Bodenschutz

Beiträge zum Thema Bodenschutz

Landtagsabgeordneter Christian Dörfel

ÖVP-Klubobmann Dörfel
"Bodenschutz noch stärker gewichten"

Die heimischen Böden sind Lebensgrundlage für die oberösterreichischen Bauern. OÖVP Bezirksobmann, Landtagsabgeordneter Christian Dörfel aus Steinbach/Steyr ist von der Notwendigkeit des Bekenntnisses zu Erhalt und Pflege der oberösterreichischen Böden überzeugt: „Gesunder Grund und Boden ist das höchste Gut und Lebensgrundlage für uns Landwirte. Wir haben uns im Unterausschuss Bodenschutz gemeinsam darauf verständigt, dem Thema noch mehr Bedeutung einzuräumen.“ Nahversorgung muss im Ort...

  • Kirchdorf
  • Franz Staudinger
LA Wolfgang Spitzmüller übt Kritik an Geschäfts-Großprojekten in der Periphere zahlreicher Gemeinden.

Die Grünen Burgenland
Wolfgang Spitzmüller-Kritik an Bodenversiegelung

Landtagsabgeordneter Wolfgang Spitzmüller kritisiert maßlosen Ausbau von Einkaufstempeln und Supermärkten. OBERSCHÜTZEN. LA Wolfgang Spitzmüller kritisiert die stetig steigende Bodenversiegelung und den Verlust von Grünflächen durch Ausbau von Einkaufstempeln in vielen Gemeinden. "Für die Grünen ist es völlig unverständlich, dass hier weder Land noch Gemeinden verstehen, welche riesigen Probleme der maßlose Ausbau von Einkauftempeln und Supermärkten außerhalb der Gemeinden mit sich bringt", so...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
1 2

Boden Wasserschutzberatung regt zum Nachdenken an
Corona - Silvester 2020 ! Lichtblick für Tiere, Boden, Wasser und Luft ?

Das Christkind  hat die Geschenke gebracht, der Jahreswechsel steht unmittelbar bevor. Viele stellen sich wieder die Frage, mit welchen Highlights der Jahreswechsel gefeiert werden soll bzw. muss. Dabei gibt es derzeit mit Corona sicher größere Herausforderungen, die es zu bewältigen gilt sagt Thomas Wallner, Leiter der Wasserschutzberatung aus Neuhofen . NEUHOFEN :  Die Pandemie hat uns voll im Griff. Weniger Action und mehr Hausverstand wäre - nicht nur zu Coronazeiten - wünschenswert. Ein...

  • Linz-Land
  • Hermann Stoiber

Welttag des Bodens
Wer pflegt dieses Land von Ost bis West und deckt dabei gleichzeitig mehrmals täglich den Tisch mit hochwertigen Lebensmitteln?

Der Welttag des Bodens am 5. Dezember 2020 sollte Anlass sein, darüber nachzudenken wer sich dafür verantwortlich zeichnet, dass wir in einem so lebens- und liebenswerten Land leben können, welches an Naturvielfalt nur schwer zu überbieten ist. Wer pflegt dieses Land von Ost bis West und deckt dabei gleichzeitig mehrmals täglich den Tisch mit hochwertigen L-bensmitteln? Es sind unsere Bäuerinnen und Bauern! Dieselben sind es auch, welche Grund und Boden seit Generationen nachhaltig,...

  • Wels & Wels Land
  • Landwirtschaftskammer Eferding Grieskirchen Wels
Doppelte Sicherheit?
Bestehende Konglomerat-Gesteinsschicht durch angelieferten Granitstein verdeckt.
1 13

Baukultur & Stadtentwicklung
Reichlich Granit & Beton für Rad- & Fußweg

Rad- und Fußwege — ja! Wände aus Granit und Beton — nein! Es ist gut und wichtig, dass wir Rad- und Fußwege für den Alltagsverkehr ausbauen. Genau dafür darf öffentliches Geld in die Hand genommen werden. Denn es bringt vielen Menschen etwas. Im Fall der Radwegverbindung beim Scheibbser Stadtpark entlang der B29 hätte aber vieles anders und ökologisch verträglicher laufen können. Besser würde es jedenfalls sein, wenn eine seriöse Entwurfsplanung vorgenommen und dem Gemeindevorstand vorgelegt...

