Raumordnung

Beiträge zum Thema Raumordnung

Konflikt um die Raumplanung in Neuhofen
Opposition setzt auf Sondergemeinderat am 30. Juni

Für die Opposition ignoriert Neuhofens Ortschef die Raumplanung, Sondergemeinderat steht an. NEUHOFEN (nikl). Neuhofen soll deutlich langsamer wachsen: Das wurde im November 2019 bei einer Gemeinderatsklausur einstimmig beschlossen. Für die Grünen und die ÖVP ignoriert der Ortschef Günter Engertsberger diese Entscheidung mit seinen Genehmigungen. „Der Bau-Ausschuss empfiehlt weniger Wohneinheiten je Bauparzelle. Der Bürgermeister genehmigt dennoch mehr Wohneinheiten und löst damit weder die...

  • Linz-Land
  • Klaus Niedermair
Rechtsanwalt Christian Margreiter mit dem Milser Bgm. Peter Hanser.
  3

Pressekonferenz
Milser Bgm. geht einen Schritt nach vorne

Die umstrittene Ansiedlung der Firma „Tiroler Bio Pilze“ in Mils geht in die nächste Runde. Nachdem Bgm. Peter Hanser wegen seiner Vorgehensweise unter Kritik stand, informierte er  bei einer Pressekonferenz über die aktuelle Situation. MILS (mk). Die Causa rund um die Ansiedlung der Firma „Tiroler Bio Pilze" geht nach einer kurzen Abkühlungsphase in die nächste Runde. Nachdem es zuletzt aufgrund der Kritik aus der Bevölkerung und so manchen kritischen Stimmen aus dem Gemeinderat so...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Michael Kendlbacher
von links: Wirtschafts- und Raumordnungs-Landesrat Markus Achleitner und Landeshauptmann-Stellvertreter Manfred Haimbuchner präsentierten am 15. Juni die neue OÖ. Raumordnungsstrategie.

Haimbuchner/Achleitner
Neue Raumordnungsstrategie setzt auf Nachhaltigkeit

Wie sollen Städte und Gemeinden in zehn Jahren aussehen? Die neue oberösterreichische Raumordnungsstrategie berücksichtigt weltweite Entwicklungen wie den demografischen Wandel und die Globalisierung. Wie die Strategie erarbeitet wurde und was sie beinhaltet, präsentierten Manfred Haimbuchner und Markus Achleitner am 15. Juni. OÖ. Um auf die Zukunft vorbereitet zu sein, geht die neue oberösterreichische Raumordnungsstrategie der Frage nach, wie wir in zehn Jahren leben wollen. „Mit...

  • Oberösterreich
  • Katharina Wurzer
Personalwohnhaus soll lt. Masterplan kommen.

Fieberbrunn - Masterplan
Laut Masterplan kommt Personalwohnhaus Reith

FIEBERBRUNN (niko). Ein „Masterplan“ wurde für die Wirtschaftsentwicklung im Nahbereich der Bergbahn-Talstation entwickelt und im Gemeinderat präsentiert. Auch verkehrstechnische Lösungen sind eingearbeitet. Die drei Projektstandorte Doischberg 2, Hoch Tirol und Personalwohnhaus Reith wurden für die weitere Entwicklung und Umwidmung freigegeben. Prioritär soll das Personalwohnaus aufgrund des dringenden Bedarfs an Mitarbeiterwohnraum realisiert werden. „Durch die Coronakrise kommt es auch...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Hochfilzen bemüht sich um neues Hotel.

Hochfilzen - Betriebsansiedlung
Kommt „Warminger“ Hotel?

Seit mehreren Jahren Bemühungen um Hochfilzener Hotelansiedlung HOCHFILZEN (niko). Begehungen, Besprechungen, Vereinbarungen, Stellungnahmen, Ablehnungen, Verträge – seit mehreren Jahren laufen die Bemühungen eines Investors und auch der Gemeinde Hochfilzen um die Realisierung eines Hotelprojekts in Unterwarming. Der Wunsch entspringt nicht zuletzt den gestiegenen Nächtigungszahlen (Stichwort „Biathlon“) und den fehlenden Gästebetten. Die Idee eines Chaletdorfs wurde bereits ablehnend...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Für das alte Wohn- und Pflegeheim wird die Nachnutzung ausgearbeitet.

