Boden

Beiträge zum Thema Boden

Lorenz Mayr
2

Tag des Bodens
Fruchtbarer Boden sichert Lebensmittelversorgung

Je Hektar landwirtschaftlicher Fläche werden immer mehr Menschen mit Lebensmitteln versorgt. Daher ist es umso wichtiger, die Fruchtbarkeit unserer Böden zu steigern und langfristig zu erhalten. ST. PÖLTEN (pa). Ein fruchtbarer Boden zeichnet sich dadurch aus, dass er Lebensraum für viele Bodenlebewesen bietet. Damit der Boden uns ernähren kann, muss dieses Bodenleben gefüttert werden. Diese wichtige Aufgabe übernehmen die Pflanzen, die mit ihren Wurzeln Nahrung in den Boden bringen. Je länger...

  • St. Pölten
  • Katharina Schrefl
2

Bezirk Neunkirchen
Schmuckstück & Schandfleck

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Auch du hast etwas Wunderschönes oder etwas Hässliches im Bezirk Neunkirchen entdeckt? Dann schick uns ein Mail an redaktion.neunkirchen@regionalmedien.at mit einigen erklärenden Worten. Hui Vorweihnachtlich präsentiert sich der Ternitzer Gfiederwald. Kurz vor der Gfiederwarte (die zu einer Adventkerze wurde) steht ein Weihnachtsbäumchen. Pfui Schade: FFP2-Gesichtsmasken landen immer häufiger am Boden (bevorzugt vor Supermärkten) anstatt in den Mistkübeln.

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Emma Erlach, Daniel Gschaider, Versuchsleiter Günther Kodym, Florian Zitterbayer und Tina Fries bei der Ernte der Zwischenfrüchte.

Warth
Zwischenfrüchte erhöhen die Bodenfruchtbarkeit

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Versuche zum Anbau von Zwischenfrüchten an Fachschule Warth. Zwischenfrüchte werden nach der Ernte der Hauptfrucht, wie Gerste oder Weizen, angebaut. Damit ist der Boden dauerhaft begrünt und zusätzliches Futter kann erzeugt werden, was besonders in Jahren mit wenig Niederschlag wichtig ist. Auch die Bodenfruchtbarkeit lässt sich dadurch deutlich verbessern und die Erosion wird weitgehend vermieden. An der Landwirtschaftlichen Fachschule (LFS) Warth laufen sehr...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Freude über die Sanierung der Kowaldstraße in der Marktgemeinde Wies: Bürgermeister Josef Waltl, Vize-Bgm. Theresia Koch und Vize-Bgm. August Nußmüller (v.l.)

Wies
Die Kowaldstraße ist saniert

Die Sanierung in der Kowaldstraße in der Marktgemeinde Wies ist jetzt angeschlossen. WIES. In den Sommermonaten wurde eine größere Anzahl an Gemeindestraßen in der Marktgemeinde Wies saniert bzw. erneuert u.a. die Kowaldstraße. Boden wurde stabilisert Nach dem Ausbau des Kanalnetzes, der Erneuerung der Wasserleitungen und der Verlegung von Glasfaser konnte dort eine Bodenstabilisierung durchgeführt werden. Der Asphaltbelag wurde erneuert und mit einem Bankett abgeschlossen. Die Kosten dafür...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Regeln für die Landwirtschaft.

Grundverkehr Tirol
Stärkung einer lebensfähigen Landwirtschaft in Tirol

TIROL, BEZIRK. Neben der Verschärfung der Freizeitwohnsitzregelungen bilden die Stärkung und der Erhalt der Tiroler Landwirtschaft, insbesondere der kleinbäuerlichen Betriebsstruktur, einen zentralen Baustein der Grundverkehrsgesetzesnovelle, die von der Landesregierung beschlossen wurde. „Ziel ist, einen gesunden land- und forstwirtschaftlichen Grundbesitz aufrechtzuerhalten und herbeizuführen und eine flächendeckende Bewirtschaftung der Grundflächen in Tirol langfristig sicherzustellen“,...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Raphaela Fink aus dem Team des Steirischen Vulkanlands mit der Eventbroschüre.
Aktion 2

Südoststeiermark
Wissen soll südoststeirische Böden nähren

Klar-Region Mittleres Raabtal, Vulkanland und LK laden zur Eventreihe rund ums Thema Boden.  SÜDOSTSTEIERMARK. Die Themen Boden, Erosionsschutz und Humusaufbau sind in der Region Südoststeiermark schon lange bewusst auf der Arbeitsagenda der politisch Verantwortlichen – schließlich möchte man für den ohnehin schon spürbaren Klimawandel und dessen Auswirkungen gerüstet sein.  Mit der Unterzeichnung der Bodencharta im April 2013 haben sich die Gemeinden im Steirischen Vulkanland, hier kümmert...