  • Scheibbs
  • Joseph Hofmarcher
Messung der Bodentemperatur

Boden das kostbare Gut für die Landwirtschaft
Kalt wird’s - auch in unseren Ackerböden

 Die Tage werden kürzer, die Nächte immer länger und der Nebel wird mehr - das wirkt sich auch auf die Bodentemperaturen unserer Ackerflächen aus. NEUHOFEN (hst) :  Die Bodentemperatur beeinflusst alle chemischen und biochemischen Prozesse im Boden. Besonders auf die Verfügbarkeit von Stickstoff hat die Bodentemperatur große Auswirkungen. Mineralisierung macht Stickstoff erst pflanzenverfügbar Die Bodentemperatur beeinflusst viele Prozesse im Boden, z.B. die Mineralisierung der abgestorbenen...

  • Linz-Land
  • Hermann Stoiber
Dichter Zwischenfruchtbestand
3

Humus durch Anbau von Zwischenfrucht erhalten
Neuhofner Landwirte für Erosionsschutz

Durch eine ständige Bedeckung und Durchwurzelung des Bodens ist eine Abschwemmung von Humus sehr selten. NEUHOFEN (hst): Felder mit üppigeren Bewuchs im Herbst und Winter zu sehen ist nichts ungewöhnliches. Landwirte die im Grundwasser 2020 teilnehmen verpflichten sich Begrünungsmischungen anzubauen und über den Winter stehen zu lassen. Diese frieren durch die Kälte ab, bedecken den Boden und geben so nicht nur den Bodenlebewesen Schutz und Nahrung sondern Deckung für das Wild. Unkraut wird...

  • Linz-Land
  • Hermann Stoiber
Die Ziesel zählen zu seltenen Tierarten - durch Verbauung wird ihr Lebensraum immer weiter zurückgedrängt.
1 1 6

Vorletzter Platz
Österreich im EU-Naturschutz-Ranking weit abgeschlagen

Die Europäische Umweltagentur stellt ein schlechtes Zeugnis aus: Rund 80 Prozent der bewerteten Arten und Lebensräume in Österreich sind in keinem "guten Zustand" – Verbauung, Verschmutzung und Übernutzung als Hauptbelastungsfaktoren – Der WWF fordert einen starken Biodiversitäts-Aktionsplan und eine Reduktion des Bodenverbrauchs. ÖSTERREICH. Auf Basis offizieller Berichte der Mitgliedsstaaten bewertet die Europäische Umweltagentur alle fünf Jahre den Zustand von Tier- und Pflanzenarten sowie...

  • Maria Jelenko-Benedikt
Klima-Landesrat Stefan Kaineder mit den engagierten Gemeindevertretern der 20 neu ausgezeichneten „bienenfreundlichen Gemeinden“
1

Auszeichnung
Haslach und Rohrbach-Berg sind bienenfreundliche Gemeinden

Auf ihren Wiesen und in ihren Parks nimmt das Summen wieder stetig zu: 20 neue „Bienenfreundliche Gemeinden“ sind von Landesrat Stefan Kaineder im Kulturzentrum ALFA Laakirchen ausgezeichnet worden. Zu den ausgezeichneten Gemeinden 2020 zählen unter anderem Rohrbach-Berg und Haslach. ROHRBACH-BERG, HASLACH. Die Bienenfreundlichen Gemeinden setzen sich aktiv für den Bienenschutz und die Artenvielfalt ein: Sie verzichten mit Unterstützung des Bodenbündnis OÖ auf Pflanzenschutzmittel auf...

  • Rohrbach
  • Sarah Schütz
Bürgermeister Klaus Schneeberger und Umweltstadtrat Norbert Horvath bekennen sich zum Bodenschutz.

