Alles zum Thema Bienenfreundliche Gemeinde

Beiträge zum Thema Bienenfreundliche Gemeinde

Lokales
Die bienenfreundlichen Schüler der NMS Timelkam sind stolz auf ihre beiden Insektenhotels.
4 Bilder

NMS Timelkam
Schulklassen bauten zwei Insektenhotels für Bienen

TIMELKAM. Die Klassen 3b und 4c der NMS-Timelkam bauten mit Hilfe der Werklehrer Judith Hubl und Fritz Pilz zwei große Insektenhotels. Die Materialien sammelten die Schüler im Herbst, das Holz für die Konstruktion stellte die „bienenfreundliche“ Gemeinde Timelkam zur Verfügung. In den Werkstunden arbeiteten die Schüler über den Winter eifrig an den Insektenhotels. Zusätzlich lernten sie in Biologie einiges über Wildbienen und ihr Zuhause. Ziel dieses Gemeinschaftsprojektes ist, Insekten und vor...

  • 11.06.19
  •  1
Lokales
Neben zahlreichen öffentlichen Blühflächen wurde nun auch eine Streuobstwiese und Naschhecke gepflanzt.

Laakirchen setzt weiteren Schritt zur "Bienenfreundlichen Gemeinde"

Mit vielen kleinen Maßnahmen will die Stadtgemeinde Laakirchen Großes für die Natur und Umwelt bewirken. Eine öffentlich zugängliche Streuobstwiese und Naschhecke sowie geschaffene Blühflächen sind nur einige der vielen Aktionen, die bereits umgesetzt wurden. Alte robuste Sorten wie Tafelbirne, Conference, Williams Christ, Hauszwetschke, Pflaume und Apfelbäume, wurden mit Hilfe von Gemeindemitarbeitern und der Baumschule Vielhaber auf einer Wiese entlang des „Schweigthaler Kirchenweges“...

  • 06.06.19
Lokales
Auch vier Landwirte beteiligten sich an der Aktion der Initiative "Um Welt bewusst sein".
2 Bilder

Aktion
Hofkirchner nun noch "bienenfreundlicher"

Mit Saatgut-Aktion sollen in Hofkirchen mehr Blumenflächen für Bienen entstehen. HOFKIRCHEN. Die Initiative „Um Welt bewusst sein“ hat sich in ihrer Gemeinde Hofkirchen ganz dem Naturschutz verschrieben. Mit ihrer neuen Aktion rückt sie die Honigbiene in den Fokus. Sie und viele andere blütenbestäubende Insekten ermöglichen die Befruchtung von Kulturpflanzen und tragen damit einen wesentlichen Teil für unsere Lebensgrundlage bei. Hofkirchner hatten dabei die Möglichkeit kostenlos Saatgur für...

  • 15.05.19
Lokales
Franz Hirsch, Christine Altecker, Peter Helml (v.l.).

Bienenfreundliche Gemeinde
Fotovortrag über heimische Insekten

Die Naturfotografin Christine Altecker aus dem Team der "Bienenfreundlichen Gemeinde" begeisterte im Pfarrsaal mit einem Fotovortrag über heimische Insekten. OTTNANG. Die Besucher konnten nicht nur spektakuläre Großaufnahmen von Wildbienen, Wespen, Käfern, Schmetterlingen und Raupen bewundern, Altecker hatte auch Tipps parat, wie man seinen Garten bienenfreundlich gestalten kann. Sie zeigte auch Fotos aus ihrem Privatgarten, in dem sie in liebevoller Kleinarbeit unterschiedliche Lebensräume...