Hopfgarten - Jahresausblick
Große Pläne für 2020 in Hopfgarten

Viele Vorhaben stehen auf der Agenda 2020 der Marktgemeinde Hopfgarten. HOPFGARTEN (niko). "Für 2020 gibt es in unserer Gemeinde wiederum viele Schwerpunkte", berichtet Bgm. Paul Sieberer im Hopfgartner Blattl. Im Fokus steht die Fertigstellung des Sozialzentrums gemeinsam mit der Partnergemeinde Itter bis Herbst. "Der Plan für  die Inbetriebnahme des neuen Zentrums wird ausgearbeitet, das Personal wird vorbereitet und entsprechend aufgestockt", so Sieberer. Damit in Zusammenhang steht...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Zeitschichten von Baukultur in Scheibbs: der gut angenommene Kulturhafen „Stadtmole“ von Arch. Wittmeir vor Gebäuden aus den letzten  Jahrzehnten und Jahrhunderten.
 2  1   4

Baukultur in Scheibbs
Architektonisch wertvolle Bauwerke

Diese Serie soll architektonisch wertvolle Bauwerke in der Stadtgemeinde Scheibbs in den Vordergrund und in das Bewusstsein der Bevölkerung rücken. In erster Linie sollen gelungene zeitgenössische Gebäude und Objekte thematisiert werden. Das könnten 1 – 2 Hände voll sein (Bsp. Kulturhafen/Mole, Landespflegeheim, Landesklinikum,…); Dann werden wir in die nähere und weiter in die fernere Vergangenheit vordringen, noch bestehende und erhaltene Gebäude und Bauwerke (Bsp. die Brücken, Villen,...

  • Scheibbs
  • Joseph Hofmarcher
Neue Betriebe am "Wasserfeld".

Hopfgarten - Betriebsansiedlungen
Bebauungsplan am Wasserfeld

Betriebsansiedlungen in Hopfgarten; Nachverdichtung für Grundstücke HOPFGARTEN (red.). Für vier Grundstüke am “Wasserfeld“ beschloss der Hopfgartner Gemeinderat nach entsprechendem Antrag einen Bebauungsplan. Dies dient der nachverdichtung der bebauten Grundstücke und für die Errichtung eines Gewerbehauses für drei Kleingewerbebetiebe, ein Geschäftslokal sowie Büroräume und Betriebswohnungen. Das Areal ist demnach für die Ansiedlung von Gewerbebetrieben vorgesehen. Zwei Grundstücke sind...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Neues ROK für die Gemeinde Brixen.

Brixen - Raumordnung
Konzept für Brixener Raumordnung beschlossen

BRIXEN (red.) Das lang erwartete Örtliche Raumordnungskonzept (ÖRK) wurde im Brixener Gemeinderat im Februar begutachtet und debattiert. Auch einzelne Neuaufnahmen ins Konzept wurden behandelt. Nach Zusammenfassung durch Bgm. Ernst Huber beschloss der Gemeinderat einstimmig der Erstbeschluss zur Kundmachung und Auflage des neu ausgearbeiteten Örtlichen Raumordnungskonzeptes.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Neue Flächenwidmung: Bürgermeister Stefan Schmuckenschlager, Stadtrat Sepp Wimmer.

Bauen in der Stadt
Lebensqualität erhalten – neuer Flächenwidmungsplan für Klosterneuburg

Die Stadtgemeinde Klosterneuburg plant die Änderung des Flächenwidmungs- und Bebauungsplanes. Im Fokus: der Erhalt und die Weiterentwicklung der hohen Lebensqualität in Klosterneuburg. Die Bürger können ab 20. April 2020 persönlich – unter Einhaltung aller gebotenen Vorsichts- und Hygienemaßnahmen – oder virtuell Einsicht nehmen. KLOSTERNEUBURG (pa). Klosterneuburg steuert restriktiv die Siedlungsentwicklung. Ausgehend von diesem Leitsatz 1 des Stadtentwicklungskonzepts {STEK 2030+} kommt...