Europäisches Bodenbündnis
Ein Schritt in Richtung Bodenschutz

Die Stadtregierung entscheidet sich für Bodenbündnis, um Grünraum zu erhalten. WIENER NEUSTADT (mp). Die Stadt Wiener Neustadt ist dem Bodenbündnis „European Land and Soil Alliance“ beigetreten. Damit will die Stadtregierung unter Beweis stellen, wie ernst es ihr ist, eine schonende Weiterentwicklung der Stadt in Angriff zu nehmen. Das oberste Ziel des Bodenbündnisses ist die Erhaltung der unversiegelten Flächen. Das ist auch zugleich ein Hochwasserschutz, weil Regen einsickert, und nicht über...

  • Wiener Neustadt
  • Mirjam Preineder
1

Bürgerinitiative für weniger Bodenversiegelung in Eichgraben

Nicht erst seit die österreichische Hagelversicherung eine großangelegte Kampagne gegen die ausufernde Bodenversiegelung gestartet hat, ist bekannt, dass Österreich, und ganz speziell Niederösterreich, Spitzenreiter im täglichen Bodenverbrauch ist: in Österreich wird jeden Tag eine Fläche im Ausmaß von 20 Fußballfeldern versiegelt. FUSSBALLFELDER! Konsumiert werden vor allem Wiesen und Felder, zum Teil für Wohnraum, zum Teil für weitere Einkaufszentren, um den Umsatz der Konzerne zu steigern,...

  • Niederösterreich
  • Sandra Engelmann
Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger und Landwirtschaftskammer OÖ-Präsidentin Michaela Langer-Weninger präsentieren den achten Bodeninformationsbericht.
2

Bodenqualität
Oberösterreichs Böden sind gut in Schuss

Der alle fünf Jahre veröffentlichte oberösterreichische Bodeninformationsbericht bescheinigt Oberösterreichs Freiflächen einen guten Zustand. OÖ. Der oö. Bodeninformationsbericht ist „so etwas wie die Inventur der oberösterreichischen Böden“, erklärt Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger. Der Bericht liefert im Fünfjahreszyklus eine Bestandsaufnahme der rund 1,2 Millionen Hektar Landesfläche und lässt Schlüsse auf deren Entwicklung zu. Etwas mehr als die Hälfte (55 Prozent) der Landesfläche ist...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Zwischenfruchtbestand
7

Erosion minimieren !
Neuhofener Bauern setzen auf Zwischenfrüchte

Durch die ständige Bedeckung und Durchwurzelung des Bodens ist eine Abschwemmung von wertvollen Humus sehr selten. NEUHOFEN (hst):  Felder mit üppigeren Bewuchs im Herbst und Winter zu sehen ist nichts ungewöhnliches. Landwirte die im Grundwasser 2020 teilnehmen verpflichten sich Begrünungsmischungen anzubauen und über den Winter stehen zu lassen. Diese frieren durch die Kälte ab, bedecken den Boden und geben so nicht nur den Bodenlebewesen Schutz und Nahrung sondern Deckung für das Wild....

  • Linz-Land
  • Hermann Stoiber

Euregio Ökopark Lassee
Bodenschutz und Lebensraumverbesserung

Eine Initiative von Bürgermeister Karl Grammanitsch für klimafitte Waldbestände und Bodenschutzanlagen war der Startschuss für eine gemeinsame Flurplanung in den Gemeinden Lassee, Marchegg und Weiden an der March. In einem nächsten Schritt wurde die Planungsregion um die Gemeinden Engelhartstetten und Haringsee erweitert. LASSEE. Der fortschreitende Klimawandel im Marchfeld veranlasst die beteiligten Gemeinden gemeinsam Maßnahmen zur Verbesserung des Lebensraums und zur Erhöhung der...