  • Stmk
  • Südoststeiermark
  • Markus Kopcsandi
Das Röhrensystem wurde mit Schnitzereien, realistischen und doch verspielten Malereien und Co. verziert.
3

Tierarten erkunden
Neues Spieplatzprojekt im Zoo Schmiding eröffnet

Das alte Röhrensystem im Zoo Schmiding hat nun einen neuen Sinn bekommen. Kinder können dort nun spielerisch die in Österreichs Boden beheimateten Tierarten erkunden. KRENGLBACH. 3D-Objekte, Malereien, Vitrinen und Co.: Im Zoo Schmiding in Krenglbach bei Wels gibt es eine weitere Attraktion:  Ausgangssituation war ein schon etwas in die Jahre gekommenes Röhrensystem als Teil eines Abenteuerspielplatzes. „Wir wollten es nicht abtragen und haben uns deshalb überlegt – im Sinne der Nachhaltigkeit...

  • Wels & Wels Land
  • Nadine Jakaubek
Munitionsreste zuhauf: Laut AGES ist der Waldboden außerhalb des Schießplatzes Eltendorf 248mal höher mit Blei belastet als erlaubt.
2

Bodenverseuchung durch Blei
Schießplatz-Gegner orten Umweltskandal in Eltendorf

Einen Umweltskandal ortet die "Bürgerinitiative zur Schließung des Schießplatzes Eltendorf", nachdem sie das Ergebnis der von ihr beauftragten Bodenuntersuchung zugestellt bekommen hat. ELTENDORF. „Das an den Schießplatz angrenzende Waldstück ist durch Munitionsreste hochgradig verseucht. Die erhobenen Daten ergaben einen Wert für das Schwermetall Blei, der 248mal höher ist als der zulässige Richtwert", zitiert Bürgerinitiativen-Sprecher Johann Marth aus der von der Agentur für Gesundheit und...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Martin Wurglits
Beim Vortrag der Grünen Braunau im Schloss Ranshofen.
2

Bodenversiegelung
Wieviel Grünraum braucht Braunau

Am Vortrag zum Thema "Bodenversiegelung" mit Uli Böker im Schloss Ranshofen herrschte großes Interesse. Es wurde empathischer Einsatz für die Umweltanliegen der Braunauer Bevölkerung aufgebracht. RANSHOFEN/BRAUNAU. Flächenfraß und Bodenversiegelung berührt uns alle. Spätestens seit dem Hochwasser im Westen Deutschlands und den starken Regengüssen im Juni und Juli 2021 scheint die Thematik hochaktuell. Die Grünen Braunau haben am 20. Juli einen Vortrag zum Thema präsentiert, den...

  • Braunau
  • Daniela Haindl
Versiegelter Boden kann überschüssige Wassermengen nicht aufsaugen. Deswegen fordert der WWF zur Eindämmung des Hochwasserrisikos mehr Bodenschutz.
4

WWF fordert Bodenschutz
"Köstinger lenkt von politischer Verantwortung ab"

Um vor zukünftigen Hochwassern besser schützen zu können, fordert die Naturschutzorganisation WWF mehr Bodenschutz. Denn versiegelter Boden kann überschüssige Wassermengen nicht aufnehmen. Sie sieht dafür Bundesministerin für Landwirtschaft Elisabeth Köstinger (ÖVP) in der Pflicht und kritisiert ihre Angriffe auf den Naturschutzbund.  ÖSTERREICH. Während Köstinger Naturschutzorganisationen für das Ausmaß der Schäden durch das Hochwasser verantwortlich macht, ziehen eben diese die...

