Boden

Beiträge zum Thema Boden

Weizenfeld  – Blick von der Panoramastraße Richtung Aiser.
3

Grüne
Resolution: Naherholungsgebiete in Schwertberg erhalten

Zäzilia Resch (Fraktionsobfrau) und Hubert Maier (Parteiobmann) von den Grünen Schwertberg stellten im Gemeinderat Antrag auf eine Resolution, um wertvollen Boden zu schützen. Der Gemeinderat stimmte mehrheitlich zu. SCHWERTBERG. „Die Mehrheit der Gemeinderäte hat sich für einen verantwortungsvollen Umgang mit dem Erholungs- und Grünraum der Einwohner Schwertbergs entschieden und die Resolution der Grünen Ortsgruppe angenommen“, berichtet Zäzilia Resch erfreut. Basis der Resolution sind...

  • Perg
  • Helene Leonhardsberger
Fritz MiesbauerGeschäftsführer des Stadtweinguts Krems und des Weinguts Stift Göttweig wurde zum "Falstaff-Winzer des Jahres 2020" gekürt!

Stadtweingut Krems, Weingut Stift Göttweig
Fritz Miesbauer ist "Fallstaff-Winzer des Jahres 2020"

Fritz Miesbauer prägt mit den zwei traditionsreichen Spitzenweingütern Stadt Krems und Stift Göttweig das Angebot der Weinbauregion Kremstal. Dafür erhält er nun den Titel "Falstaff-Winzer des Jahres 2020". KREMS/GÖTTWEIG. Wenn ein Stift und eine Stadt mit den höchsten Ehren dekoriert werden, und noch dazu gemeinsam, ist das eine besondere Auszeichnung. Zu verdanken ist diese besondere Auszeichnung "Falstaff-Winzer des Jahres 2020" dem dynamischen Geschäftsführer Fritz Miesbauer. Er brachte...

  • Krems
  • Doris Necker
8 2

Heimatsleitn, Gründe und Raumplanung
Baugründe Raumkonzepte

Guten Tag! Na sowas, eine Kette Rebhühnchen, selten seid ihr geworden. Ihr Fasane macht euch ja auch rar, mein verehrter großer Kollege aus der Hühnervogelfamilie. Was soll man sagen, leider! Mit der kleinen Wachtelverwandtschaft schauts noch trauriger aus, ich hab seit Jahren keine Wachtel mehr getroffen. Hat alles Ursachen. Die Heimatsleitenäcker sollen jetzt zugebaut werden, hör ich... Scherz. Davon wird schon viel zu lange herumgeredet, das ist Schnee von vorgestern....

  • Waidhofen/Thaya
  • Mag.iur. Helmut Böhm
Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger und Landwirtschaftskammer OÖ-Präsidentin Michaela Langer-Weninger präsentieren den achten Bodeninformationsbericht.
2

Bodenqualität
Oberösterreichs Böden sind gut in Schuss

Der alle fünf Jahre veröffentlichte oberösterreichische Bodeninformationsbericht bescheinigt Oberösterreichs Freiflächen einen guten Zustand. OÖ. Der oö. Bodeninformationsbericht ist „so etwas wie die Inventur der oberösterreichischen Böden“, erklärt Agrar-Landesrat Max Hiegelsberger. Der Bericht liefert im Fünfjahreszyklus eine Bestandsaufnahme der rund 1,2 Millionen Hektar Landesfläche und lässt Schlüsse auf deren Entwicklung zu. Etwas mehr als die Hälfte (55 Prozent) der Landesfläche ist...

