13.10.2016, 15:23 Uhr

Frustrierende Saison für Racingteam Tullnerfeld

Auch bei der Herbstrallye Dobersberg sollte es nicht sein: Bei 160 km/h brach die Radnabe. (Foto: privat)
TULLNERFELD (red). Hinter dem Rallyeteam Tullnerfeld mit Fahrer Kurt Göttlicher aus Rastenfeld und Beifahrer Stefan Lischka aus Kogl liegt eine frustrierende Saison. Vier Starts und eine Zielankunft bei der Zwettlrallye. Bei der Schneerosenrallye versagte die Lichtmanschine, bei der Hirter Kärntenrallye die Antriebswelle. Bei der Herbstrallye Dobersberg kam es bei 160 km/h zu einem Radnabenbruch, als das Team gerade am 9. Gesamtrang von 68 Teams lag. "Nach Vizemeistertitel 2014 und Meistertitel 2015 in der Austrian Rallye Challenge eine ernüchternde Saison", so Lischka enttäuscht.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.