  • Franziska Marhold
30.000 Arten sind in Österreich vom Aussterben bedroht.
1 Aktion 5

Massenaussterben
Gewessler startet jetzt Biodiversitätsstrategie

Eine alarmierende Anzahl an Arten in Österreich ist vom Aussterben bedroht. Durch den ansteigenden Flächenverbrauch und die fortschreitende Klimakrise schrumpft die Biodiversität. Deswegen präsentierten am Mittwoch das Bundesministerium für Klimaschutz und das Umweltbundesamt eine neue Biodiversitätsstrategie.  ÖSTERREICH. Weltweit werden bis zu einer Millionen Tier- und Pflanzenarten innerhalb der nächsten Jahrzehnte durch den Einfluss des Menschen an den Rand der Ausrottung gedrängt werden....

  • Franziska Marhold
Stolz sind die Schülerinnen und Schüler der Mittelschule St. Stefan ob Stainz auf die selbst gezimmerten befüllten und bepflanzten Hochbeete.
5

Bildung
Schulprojekt der Mittelschule St. Stefan, das Früchte trägt

In der Mittelschule St. Stefan ob Stainz stand das Sommersemester ganz im Zeichen der Natur. Über viele Wochen hinweg wurde gemeinsam an einem Schulgarten gearbeitet, der nun, am Ende des Schuljahres, im wahrsten Sinne des Wortes Früchte trägt. ST. STEFAN OB STAINZ. Seinen Anfang nahm das Vorhaben im Frühjahr 2021, als für die Lehrerinnen und Lehrer und Schülerinnen und Schüler der Mittelschule St. Stefan ob Stainz ein lang ersehnter Wunsch in Erfüllung ging. "Seit diesem Tag schmücken nämlich...

  • Stmk
  • Deutschlandsberg
  • Susanne Veronik
Mitten im Grünen von Frohnleiten steht eine Papierfabrik, die seit 2013 stillgelegt und nicht mehr nachgenutzt worden ist. Hier trafen sich die Grünen und präsentierten ihr Programm.
Aktion 3

GU
Bauboom sorgt für Bodenverluste

Der Boden im Bezirk wird immer knapper, die niedrigen Grundstückspreise verleiten zum Bauboom. Die Grünen starten eine Intensiv-Aktion und fordern konkrete Maßnahmen, um den Boden zu erhalten. Kürzlich war die Grüne Klubobfrau Sandra Krautwaschl deshalb in Frohnleiten. Wie die WOCHE in der letzten Ausgabe berichtete (siehe alle Infos hier), hat sich der Gemeinderat St. Radegund einstimmig für Bodenschutz ausgesprochen. Konkret fordert der Kurort aufgrund des hohen Siedlungsdrucks und immer mehr...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
15.06.2021 Stören diese Blumen den Ertrag oder helfen sie den Bauern?
9 5 14

Kulturlandschaft
Mit den Kräften der Natur

Soll die Landwirtschaft auf Spitzenerträge verzichten und die Monokulturen von der natürlichen Vegetation unterbrechen lassen, damit wieder das vielfältige Leben der Natur entstehen kann? Sollen die Insekten und Vögel ihren Lebensraum auch auf landwirtschaftlich genutzten Flächen bekommen? Hilft das den Bodenorganismen die Fruchtbarkeit der Böden zu erhalten?  Leben wir nicht besser mit der Natur als mit den Giften, die sie ausrottet.  Haben wir kurzsichtig gedacht, wenn wir alle Konkurrenten...

  • Wien
  • Leopoldstadt
  • Helmut Gring
Rund 20 Hektar Ackerland würden durch die Ostumfahrung versiegelt werden.
2 4

Ostumfahrung Wiener Neustadt
Gegner gehen in Offensive

Die Gegner der Ostumfahrung von Wiener Neustadt wenden sich nun mit einem Offenen Brief an Niederösterreichs Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und an die österreichische Bundesregierung. Aber es gibt auch ein Crowdfunding für den Kampf gegen das Straßenprojekt. WIENER NEUSTADT. "Österreich hat mit rund 127.000 Kilometern bereits eines der dichtesten Straßennetze Europas. Trotzdem will die Politik immer noch neue Straßenprojekte wie die 'Ostumfahrung' in Wiener Neustadt durchboxen", sagt...