  • 01.05.19
  •  1
Lokales
Zahlreiche Gebäude sind mit Photovoltaik-Anlagen ausgestattet, zum Beispiel das Marktgemeindeamt Wartberg
2 Bilder

Tag der Sonne
Wartberg an der Krems – Vorbild in Sachen Umweltschutz

Wartberg an der Krems ist auf dem Weg zur ersten "bienenfreundlichen Gemeinde" im Bezirk Kirchdorf. WARTBERG. 17 „bienenfreundliche Gemeinden“ setzen sich in Oberösterreich derzeit ganz besonders für den Bienenschutz und die Artenvielfalt ein. Sie verzichten auf Pestizide auf öffentlichen Grünflächen, bepflanzen diese insektenfreundlich und animieren die Bevölkerung dazu, ihre Gärten entsprechend zu gestalten. Als erste Gemeinde im Bezirk Kirchdorf ist Wartberg in das Programm des...

  • 30.04.19
Freizeit
Tag der Sonne am 4. Mai 2019.

"Tag der Sonne" am 4. Mai 2019 in Wartberg

Der Ausschuss für örtliche Umweltfragen und Energie der Marktgemeinde, die Wartberger Dorf- und Siedlergemeinschaft, das Team des Kräutergartens und der Imkerverein laden zum "Tag der Sonne" ein. WARTBERG/KREMS. Dieser Tag mit Pflanzentauschbörse, Kräutergarten sowie geöffnetem Lehr- und Schaubienenhaus findet am Samstag, 4. Mai 2019, ab 10 Uhr, im Bereich der Stockschützenhalle statt (bei jeder Witterung). Für das leibliche Wohl wird in der Stockschützenhalle durch den Bauernmarkt...

  • 16.04.19
  •  1
Lokales
Herr Pabinger, Leiter der Bibliothek, mit Bürgermeister Ing. Fritz Feichtinger und Dechant Mag. Franz Starlinger.

Bücherei Laakirchen unterstützt die Aktion „Bienenfreundliche Gemeinde“

LAAKIRCHEN. Mit dem Ankauf von vielen Büchern und Materialien zum Thema Bienen unterstützt die öffentliche Bücherei der Pfarre Laakirchen das Vorhaben der Stadtgemeinde Laakirchen „Bienenfreundliche Gemeinde“ zu werden. Bei einem „Tag der offenen Tür“ am Donnerstag, dem 4. April konnten sich die Besucherinnen und Besucher ein Bild von dem umfangreichen Angebot zum Thema Bienen und deren Schutz machen. So gibt es von Brettspielen für die Kleinsten bis hin zu anspruchsvollen Sachbüchern ein...

  • 11.04.19
Lokales
Wels startet die Aktion "Rettet die Bienen!".
3 Bilder

Viel Engagement
Rettung der Bienen

Im Bezirk gibt es vier bienenfreundliche Gemeinden und auch die Stadt Wels setzt sich für Bienen ein. WELS & WELS-LAND (kk). Bereits vier „Bienenfreundliche Gemeinden“ setzen sich in Wels-Land aktiv für den Bienenschutz und die Artenvielfalt ein. Sie verzichten auf Pestizide auf öffentlichen Grünflächen, bepflanzen diese bienenfreundlich oder laden die Bevölkerung ein, auch ihre Hausgärten für Bienen einladend zu gestalten. Im Vorjahr sind die beiden Gemeinden Krenglbach und Marchtrenk...

  • 03.04.19
Lokales
2 Bilder

Bienenfreundliche Gemeinde
Laakirchen: Viele kleine Aktionen, die Großes bewirken

Am Weg zur „Bienenfreundlichen Gemeinde“ setzt die Stadtgemeinde Laakirchen auch heuer viele Aktionen, um für Bienen, Hummeln und andere Nützlinge einen insektenfreundlichen Lebensraum zu schaffen. LAAKIRCHEN. o werden beispielsweise 19 öffentliche Flächen nur zweimal jährlich nach abblühen der Wildblumen gemäht, um das Wachstum der Pflanzen zu fördern, die eine wichtige Nahrungsquelle für die Insekten darstellen. Besonders anziehend für (Wild)Bienen und Hummeln sind auch Sträucher und Hecken,...