  • Klosterneuburg
  • Angelika Grabler
So soll es nach dem Umbau aussehen; Badelounge und Bistro bleiben öffentlich zugänglich.

Kitzbühel -Gemeinderat
Alpenhotel-"Relaunch" kann starten

RO-Konzept, Flächenwidmung für Hotelausbau am Schwarzsee im Gemeinderat genehmigt. KITZBÜHEL (niko). Der Gemeinderat stimmte mit 18:1 Mehrheit für die Umsetzung des "Relaunch" bzw. Aus- und Umbau des Alpenhotels am Schwarzsee durch Bauherr Heinz Schultz. Im Dezember hatte es nur einen Grundsatzentscheid für das Projekt gegeben (wir berichteten), nun folgten am 10. Februar die Beschlüsse zur Raumordnung und Flächenwidmung. Neben ÖVP, FPÖ und UK stimmte auch die SPÖ für das Projekt, nachdem...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Der Arzler Dorfchef Josef Knabl ist mit der Gewerbepark-Lösung zufrieden.
  4

Wenns lässt sich aus dem gemeinsamen Wirtschaftsstandort "herauszahlen"
Arzler Gewerbepark geht zur Gänze wieder an die Gemeinde

Vor mehr als 12 Jahren wurde der Beschluss eines gemeinsamen Gewerbeparks für Arzl und Wenns gefasst - nicht zu Jedermanns Freude. Das Land Tirol hätte den Pitztaler Gemeinden das Projekt regelrecht "aufs Auge gedrückt", wie die Bürgermeister schildern. ARZL. Nun ist die dritte Ausbaustufe erreicht und in den vergangenen Tagen wurde nun offiziell, dass sich die zwei Kommunen auf eine "Scheidung" geeinigt haben. Wenns lässt sich von den Arzlern seine 28 Prozent an Anteilen mit 280.000 Euro...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
Bauvorhaben in St. Johann.

St. Johann - Gemeinderat
Bei Wieshofer Mühle wird baulich erweitert

ST. JOHANN. Für ein Bauvorhaben bei der Wieshofermühle (Markus Krainz) hat der St. Johanner Gemeinderat eine Änderung des Raumordnungskonzepts (17:0 Stimmen) und des Flächenwidmungsplanes (17 Ja, 1 Enth.) beschlossen. "Das heimische Unternehmen muss baulich erweitern und modernisieren, geplant ist der Bau einer Abfüllanlage", erklärte Marktbaumeister Harald Jäger.

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Unsere Kulturlandschaft ist ständigem Wandel unterworfen, wie etwa im Oberpinzgau, wo ein Bauernhof einer Chaletsiedlung Platz gemacht hat.

Zweitwohnsitz
Land schnürt Maßnahmenpaket gegen illegale Zweitwohnsitze

Bei den Ausschussberatungen des Salzburger Landtags wurden folgende Maßnahmenpaket gegen illegale Zweitwohnsitze beschlossen: SALZBURG. Was am 11. Dezember beschlossen wurde: Im Raumordnungsgesetz wird die Kennzeichnungspflicht für Apartmenthäuser auch auf Apartmenthotels ausgedehnt.Geprüft wird die Schärfung der Kriterien bei der Kennzeichnung und eine mögliche Einführung einer aufsichtsbehördlichen Genehmigung.Darüber hinaus sollen durch die grundbücherliche Eintragung des...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
Raumordnungslandesrat Josef Schwaiger.

Interview
Zweitwohnsitz-Debatte: Das sagt der zuständige Landesrat

Josef Schwaiger: "Als Ressortchef brauche ich eine geeignete gesetzliche Grundlage für gute Entscheidungen." SALZBURG. Apartmenthotels und Chalets werden schon lange bewilligt und gebaut. Dann wurde das Projekt am Pass Thurn bei Mittersill von der SPÖ aufgegriffen und plötzlich geht es rund in der Politik. Warum war das der Auslöser? JOSEF SCHWAIGER: Mit dem geschenkten Porsche hat ein Marketingfehler der Sonderklasse stattgefunden. Ab diesem Zeitpunkt war klar, dass jegliches Maß...