  • Wiener Neustadt
  • Mathias Kautzky

Kunstturnstaatsmeisterschaft in Graz
Marco Mayer in der Eliteklasse - Top 10

Vom 04. – 06.06.2021 fand in Graz die Kunstturnstaatsmeisterschaft statt. Der Turner vom ATSV St. Valentin Marco Mayr erreichte mit 64,25 Punkten im Mehrkampf (alle 6 Geräte) den 9. Platz in der Elite Klasse. „Ich bin mit dem Wettkampf zufrieden, da mein Ziel ein Platz unter den Top 10 war“, so Marco Mayr. Nur eine kleine Unsicherheit am Seitpferd kostet den 8. Gesamtplatz. Am Pferdsprung konnte sich Marco aber den 6. Platz sichern und wäre fast ins das Finale der besten 5. Pferdspringer...

  • Enns
  • Hanspeter Lechner
Dr. Franzi Withoff, PortoVelo Eigentümer Josef Königslehner und Birgit Glück, DI Rudolf von Geymüller präsentieren den Holzboden mit Betonelementen.
3

Gastgarten
Im Porto Velo steigt man nun auf festen Boden

Das Lokal am Hollenburger Donauufer ist zwar für leichtfüßiges Genießen bekannt, doch heuer startet das Porto Velo bodenständiger denn je in die neue Saison. KREMS/HOLLENBURG. Nun geht man hier nicht mehr am Schotter, sondern kann barfuß oder sogar mit High Heels im Porto Velo erscheinen und sogar tanzen. "Wir haben über den Winter den Gastgarten hergerichtet", berichten Birgit Glück und Josef Königslehner vom Porto Velo, "nun freuen wir uns, wenn wir wieder aufsperren dürfen." Wie gut, dass...

  • Krems
  • Simone Göls
Neues Bündnis für Humusaufbau: Markus Hillebrand, der Obmann der Wasserschutzbauern, mit LK-Präsident Franz Titschenbacher (r.)
2

Graz-Umgebung
Für den Boden und das Wasser

Mit 1. Jänner startet der Verein "Die Wasser-schutzbauern" ein ambitioniertes Projekt im Grazer Süden. Zwei Jahre Vorarbeit liegen hinter einer Gruppe landwirtschaftlicher Betriebe aus der GenussRegion Grazer Krauthäuptel. Daraus entstand der neu gegründete Verein "Die Wasserschutzbauern" um Obmann Markus Hillebrand aus Premstätten, seine Stellvertreter Andreas Reiter aus Thondorf und Stefan Kurzmann aus Fernitz. Es ist ein Bündnis für Humusaufbau und Kreislaufwirtschaft in jeder einzelnen...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Alois Lipp
Boden-Pionier Lorenz Mayr aus Großmugl hat den Verein "Boden.Leben" gegründet.
2

Boden.Leben
Unser "Boden" ist unser wertvollstes Gut

Die klimatischen Veränderungen fordern die Bauern sehr und verlangen von ihnen  Anpassungsvermögen. Insbesondere die ungünstige Niederschlagsverteilung und immer stärker werdende Wetterkapriolen machen ihnen zu schaffen. BEZIRK KORNEUBURG (pa). "Der sinnvolle Umgang mit dem wenig vorhandenen Wasser und es vor allem dann verfügbar zu haben, wenn es die Pflanzen brauchen, ist sicherlich eine der größten Herausforderungen unserer Zeit. Unser oberstes Gebot ist daher die wassersparende...

  • Korneuburg
  • Sandra Schütz

Der 5. Dezember ist der Tag des Bodens

In einem vitalen Boden mit seinen Millionen Bewohnern steckt alles, was das Obst und Gemüse in unseren Gärten für ein gesundes Gedeihen benötigt. TULLN (pa). Zudem kann ein gesunder Boden bei Starkregenereignissen mehr Wasser aufnehmen und er wirkt im Sommer als natürliche Klimaanlage. Der Boden ist ein komplexer Lebensraum, welcher im Hinblick auf Ernährung, Klimawandel, Wasserqualität und Artenvielfalt eine äußerst gewichtige Rolle spielt. Am 5. Dezember, dem Weltbodentag, wird diese...