  • Oberösterreich
  • Ingo Till
Gut angelaufen ist das vom Land Tirol unterstützte Pilotprojekt des Maschinenrings für die gemeinschaftliche Maschinennutzung zur emissionsarmen Gülleausbringung. LHStv Josef Geisler und Maschinenring-Landesgeschäftsführer Hermann Gahr (2. und 3. von re.) gemeinsam mit Josef Gahr (GF Maschinenring Innsbruck-Land li.) am Betrieb von Robert Hauser (re.) beim Lokalaugenschein in Mils.
1 2

Landwirtschaft
Leihmaschinen für bodennahe Gülleausbringung

TIROL. Wenn Gülle möglichst direkt auf dem Boden ausgebracht wird, kann die Geruchsbelästigung und der Nährstoffverlust bis zu 60 Prozent reduziert werden. Die dazu benötigte Technik ist allerdings teuer und kann nicht in jedem Gelände eingesetzt werden. Um dem Abhilfe zu schaffen, besorgte das Land Tirol mit Maschinenring-Unterstützung Leihmaschinen. Güllefässer mit SchleppschuhverteilerEine gemeinschaftliche Nutzung der besorgten Güllefässer mit Schleppschuhverteiler hilft den Tiroler...

  • Tirol
  • Bezirksblätter Tirol

Corona oder Chroma?
Winzlinge in uns

Chromas erinnern an die menschliche Iris. Gibt es zwei Irisse auf der Welt, die in Struktur und Farbe 1:1 übereinstimmen? Das kann ausgeschlossen werden. Chromas sind Abbilder, die den Ist-Zustand einer Bodenprobe dokumentieren. Sie zeigen uns die Lebendigkeit des Bodens an . Chromas sind unmittlbar aussagestark. Sie kommen ausschließlich empirisch zustande. Wenn es möglich ist, relativ leicht selbst Chromas  anzufertigen, sollten sie oft erstellt werden. Destilliertes Wasser, Silbernitrat...

  • Waidhofen/Thaya
  • Mag.iur. Helmut Böhm
Anzeige
9

Wenns ums Wohnen geht.
Direkt redet sich's am besten.

Markus Ettenauer und Josef Schatzl zeigen, dass kleine Firmen hoch im Kurs stehen können. So persönlich wie die beiden, nimmt’s wahrscheinlich nur ihr Raiffeisen-Betreuer in der Bankstelle Weißenkirchen. Die Erfolgsgeschichte eines eingespielten Teams. Die meisten brauchen für eine Unternehmensgründung ein halbes Jahr. Markus Ettenauer und Josef Schatzl haben sie in wenigen Wochen durchgezogen – mit Unterstützung der Raiffeisenbank Krems. 2018 haben die beiden Raumausstatter E&S...

  • Krems
  • Raiffeisenbank Krems
Klein aber fein - das Moos ist gerade einmal 1cm groß.
11 9 4

In Bodennähe
Die kleine, gefrorene Welt

Da sieht man wieder einmal, wie robust und widerstandsfähig Moos ist. Weder arge Hitze im Sommer noch Frost können der grünen Wunderpflanze etwas anhaben. Selbst wenn die Pflanzen mit Eiskristallen überzogen sind, leuchtet noch ihre grüne Farbe hervor. Wir bewegen uns hier im Millimeter- bzw Zentimeterbereich. Mit einem Makroobjektiv und der Technik "Stacking" (Bilder stapeln) ist das aber kein Problem und man sieht alles sehr scharf und genau.

  • Stmk
  • Leoben
  • Sonja Hochfellner
Vortragsreihe mit Mehrwert: die Vertreter des Steirischen Vulkanlandes Michael Fend und Daniela Adler mit Obmann Josef Ober (v.l.).

Wissen für eine gute Zukunft

In Vorträgen lässt sich alles über den Lebensraum erfahren. Im Steirischen Vulkanland setzt man vermehrt auf eine ökologische Zukunft. Um die Vorhaben den Bewohnern zu vermitteln, wird bereits zum sechsten Mal eine kostenlose Vortragsreihe zum Thema "Zukunftsfähiger Lebensraum" angeboten. 14 Vorträge finden im Zeitraum von Jänner bis Mai in 12 Gemeinden im gesamten Vulkanland statt. Sie drehen sich um ein ökologisches Bewirtschaften unseres Lebensraumes. Zu den Themen zählen "FFF - Forest...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Vanessa Janisch
Dieses Bild stammt aus dem Jahr 2016: Damals stellte sich Bernd Huber der Wiederwahl.
2