  • 18.02.19
Lokales

Pucking blüht für seine Bienen auf

Als eine der ersten zwölf „Bienenfreundlichen Gemeinden“ wurde Pucking beim Bienenfest des OÖ. Imkereizentrums ausgezeichnet. PUCKING (red). Bienenfreundliche Gemeinden verzichten auf Pestizide auf .öffentlichen Grünflächen, bepflanzen diese bienenfreundlich oder laden die Bevölkerung ein, auch ihre Hausgärten in kleine Oasen für Insekten zu verwandeln. Mit Unterstützung des Bodenbündnis haben die ersten 12 gemeinsam – neben zahlreichen Aktionen - bereits über 10.000 m. Bienenweide...

  • 26.08.18
Lokales
Ottnanger Abordnung mit Bürgermeister Friedrich Neuhofer (3.v.l.) und Bienenbeauftragtem Peter Helml (Mitte) in Linz.

Auszeichnung: Ottnang blüht auf für die Bienen

OTTNANG. Als eine der ersten zwölf „Bienenfreundlichen Gemeinden“ wurde Ottnang von Umwelt-Landesrat Rudi Anschober ausgezeichnet. "Bienenfreundliche Gemeinden" verzichten auf Pestizide auf öffentlichen Grünflächen, bepflanzen diese bienenfreundlich oder laden die Bevölkerung ein, auch ihre Hausgärten in kleine Oasen für Insekten zu verwandeln. Mit Unterstützung des OÖ Bodenbündnis haben die ersten zwölf Gemeinden gemeinsam bereits mehr als 10.000 Quadratmeter Bienenweide angelegt und über 13...

  • 25.07.18
Lokales

Stadtgemeinde Laakirchen wird bienenfreundlich

LAAKIRCHEN. Die Stadtgemeinde Laakirchen gehört zu jenen fünf OÖ Gemeinden, die sich 2018 am Projekt „Bienenfreundliche Gemeinde“ beteiligt. In Zukunft sollen öffentliche Flächen in Laakirchen bienenfreundlich gestaltet und pestizidfrei gepflegt werden. Viele Ideen entstanden beim Startworkshop am Dienstag, dem 19. Juni 2018 im Neuen Rathaus Laakirchen. Vertreter aus Politik, Klimabündnis, Kindergärten, Imkerverein und umweltinteressierten BürgerInnen bildeten Arbeitsgruppen, um...

  • 03.07.18
Lokales
mit v.l.n.r. Richard Schachinger (Bodenbündnis), LR Rudi Anschober, Gerlinde Larndorfer-Armbruster (Bodenbündnis), LR Max Hiegelsberger, Johann Gaisberger (OÖ Imkerpräsident)

Asten als „bienenfreundliche Gemeinde" von Landesrat Anschober ausgezeichnet

ASTEN. Landesrat Rudi Anschober zeichnete beim Bienenfest des OÖ Imkereizentrums die Gemeinde Asten als „bienenfreundliche Gemeinde" aus. Was leisten „bienenfreundliche Gemeinden"? Bienenfreundliche Gemeinden verzichten auf Pestizide auf öffentlichen Grünflächen, bepflanzen diese bienenfreundlich oder laden die Bevölkerung ein, auch ihre Hausgärten in kleine Oasen für Insekten zu verwandeln. Mit Unterstützung des oberösterreichischen Bodenbündnis haben die ersten 12 Gemeinden gemeinsam...

  • 02.07.18
Leute
Richard Schachinger (Bodenbündnis), LR Rudi Anschober, BGM Hubert Kern, Bienenbeauftragte Sabine Schardax, Gerlinde Larndorfer-Armbruster (Bodenbündnis), LR Max Hiegelsberger, Johann Gaisberger (OÖ Imkerpräsident) (v.li.).

Aschach an der Steyr blüht auf für Bienen

Aschach/Steyr ist vergangenen Freitag (22. Juni) als eine der ersten 12 „Bienenfreundlichen Gemeinden“ von LR Rudi Anschober beim Bienenfest des OÖ Imkereizentrums ausgezeichnet worden. ASCHACH. Bienenfreundliche Gemeinden verzichten auf Pestizide auf öffentlichen Grünflächen, bepflanzen diese bienenfreundlich und laden die Bevölkerung ein, auch ihre Hausgärten in kleine Oasen für Insekten zu verwandeln. Mit Unterstützung des OÖ Bodenbündnis haben die ersten 12 gemeinsam - neben zahlreichen...

