10.07.2016, 15:49 Uhr

Schaubienenstock im Gemeindehof Ottensheim

(Foto: Herbert Schöttl)
OTTENSHEIM (schöttl). Der Ottensheimer Imkerverein lud Schüler der Volksschule Ottensheim ein, die Scheu vor den Bienen nehmen und ihnen bei der Arbeit zu zuschauen. Zu diesem Zweck hat der Verein einen Schau-Bienenstock im Hof des Gemeindeamtes aufgestellt. Hier können sie genau beobachten, wie die Bienen beim Einflugloch ankommen, mit den Pollen an den Wächtern vorbei den Weg in den Bienenstock suchen und dort die Pollen abliefern. Hinter einer Glasscheibe arbeiten hunderte Bienen die dann die für die Produktion des Honigs verantwortlich sind.

Neuer Imkervereinobmann

Ottensheim ist eine von sechs Gemeinden in Oberösterreich, die den Ruf des Landes und Global 2000 folgten und den Titel „Bienenfreundliche Gemeinde“ tragen.
„Bei uns in Ottensheim werden Landwirte und jene Personen unterstützt, die durch Blumenwiesen den Bienen die Honigproduktion ermöglichen“, so der neue Obmann des Imkervereines Manfred Pühringer und Bürgermeister Franz Füreder.
In Ottensheim gibt es zurzeit etwa 30 Imker, wobei der örtliche Imkerverein heuer sein 125-jähriges Betsehen feiert. In den letzten 25 Jahren stand Karl Pichler dem Verein als Obmann vor. Er schrieb auch eine Chronik über die 125 Jahre des Ottensheim Imkervereins.

Schaubienenstock

Zum Abschluss durften die Kinder die verschiedenen Honige von Blüten-, Wald- und Cremehonig kosten. Der Schaubienenstock ist bis Herbst im Hof des Ottensheimer Gemeindeamtes frei zugängig. Er wurde mithilfe von Metall Design Bernhard Karl, Werbetechnik Wilhelm Humer und Lasertechnik Zauner gesponsert.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.