  • Gänserndorf
  • Thomas Pfeiffer
Zweige können auch als zusätzliche Anflugstelle für Vögel in Nähe des Futterhäuschens angebracht werden.
1 6

"Upcycling-Tipp" für Christbäume
Weihnachtsbäume nicht gleich wegwerfen

Christbäume müssen nicht gleich nach den Feiertagen entsorgt werden. BezirksRundschau-Dekoexpertin Elke Grumbach hat Tipps zur natürlichen Weiterverwendung. BEZIRK (ach). Alle Jahre wieder schmücken sie zu Weihnachten unsere Wohnzimmer: Die Christbäume. In vielen Haushalten des Bezirks wird Weihnachten mit geschmücktem Christbaum gefeiert. Traditionell bis zum Dreikönigstag, am 6. Jänner, mitunter sogar bis Maria Lichtmess am 2. Februar verschönern sie mit ihren grünen Nadeln samt harzigem Duft...

  • Braunau
  • Elke Grumbach
DI Thomas Mitterstöger, DI Christian Steiner, STR Leopold Spitzbart, VBgm. Mag. Roland Honeder

Boden und Natur zum Begreifen

KLOSTERNEUBURG. Unter dem Motto „Boden und Natur zum Begreifen“ lud die Stadtgemeinde Klosterneuburg gemeinsam mit der Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ (eNu) und der Fachabteilung Landentwicklung der Agrarbezirksbehörde (NÖABB) im Land Niederösterreich zu einem Rundgang ein. Ziel waren Vorzeigebeispiele im Umgang mit dem Boden und dem Erhalt der Artenvielfalt. Klosterneuburg gehört zu den ersten Bodenbündnisgemeinden Niederösterreichs und bekennt sich schon seit vielen Jahren zu einem...

  • Klosterneuburg
  • Birgit Schmatz

Naturschutz
Bodenschutz ist Klimaschutz

In Österreich werden 20 Hektar pro Tag zubetoniert. Damit geht immer mehr die Grundlage der regionalen Lebensmittelproduktion und der Versorgung der Bevölkerung verloren.  WEISSENSEE. Bodenschutz ist Umweltschutz. In Österreich werden zwanzig Hektar pro Tag zubetoniert. „Kein zweites Land in Europa geht so verantwortungslos mit der Verbauung der Böden um wie Österreich“, sagte Mario Winkler, Kommunikationsleiter der Hagelversicherung, bei der Veranstaltung "Wir verlieren den Boden unter den...

  • Kärnten
  • Spittal
  • Thomas Dorfer
Umweltstadträtin Eva Schobesberger fordert einen sorgsameren Umgang mit unseren Flächenreserven.
1

Linzer Bodentag
"Bodenschutz ist Klimaschutz"

Die Agrarflächen in Österreich sind durch Verbauung gefährdet. Am 14. September findet der Linzer Bodentag statt, um mehr Bewusstsein für eine neue, verbesserte Bodenpolitik zu schaffen. LINZ. Österreich verliert laut der Hagelversicherung jährlich 0,5 Prozent seiner Agrarflächen. Schreitet diese Entwicklung fort, gäbe es in 200 Jahren so gut wie keine Agrarflächen in Österreich mehr. Bodenpolitik ist nicht nachhaltigIn den letzten 50 Jahren wurden bereits 300.000 Hektar Felder und Wiesen...

  • Linz
  • Carina Köck
Landesrat Rudi Anschober überreicht die Anerkennungsurkunde an Hannes Hohensinner, den Klimaschutzbeauftragten der HLBLA St. Florian.

Landespreis für Umwelt & Nachhaltigkeit
Drei ausgezeichnete Umweltprojekte der Region Enns

REGION. Im feierlichen Ambiente der Redoutensäle in Linz verlieh Landesrat Rudi Anschober am 26. Juni die Landespreise für Umwelt und Nachhaltigkeit. Dieser Preis ist die offizielle Auszeichnung Oberösterreichs für Menschen und Einrichtungen, die sich um eine zukunftsfähige Entwicklung im Bereich Umwelt und Nachhaltigkeit unseres Landes verdient gemacht haben. Als Sonderkategorie wurde der Lichtschutzpreis vergeben, der Initiativen von Betrieben und Gemeinden für künstliches Licht im Einklang...