  • 28.06.18
Lokales
Gemeinderat Franz Köppl, Peter Kraushaar (Umweltsachbearbeiter Stadtamt), Stefan Hindinger, Gemeinderat Siegfried Kroismayr (v.l.)
2 Bilder

Vöcklabruck als "Bienenfreundliche Gemeinde" ausgezeichnet

VÖCKLABRUCK. Die Stadtgemeinde Vöcklabruck wurde als eine der ersten zwölf „Bienenfreundlichen Gemeinden" von Landesrat Rudi Anschober beim Bienenfest des OÖ Imkereizentrums ausgezeichnet. Bienenfreundliche Gemeinden verzichten auf Pestizide auf öffentlichen Grünflächen, bepflanzen diese bienenfreundlich oder laden die Bevölkerung ein, auch ihre Hausgärten in kleine Oasen für Insekten zu verwandeln. „Vöcklabruck ist auf einem guten Weg. Wir verzichten seit Jahren auf das...

  • 27.06.18
Lokales

Dorf erhält Auszeichnung für Bienenfreundlichkeit

DORF/PRAM. Die Gemeinde wurde im Rahmen des Bienenfest des OÖ Imkereizentrums am 22. Juni als eine der ersten 12 "Bienenfreundlichen Gemeinden" in Oberösterreich ausgezeichnet. Die Auszeichnung überreichten an Bürgermeister Karl Einböck die beiden Landesräte Rudi Anschober udn Max Hiegelsberger. Bienenfreundliche Gemeinden verzichten demnach auf Pestizide auf öffentlichen Grünflächen, bepflanzen diese bienenfreundlich oderladen die Bevölkerung ein, auch ihre Hausgärten in kleine Oasen für...

  • 27.06.18
Lokales

Kulturfrühstück "Faszination Biene: Das große Bienensterben - was steckt dahinter?"

Die öffentliche Bibliothek Asten lädt am Samstag, 28.4.2018 um 9:00 Uhr zu einem köstlichen Frühstück in den Pfarrsaal ein. Die Bienenfachfrau Dr. Katja Hintersteiner, Stadtimkerin in Linz, informiert uns darüber, welchen Gefahren Bienen in der heutigen Zeit ausgesetzt sind, welche Folgen eine weitere Zunahme des Bienensterbens für uns Menschen hätte, und was jeder einzelne im Kleinen beitragen kann, um dieser gefährlichen Entwicklung entgegenzuwirken. Im Anschluss an den Vortrag besteht die...

  • 16.04.18
Lokales
3 Bilder

Gallneukirchen wird bienenfreundlich

Spezielle Maßnahmen sollen das Aussterben von Bienen verhindern BEZIRK (vom). Auf ihren Wiesen und in ihren Parks nimmt das Summen wieder stetig zu: Zwölf Pioniergemeinden in Oberösterreich setzen sich derzeit aktiv für den Bienenschutz ein. Nachdem im Jahr 2015 im Bezirk Urfahr-Umgebung Ottensheim als Pilotgemeinde startete, macht sich nun auch Gallneukirchen auf den Weg zur "Bienenfreundlichen Gemeinde". Nach der Erhebung der Ausgangssituation erfolgte unter Begleitung durch das Bodenbündnis...

  • 22.02.18
Freizeit
Starker Einsatz für die Honigbiene – vom Imkerverein St. Agatha bis zu den bienenfreundlichen Gemeinden Weibern und Eferding.
3 Bilder

"Queens Klub" St. Agatha & Bienenfreundliche Gemeinden: Einsatz für Bienen

Das Hausruckviertel setzt sich dank Imkerverein und dem Projekt "Bienenfreundliche Gemeinde" stark für den Schutz der Bienen ein. BEZIRKE (jmi). Bienen als „Sitznachbarn“ im Unterricht? Nein, so weit kommt es nicht, auch wenn die NMS St. Agatha ein Bienenzentrum beheimatet. In dieser Anlaufstelle des hiesigen Imkervereins finden Besucher nicht nur Honigprodukte, sondern auch allerhand Wissenswertes über die Biene. „Früher hatte jeder Landwirt Bienen – man brauchte sie ja zur Bestäubung....