  • Tulln
  • Marlene Trenker
vorne mitte:  Referatsleiter Thomas Wallner und sein Team
3

Arbeitskreise fördern die Produktivität
Landwirte setzen auf gute Zusammenarbeit und Beratung

Die Boden.Wasser.Schutz.Beratung entstand aus der Zusammenlegung der bekannten Institutionen Oö. Wasserschutzberatung die 2001 gegründet wurde und Bodenschutzberatung und startete am 1. April 2013 unter dem organisatorischen Dach der Landwirtschaftskammer OÖ als eigenes Referat offiziell die Tätigkeit.  Referatsleiter ist  DI Thomas Wallner aus Neuhofen / Krems NEUHOFEN (hst) :   Die Besonderheit an der Organisationsstruktur der Boden.Wasser.Schutz.Beratung besteht darin, dass praktizierende...

  • Linz-Land
  • Hermann Stoiber
Messung der Bodentemperatur

Boden das kostbare Gut für die Landwirtschaft
Kalt wird’s - auch in unseren Ackerböden

 Die Tage werden kürzer, die Nächte immer länger und der Nebel wird mehr - das wirkt sich auch auf die Bodentemperaturen unserer Ackerflächen aus. NEUHOFEN (hst) :  Die Bodentemperatur beeinflusst alle chemischen und biochemischen Prozesse im Boden. Besonders auf die Verfügbarkeit von Stickstoff hat die Bodentemperatur große Auswirkungen. Mineralisierung macht Stickstoff erst pflanzenverfügbar Die Bodentemperatur beeinflusst viele Prozesse im Boden, z.B. die Mineralisierung der abgestorbenen...

  • Linz-Land
  • Hermann Stoiber
Nicht zu toppen: A. Benda zeigte seine gute Form.

Fünf Goldene für Grazer Kunstturner

Eine gute Sport-Nachricht in schwierigen Tagen: Trotz des Lockdowns konnten am vergangenen Wochenende die heimischen Kunstturn-Staatsmeisterschaften über die Bühne gehen. Der erfolgreichste Athlet kommt aus Graz: So holte sich der 23-jährige Alexander Benda in Egg im Bregenzerwald nicht weniger als fünf Gold- und eine Silbermedaille. Mehrkampf, Mannschaft, Boden, Barren, Reck: In allen fünf Bereichen war Benda nicht zu schlagen. "Besonders meine super gelungene Reckkür beweist mir, dass sich...

  • Stmk
  • Graz
  • Christoph Hofer
Kurz tollpatschig gewesen und schon hat das Bügeleisen Flugstunden genommen, leider hat es beim Aufprall ein Loch im Parkett hinterlassen.
Video

Alltagstipp der Woche
Ein Loch ist im Parkett, lieber Reinhard...

Bezirksblätter Online TV: Nun gut Rainhard Fendrich und Reinhard Mey singen vom Loch im Eimer, doch wir haben leider ein Loch im Parkett. Wie man das mit etwas Wachs reparieren kann, zeigt unser Alltagstipp der Woche. SALZBURG. Einmal nicht aufgepasst und schon ist es geschehen: Das Bügeleisen rutscht ab und knallt auf den Parkettboden. Das dadurch entstandene Loch lässt sich mit etwas Holzwachs ausbessern. Wie das funktioniert und das man nicht gleich einen größeren Teppich braucht, zeigen wir...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Anita Marchgraber

Anstehende Veranstaltungen zum Thema

  • 14. Januar 2022 um 19:00
  • Raumimpuls
  • Waidhofen an der Ybbs

Boden für Alle - Ausstellungseröffnung

Die Oberfläche der Erde ist endlich und Boden unser kostbarstes Gut. Ein sorgloser oder rein kapitalgetriebener Umgang mit dieser Ressource hat in den vergangenen Jahrzehnten Gestalt und Funktion unserer Städte und Dörfer massiv verändert. Angesichts der drohenden Klimakatastrophe und steigender Wohnungspreise stellt sich die Frage, ob der bisherige Weg mit maximalen Kompromissen und minimalen Anpassungen noch tragbar ist. Mit der Wanderausstellung „Boden für Alle“ bringt das Architekturzentrum...

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.