10.04.2016, 11:58 Uhr

Naturfreunde wollen legal auf Forstwegen biken

Mit einem Aktionstag zur Öffnung der Forststraßen für Radfahrer gingen die Naturfreunde Oberösterreich in Zusammenarbeit mit Arbö und LinzAG/Erdgas im Waldinger Sportpark an die Öffentlichkeit.
Oberösterreichs Naturfreunde Vorsitzende Gerda Weichsler-Hauer und Radreferentin Monika Dorfner boten mit ihrem Team den Besuchern ein sehr umfangreiches Programm mit Mountainbike Techniktraining, geführten Ausfahrten, Verkehrssicherheitsparcour,...
Auch Segway-Fahrten durch Walding und E-Bike-Ausstellung der Fa. Haderer standen am Programm.

Mitmach-Programm wegen Schlechtwetter unter Dach

Dass die Teilnehmer an den Mitmach-Programmen nicht nass wurden, dafür war Ing. Peter Zellinger (Transporte Zellinger) verantwortlich, er stellte seine riesige Fahrzeughalle gratis zur Verfügung.
Ab 13 Uhr zeigte der Physiker und Kabarettist Werner Gruber seine Sichtweise zu Biken und Alkohol anhand eines chemischen Versuchs und rief zu einem respektvollen und toleranten Umgang Wanderer – Förster/Jäger und Biker auf.
In der von Mag. Philip Rafalt geleiteten Podiumsdiskussion, sprachen sich die Vertreter von Naturfreunde, Alpenverein, Arbö, ein Jurist, ein Vertreter einer Forstverwaltung und Ex Radprofi Roman Rametsteiner für ein verständnisvolles Miteinander aus. Auch legales Biken auf österreichischen Forststraßen, sowie Eigenverantwortung der Biker wurden diskutiert.

Biker sollen nicht wild durch den Wald rauschen

So muss auch laut Norbert Breitschopf, NF Vorsitzende Stellvertreter die Haftungsfrage im Gesetz geändert werden. Breitschopf will auch nicht, dass Biker wild durch den Wald fahren, sondern auf den Forstwegen bleiben.
Da es österreichweit etwa 800.000 Personen gibt, die auf zwei Rädern Erholung suchen, wäre es auch aus wirtschaftlicher Sicht ganz wichtig, Forststraßen zu öffnen. Viele Tourismusregionen haben schon lange erkannt, dass Biker zu einem wichtigen Wirtschaftsfaktor geworden sind.

Biken in vielen Regionen wichtiger Wirtschaftsfaktor

So ist im Kanton Graubünden in der Schweiz die Wertschöpfung im Sommer fast gleich hoch, wie im Winter der Skifahrer.
Den interessanten Tag in Walding beendeten die jungen Einrad-Fahrer „Flyin’ Unis“ mit einer tollen Einrad-Show und eine große Tombola.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.