  • 21.02.18
Lokales
Eine Wildbiene auf dem orangeroten Habichtskraut. Es blüht von Juni bis August und schmeckt auch Schmetterlingen.
4 Bilder

Wildblumen zur Rettung der Biene

Bienenfreundliche Gemeinden wollen den Insekten künftig das Leben leichter machen. BEZIRK (csw). Unkrautvernichtungsmittel, das Roden von Stauden und Hecken sowie intensive Düngung machen den Bienen schwer zu schaffen. Viele der 690 Bienenarten, die es in Österreich gibt, kämpfen mit herben Verlusten oder sind vom Aussterben bedroht. Um den Tieren zu helfen, setzen sich in Oberösterreich zwölf Pioniergemeinden aktiv für Bienenschutz ein, darunter auch Vöcklabruck und Ottnang. "Wenn Boden und...

  • 21.02.18
  •  2
Lokales
Bei einem Startworkshop sammelten die Teilnehmer Ideen für den verstärkten Schutz der Bienen in Vöcklabruck.

Vöcklabruck bekennt sich als "Bienenfreundliche Gemeinde"

Vöcklabruck ist eine von elf oberösterreichischen Pioniergemeinden, die sich um das Wohl der Bienen kümmert. VÖCKLABRUCK. Elf oberösterreichische Pioniergemeinden haben ein klares Ziel: den Schutz der Bienen. Seit 5. Oktober ist Vöcklabruck eine von ihnen. Denn die Bienen – unerlässlich für die Bestäubung vieler Nutzpflanzen – sind geschwächt, ihre Bestände schwinden stark. Die Auslöser reichen vom Verlust an Nahrungs- und Nistmöglichkeiten über Pestizideinsatz und Parasiten bis hin zum...

  • 19.10.17
Lokales
Utzenaich setzt Maßnahmen zum Schutz der Bienen.

Utzenaich wird bienenfreundlich

UTZENAICH. Nach erfolgreicher Bewerbung für das Projekt „bienenfreundliche Gemeinde“ startete die Gesunde Gemeinde Utzenaich mit einem Workshop in die zweijährige Projektphase. Dabei wurden von den Teilnehmern bienenfreundliche Ideen gesammelt zu den Themen öffentlicher Raum, Garteln, Betriebe, Landwirtschaft und Bewusstseinsbildung. Die Gemeinde Utzenaich gehört zu jenen elf OÖ Pioniergemeinden, die sich am Projekt beteiligen. Mit der Unterstützung vom Umweltresort des Landes...

  • 26.07.17
Lokales
Landesrat Rudi Anschober, Ercan Sen (Bienenfreundliche Gemeinde Asten), Gerlinde Larndorfer-Armbruster (Bodenbündnis OÖ), Bürgermeister Franz Füreder und Susanna Kolb (Bienenfreundliche Gemeinde Ottensheim) und Dominik Linhard (Global 2000)

Asten nun Teil des Pilotprojekts "Unser Boden für Bienen"

ASTEN. Aufgrund des großen Erfolgs des Pilotprojekts "Unser Boden für Bienen" wird die Weiterführung und Unterstützung für „Bienenfreundliche Gemeinden“ auch 2017 vom oö. Umweltressort unterstützt. Insgesamt werden heuer fünf oberösterreichische Gemeinden im Zuge des Projekts betreut – darunter auch die Gemeinde Asten. Ziel ist es, das Bewusstsein für Umwelt- und Bodenschutz zu stärken und die Gemeinden zu unterstützen, ein umfassendes Maßnahmenbündel zu schnüren, um Bienen- und...

  • 02.06.17
  • 1
  • 2