Bgm. Bernd Huber will nicht mehr
Politische Ungewissheit in Pfafflar dauert an

PFAFFLAR (rei). Ende Juni 2019 hatte Bürgermeister Bernd Huber seinen Rücktritt für November 2019 angekündigt. Jetzt schreiben wir Jänner 2020 und der Bürgermeister von Pfafflar heißt weiterhin Bernd Huber. Wie lange das noch so sein wird, weiß niemand, auch Huber selbst kann kein genaues Datum nennen. "Die Luft ist draußen" Turnusmäßig finden die nächsten Gemeinderatswahlen in Tirol im Jahr 2022 statt. Bernd Huber wird dann nicht mehr für das oberste Amt im Ort antreten. Vielleicht ist...

  • Tirol
  • Reutte
  • Günther Reichel
Unser Boden lebt, trägt, schützt und ernährt: Vulkanland-Obmann Josef Ober (l.), Daniela Adler (stehend 2.v.l) und Michael Fend (r.) mit den Preisträgern.

Die zehn "Fotosieger" stehen fest

Vierköpfige Jury wählte die besten Bilder rund ums Thema Boden aus. Im Vulkanlandsaal in Gniebing wurden die Preisträger des Fotowettbewerbes "Boden von dem wir leben", der vom Leader-Management Vulkanland ausgeschrieben worden war, geehrt. Aus 127 Bildern von 37 Teilnehmern wählte die Jury, bestehend aus Vulkanlandobmann Bürgermeister Josef Ober sowie Michael Fend (Leitung), Daniela Adler und Bianca Lamprecht vom Leader-Management, die besten Fotos aus. Die zehn Preisträger, deren Bilder...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Vanessa Janisch
Bewegung Erde kritisiert die ausufernde Bodenversiegelung in Villach

Sascha Jabali übt Kritik
Bürgermeister-Aussage ist "starkes Stück"

Sascha Jabali (Verantwortung Erde) äußert sich zu einer Aussage des Villacher Bürgermeisters in der letzten Ausgabe der WOCHE Villach.  VILLACH. "Dass der Bürgermeister der Stadt Villach die gut und sachlich begründeten Bedenken einer Bürgerinitiative – mit mehr als 800 Unterstützer –  die sich für den Erhalt von Grünraum in der Tiroler Straße einsetzt, öffentlich als "naiv" und als "fadenscheinige, Pseudoargumente" bezeichnet, ist schon ein starkes Stück", sagt der Villacher Gemeinderat...

  • Kärnten
  • Villach
  • Alexandra Wrann
Bürgermeister Raimund Kolm, Gemeinderätin Martha Epp, Experte Stefan Glaser und Christoph Veit.

Vortrag in Ebenthal
"Vor Dürre und Flut"

Die Klimawandelanpassungsmodellregion (KLAR!) Südliches Weinviertel lud zum Vortrag „Vor Dürre und Flut“ nach Ebenthal EBENTHAL. Dem Boden- und Humus-Spezialisten Stefan Glaser gelang es anschaulich und kurzweilig dem zahlreichen, interessierten Publikum die Folgen des Klimawandels in der Region klar zu machen. Wichtig war der Aspekt, den zunehmenden Wetterextremen mit geeigneten Mitteln zu begegnen und damit eventuell auch Vorteile aus den Veränderungen zu ziehen. Bewusster und...

  • Gänserndorf
  • Thomas Pfeiffer
Erste Projektvorschläge wurden von den Workshopteilnehmern beim Startworkshop am 15. Oktober erarbeitet.
2

Umweltprojekt
Rohrbach-Berg wird bienenfreundliche Gemeinde

Ein Workshop war der Auftakt zum Projekt „Bienenfreundliche Gemeinde“, das die Stadt Rohrbach-Berg in Kooperation mit dem Bodenbündnis OÖ. in den kommenden drei Jahren umsetzen will. Das Ziel: Neue Lebensräume für Bienen und Insekten schaffen. ROHBACH-BERG (hed). „Das rund 70 Prozent der heimischen Wildbienen im Boden nisten, bildet den Brückenschlag zwischen Bodenbündnis Oberösterreich und dem Projekt ‚Bienenfreundliche Gemeinde - Unser Boden für Bienen‘, finanziert vom Umweltressort des...