  • Salzburg
  • Julia Hettegger
v.l.: Gerald Augustin, Bürgermeister von Grünburg, Friedrich Reinisch, Bürgermeister von Molln, Wirtschafts-und Raumordnungs-Landesrat Markus Achleitner, Landtagsabgeordneter Christian Dörfel, Bürgermeister von Steinbach/Steyr, und Alois Aigner, RMOÖ-Regionalmanager Steyr-Kirchdorf.

Raumordnung
Leerstand-Belebung statt Neuwidmung

Unter dem Motto „Der Zukunft Raum geben“ sagt das Land OÖ leerstehenden Betriebsflächen und -gebäuden den Kampf an. Das Ziel: Reaktivierung von Leerständen und Brachen vor Neuwidmungen. OÖ. Im Rahmen einer Erhebung von Business Upper Austria (Standortagentur des Landes OÖ) wurden 107 leerstehende Betriebsflächen in ganz Oberösterreich identifiziert – insgesamt rund 68 Hektar. Für diese Flächen eine neue Nutzung zu finden, ist ein zentraler Punkt der geplanten Novelle des OÖ....

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Isolde Seirer-Melinz begrüßt Andreas Ankowitsch, Erich Wurzrainer, Michael Lehofer und Walter Eichmann (v.l.)

Podiumsdiskussion zum Thema Ortsbild
Schafft Raumordnung tatsächlich Ordnung?

STAINZ. - Draußen besuchte der Nikolaus den Adventmarkt, drinnen in der „Hofer-Mühle“ rollte am vergangenen Freitag unter der Ägide des Volksbildungswerkes Steiermark und Isolde Seirer-Melinz die Podiumsdiskussion zum Thema Ortsbild ab. „Ortsbild ist ein permanenter Prozess“, betonte Bürgermeister Walter Eichmann, dass seit der Gemeindezusammenlegung im Bauamt neue Wege beschritten wurden. In den Statements der Referenten sollte darauf eingegangen werden. „Es geht um das Aufzeigen von...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Gerhard Langmann
Durchs Dorfzentrum von Walchsee führt die B171 – hier soll bald Tempo 30 gelten.
  2

Gemeindeversammlung
Mit Tempo 30 durch Walchsee hin zur Umfahrungsstraße

Am Dienstagabend, den 3. Dezember, stand Walchsees Bgm. Dieter Wittlinger bei der zweiten öffentlichen Gemeindeversammlung in diesem Jahr Rede und Antwort. Neben Raumordnungsfragen und Gründstückspreisentwicklung standen auch die Trinkwasserversorgung, der Plan zum Bau eines gemeinsamen Recyclinghofs für den Kaiserwinkl in Kössen und das allerorts leidige Verkehrsthema auf dem Programm. WALCHSEE (be). Wohnungsangebote und Grundstückspreise sind auch in Walchsee seit vielen Jahren Thema....

  • Tirol
  • Kufstein
  • Sebastian Noggler
WK-Tirol-Präsident Christoph Walser und Patrick Weber, Obmann der Bezirksstelle Innsbruck-Land, stellten das Ergebnis eines Workshops im Mai vor.

WK Tirol macht Vorschläge für Wirtschaftswachstum
Impulse für den Bezirk

Innsbruck. Verkehr, Raumordnung und Wiederbelebung der Ortskerne: Diese Themen möchte die Tiroler Wirtschaftskammer in den nächsten Jahren in Innsbruck-Land verstärkt angehen. Die Wirtschaft soll in den nächsten Jahren nicht so stark wachsen wie bisher, dem will die Kammer entgegenwirken.  Im Mai erarbeiteten UnternehmerInnen und EntscheidungsträgerInnen aus dem Bezirk Vorschläge zu den drei Themenbereichen. Das Wirtschaftswachstum schwächt sich auch in der Region ab: Die Wirtschaftskammer...

  • Tirol
  • Hall-Rum
  • Charlotte Rüggeberg
In der Stadtgemeinde Ansfelden hat man bereits seit dem Jahr 2010 Baulandsicherungsverträge eingeführt.