  • Enns
  • Michael Losbichler
Uli Böker (Die Grünen) freut sich über den Etappenerfolg beim Grünzug St. Isidor.

Entscheidung Grünflächen St. Isidor
Uli Böker: „Etappenerfolg ,grüner Argumente und für den Bodenschutz“

Die Grüne Raumordnungssprecherin Uli Böker freut sich über die einstimmige Entscheidung des Leondinger Gemeinderats, dass die Grünflächen in St. Isidor wieder in den überregionalen Grünzug aufgenommen werden sollen. LEONDING (red).  „Wir haben gemeinsam mit der Bürgerinitiative eine Verbauung der Grünflächen in St. Isidor striktest abgelehnt. Eine Verbauung, die immens schlecht wäre für das Klima, den Frischluftaustausch und den Bodenschutz. Nun müssen dieser Entscheidung auch Taten folgen und...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Boden = Basis des Gartenerfolgs.

Basis des Gartenerfolgs
Workshop für Hobbygärtner in Kronstorf

Am Samstag, 13. April, um 14 Uhr lädt der Obst- und Gartenbauverein Kronstorf zum Workshop „Boden – Basis des Gartenerfolgs" am Gelände der Familie Minhard ein.  KRONSTORF. Interessierte Hobbygärtner lernen beim Workshop in Kronstorf die wichtigsten Bodeneigenschaften kennen. Präparierte Bodenprofile und mitgebrachte Bodenproben werden zur Veranschaulichung gezeigt und erklärt. Praktische Tipps, wie man die Bodenfruchtbarkeit und die Bodenqualität des eigenen Gartenbodens erkennen kann, werden...

  • Enns
  • Michael Losbichler
1 4

Innovation in der Abdichtungs-, und Beschichtungstechnologie mit Polyurea
Innovation mit Polyurea für die Abdichtungs-, und Beschichtungstechnologie von Bauwerken

Polyurea Anfänglich als "Wunderbeschichtung" mit großer Skepsis gesehene Technologie, ist Polyurea mittlerweile als hoch-qualitative Beschichtungstechnologie anerkannt. Viele Irrtümer bezüglich der Verarbeitung - basierend auf den langjährigen Erfahrungen in der PU-Beschichtung - ließen erste Polyurea-Projekte scheitern. Nicht, weil das System selbst fehlerhaft war, sondern vielmehr, weil die Verarbeitung und Untergrundvorbereitung mit zu wenig "Know-How" durchgeführt wurden. Inzwischen ist der...

  • Salzburg
  • Christian Berlinger
1 3

Bodenschutz
Dietach wird Glyphosat frei!

Der dietacher Gemeinderat hat auf Antrag der Grünen nun endgültig das Aus für Glyphosat beschlossen. In der Sitzung am Donnerstag wurde der grüne Antrag einstimmig angenommen. Nach genauer Recherche hat sich herausgestellt, dass diverse Spritzmittel wie Round up, Clinic aber auch das nicht so agressive Mittel Finalsan auf versiegelten Flächen (Asphalt, Beton, Kopfsteinpflaster) in unserem Fall Gehsteigkanten ohnehin nicht verwendet werden dürfen. Das Abschwemmrisiko ist in diesem Fall zu hoch...

  • Steyr & Steyr Land
  • Lukas Reiter
Lehrgangsabsolvent aus St. Radegund: Günter Lesny (2.v.r.)

Neuer Raumplanungs- und Bodenbeauftragter

24 kommunale Raumplanungs- und Bodenbeauftragte bildet das Klimabündnis Österreich aus, und das Interesse am Lehrgang steigt nach wie vor. "Die Gemeinden erkennen zunehmend, wie wichtig der behutsame Umgang mit dem Boden für die Ortsentwicklung ist. Ortskernbelebung statt Zersiedelung und Vorkehrungen für Extremwetterereignisse wirken sich mehrfach positiv aus", sagt Lehrgangsleiterin Martina Nagl. Ein Absolvent, der mit seinem Wissen die Lebensqualität in seiner Gemeinde St. Radegund steigern...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.