  • Rohrbach
  • Helmut Eder
4

Energie- und Umweltagentur
Boden und Natur zum Begreifen in Absdorf

Unter dem Motto „Boden und Natur zum Begreifen“ lud die Gemeinde Absdorf gemeinsam mit der Energie- und Umweltagentur des Landes NÖ (eNu) und der Fachabteilung Landentwicklung der Agrarbezirksbehörde (NÖABB) im Land Niederösterreich zu einer Rundfahrt mit dem Fahrrad ein. Höhepunkt der klimafreundlichen Reise war der Besuch des GRAND GARTEN. ABSDORF (pa). Die Gemeinde Absdorf im Ackerbaugebiet Tullnerfeld gehört zu den Vorbildgemeinden in Sachen Boden- und Naturschutz. Auch deshalb freut...

  • Tulln
  • Karin Zeiler
Die Bodenexperten Franz Uller (r.) und Josef Pollhammer (3.v.r.) mit Vertretern von LEA, Vulkanland und Gemeinden.

Klimawandel
Boden, von dem wir leben

Er lebt, trägt, schützt und ernährt. Der Boden legt die Basis für ein kleinregionales Klima. Man möchte meinen, das Vulkanland und seine 32 Gemeinden seien Österreichs Speerspitze im Kampf gegen den Klimawandel. Und in der Tat, kein zweiter Bezirk in Österreich investiert so viel Kompetenz, Zeit, Überzeugungskraft und Herzblut in die Schaffung eines kleinregionalen Klimas. Gesunde Böden legen im wahrsten Sinn des Wortes die Basis dafür – wie, das soll sich jetzt in einer Veranstaltungsreihe...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Heimo Potzinger
Umweltstadträtin Eva Schobesberger fordert einen sorgsameren Umgang mit unseren Flächenreserven.
1

Linzer Bodentag
"Bodenschutz ist Klimaschutz"

Die Agrarflächen in Österreich sind durch Verbauung gefährdet. Am 14. September findet der Linzer Bodentag statt, um mehr Bewusstsein für eine neue, verbesserte Bodenpolitik zu schaffen. LINZ. Österreich verliert laut der Hagelversicherung jährlich 0,5 Prozent seiner Agrarflächen. Schreitet diese Entwicklung fort, gäbe es in 200 Jahren so gut wie keine Agrarflächen in Österreich mehr. Bodenpolitik ist nicht nachhaltigIn den letzten 50 Jahren wurden bereits 300.000 Hektar Felder und...

  • Linz
  • Carina Köck
Der Klimawandel mit Hitzeperioden macht auch Landwirten zu schaffen.
3 2

Klimakrise und Landwirtschaft
Aussterben der Arten schreitet massiv voran

Neueste Untersuchungen zeigen, dass die Artenvielfalt schneller schwindet als bisher angenommen. SALZBURG (sm). „Unsere Studie zeigt für die kommenden 30 Jahre, dass die Folgen der Ausbreitung landwirtschaftlicher Fläche gravierend sind, weil die natürlichen Lebensräume unmittelbar zerstört werden“, so Christian Habel (Universität Salzburg). Er arbeitet mit anderen Wissenschaftlern in einem internationalen Forschungsteam, das Prognosen für 33 artenreiche und bedrohte Gebiete weltweit...

