16.03.2016, 10:37 Uhr

"Ezetera" heißt ihr Modelabel

(Foto: Mühlviertel Kreativ)

Die aus Gallneukirchen stammende Kundsthandwerkerin Katharina Steinegger entdeckte Holz erst spät.

GALLNEUKIRCHEN. Wenn ihr etwas gefällt, dann will sie wissen, wie es geht. So könnte man die Grundantriebskraft von Katharina Steinegger bezeichnen. Die aus Gallneukirchen stammende ehemalige Volksschullehrerin und Mitglied des Vereins "Mühlviertel Kreativ" ist seit 24 Jahren mit ihren kunsthandwerklichen Erzeugnissen auf Märkten anzutreffen.

Von Stoffen zu Holz
Begonnen hat alles mit Kopfbedeckungen aus Möbelstoffen. Erst später kam das Holz in ihr Leben in Form der Freundschaft mit einem begnadeten Möbelbauer. Es folgten 20 Jahre Planung und Mitarbeit an unzähligen hölzernen Raumgestaltungen. „Ich war an der Quelle einzigartiger Hölzer, die man unmöglich einheizen konnte…“, meint Katharina und es entstanden Holzknöpfe, Holzketten, Ohrringe, Magnetfiguren, Kleinmöbel und natürlich die „intarsierten“ (mit Einlegearbeiten) Jausenbretter, die dem Essen eine würdige Basis geben.
"Ezetera" nennt Steinegger ihr Label und das ist eigentlich eine Ansage, dass die Gestaltungskraft der Kunsthandwerkerin nicht erschöpft ist. Heute lebt Steinegger im Waldviertel, ihr Atelier ist die Werkstatt, die Näherei und ziemlich oft auch das Wohnzimmer.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.