Attraktion für Familien und Kinder schaffen konnten.“
Initiative einer Projektgruppe des Institutes MSP (Menschen schaffen Perspektiven)
Entwickelt wurde die Rätselrallye „Tulu-Tour“ im Rahmen eines Projektmanagement-Kurses des Institutes MSP (Menschen schaffen Perspektiven) mit Unterstützung der Stadtgemeinde Tulln. MSP ist ein vom AMS NÖ gefördertes Schulungs- und Beratungsunternehmen, das eine Projektmanagementausbildung für Führungskräfte und AkademikerInnen anbietet.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.