  • Salzburg
  • Salzburg-Stadt
  • Sabrina Moriggl
In einem gesunden Feld stehen Vulkanland-Obmann Josef Ober, Biopionier Josef Eibler und Leader-Manager Michael Fend (v.l.).
1

Landwirtschaft
Biopionier lässt den Boden aufleben

Josef Eibler aus Manning fördert seit Jahrzehnten mit simplen Maßnahmen die Bodengesundheit. Gesunde Böden zählen in Zeiten des Klimawandels zu den zentralen Themen des Teams vom Steirischen Vulkanland. Das Ziel lautet, durch richtige Bewirtschaftung einen Boden zu schaffen, der u.a. fähig ist, Wasser zu speichern und als Schutz vor Hochwasser und Erosion zu dienen. Obmann Josef Ober und Leader-Manager Michael Fend zählen in Sachen Bewusstseinsbildung auf Positivbeispiele aus der Region. So...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi

BUCH TIPP: Blaise Leclerc – "Lebendiger Boden - Gartenboden verstehen und verbessern"
Den Gartenboden besser verstehen

Wer sich in das Thema "Boden" und dessen Bewirtschaftung vertiefen will, ist mit diesem Buch gut beraten: Im Boden befinden sich zahlreiche Organismen. Es hilft ungemein, die Abläufe im Boden zu verstehen. Genau erklärt wird der Aufbau des Bodens, welche Pflanzen gedeihen und welche Vorgänge ablaufen sowie Analyse des Gartenbodens und Bearbeitungsmöglichkeiten. Ein hochwertiger Praxisratgeber mit ausführlichem Hintergrundwissen. Stocker Verlag, 176 Seiten, 19,90 €

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Prämieren die besten Fotos zum Thema Boden: Franz Uller, Michael Fend, Josef Ober und Bianca Lamprecht (v.l.).

Fotowettbewerb
Unser Boden im Blitzlicht

Unser Boden im Fokus: Den besten Fotografen winken 100-Euro-Prämien. "Alle reden vom Klimawandel", wie Vulkanland-Obmann Josef Ober sagt, was dabei aber am wenigsten Beachtung finde, sei der Boden. Dabei: Ein gesunder, fruchtbarer Boden sei nicht nur Rohstofflieferant sowie Wasser- und CO₂-Speicher, er funktioniere auch wie ein Regulationsmechanismus für Hitze und Kälte. So hätte man mit der Schaffung eines Kleinklimas dem globalen Klimawandel regional etwas entgegenzusetzen. Damit man einem...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Heimo Potzinger
Funktionäre der Landwirtschaftskammer und Initiatoren stellten am Hof von Lorenz Mayr die Wanderausstellung vor.

Nachhaltig und zukunftsorientiert
Boden – das höchste Gut der Bauern

Gesunde Böden sind die Grundlage ressourcenschonender und damit zukunftsorientierter Landwirtschaft. BEZIRK KORNEUBURG | STEINABRUNN. Lebendiger gesunder Boden ist ein kostbarer Schatz. Für die Landwirtschaft ist er Grundlage für qualitativ hochwertige Lebensmittel. Wetterkapriolen, wie seit einigen Jahren vermehrt auftretende Dürreperioden und Starkregen, haben gezeigt, dass die Böden darunter stark leiden und Aktivitäten gegen Erosion und Verdichtung nicht aufschiebbar sind. Trockenheit...

  • Korneuburg
  • Friedrich Doppelmair

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

Eine fleißige Biene hatte unser Regionaut Josef Lankmayer in diesem Schnappschuss vor der Linse.
  • 25. März 2021 um 19:00
  • Jagglerhof
  • Ramingstein

Vortrag "Gutes Leben - Zukunft: Bienen - Boden - Mensch"

Der Vortrag "Gutes Leben - Zukunft: Bienen - Boden - Mensch" ist die dritte und letzte geplante Veranstaltung im Rahmen des 60-jährigen Jubiläums des Salzburger Bildungswerkes in Ramingstein und findet am Donnerstag, dem 25. März 2021, beim Jagglerhof in Ramingstein statt. Referentin ist die Bienenfachtierärztin Anita Winkler. Beginn ist um 19:00 Uhr. Die weiteren Veranstaltungen:1. Veranstaltung: "Gutes Leben - Vergangenheit: Bedeutung des Silbers zur Zeit der Habsburger" 2....

  • Salzburg
  • Lungau
  • Verena Siebenhofer
add_content

Du möchtest selbst beitragen?

Melde Dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.