Raumordnungsgesetz
Zersiedlung den Kampf angesagt

Per neuem Raumordnungsgesetz will Landesrat Markus Achleitner den "Flächenfraß" in OÖ bekämpfen.  BEZIRK (wom). Ressourcenschonend, überregional, verdichtet und verfügbar: Diese Zielsetzungen sollen nach Markus Achleitner die oberösterreichische Raumplanung in den kommenden Jahren prägen. "Auch wenn bei uns der Bodenverbrauch in den vergangenen Jahren zurückgegangen ist – 2018 wurde ein Hektar pro Tag umgewidmet –, wollen wir mit dieser Novelle des Raumordnungsgesetzes den Schutz unserer...

  • Linz-Land
  • Oliver Wurz

REGION - UMWELT - VERKEHR - ZUKUNFT
"Moderne FJ-Bahn über NEUE Stammstrecke führen"

Mehr Umsteigeknoten durch neue Stammstrecke: In den letzten Wochen wird regelmäßig, vor allem vom Kurier, über die Pläne einer neuen Stammstrecke durch die Bundeshauptstadt berichtet KURIER_Stammstrecke. Dieser Tunnel, von dem es mehrere Planungs-Varianten gibt, soll ca. 2 Milliarden Euro kosten und mitten durch die Stadt führen. Die Umsetzungszeit soll ca. 25 Jahre betragen. Dabei gäbe es doch eine viel billigere und schneller realisierbare Variante ohne Tunnel. Eine aktuelle Studie der...

  • Gmünd
  • Gerald Hohenbichler

REGION - UMWELT - VERKEHR - ZUKUNFT
FJ-Bahn: "Mehr Umsteigeknoten durch neue Stammstrecke!"

In den letzten Wochen wird regelmäßig, vor allem vom Kurier, über die Pläne einer neuen Stammstrecke durch die Bundeshauptstadt berichtet KURIER_Neue Stammstrecke. Dieser Tunnel, von dem es mehrere Planungs-Varianten gibt, soll ca. 2 Milliarden Euro kosten und mitten durch die Stadt führen. Die Umsetzungszeit soll ca. 25 Jahre betragen. Dabei gäbe es doch eine viel billigere und schneller realisierbare Variante ohne Tunnel. Eine aktuelle Studie der AK-Wien fordert ebenfalls die Reaktivierung...

  • Hollabrunn
  • Gerald Hohenbichler
Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner.

Land Oberösterreich
Landesrat Achleitner präsentierte Raumordnungsnovelle

Wirtschaftslandesrat Markus Achleitner (ÖVP) präsentierte am Freitag, 8. November, während einer Pressekonferenz im Linzer Landhaus den Fachentwurf für der Novelle des oberösterreichischen Raumordnungsgesetzes von 1994. LINZ (mef). Die unter dem Motto "Der Zukunft Raum geben" stehende Novelle soll laut Landesrat Markus Achleitner auf die vier Säulen "ressourcenschonend, überregional, verdichtet und verfügbar" gestützt werden. Einmal angewandt, sollen die folgenden Grundsätze und...

  • Oberösterreich
  • Florian Meingast
Jagdhütte im Stanzer Schlosswald: LA Markus Sint (Liste Fritz, li.) und Erwin Stadlwieser sparen nicht mit Kritik.
 3  1   2

Landtagsanfrage
Liste Fritz kritisiert "Luxusjagdhütte" in Stanz

STANZ (otko). Der Bau einer umstrittenen Jagdhütte im Stanzer Schlosswald hat zu einer Landtagsanfrage geführt. Jagdhütte im Schlosswald Eine neu errichtete Jagdhütte auf einem Waldgrundstück im Stanzer Schlossberg sorgt für Diskussionen. Nach mehreren gescheiterten Anläufen konnte dort Grundbesitzer Christoph Kössler auf 1.700 Metern Seehöhe auf seinem Privatgrundstück eine Jagdhütte bauen. Dies rief allerdings Kritiker auf den Plan, die die Vorgangsweise und die Dimensionierung des...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.