Kritik

Beiträge zum Thema Kritik

Die Betonfundamente sorgen weiter für Kritik.

Kitzbühel - Gemeinderat/Alpenhotel
Alpenhotel steht weiterhin in der Kritik

Teil-Entfernung von Fundamenten von Alpenhotel-Liegewiese; Kritik im Gemeinderat am Bauherren. KITZBÜHEL. Die nicht-bescheidkonform errichteten Betonfundamente auf der Liegewiese beim Alpenhotel am Schwarzsee sorgten im Gemeinderat erneut für Kritik und Diskussionen. Ein Teil der Fundamente wurde mittlerweile entfernt, für einen weiteren Teilbereich fehlt noch eine behördliche Entscheidung. "Wir verfolgen da genau, was passiert, erheben Einspruch und übermitteln Stellungnahmen; wir haben auch...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Kolumne "Frei im Theater" von Christine Frei.
2

Frei im Theater 26
Die Geburtsstunde eines Soloabends

Es war eine Premiere der besonderen Art vergangenen Samstag im Zeughaus Innenhof. Einen Tag nach der leider verregneten Eröffnungsshow von Theater unter Sternen präsentierte Multitalent Thomas Gassner dort seinen ersten Soloabend. Die Lebensgeschichte eines ebenso scharfsinnigen wie scharfzüngigen Tiroler Misanthropen, was ja per se jedem empirischen Befund widerspricht. Nicht die Menschenfeindlichkeit oder Menschenverachtung, sondern der intellektuelle Durchblick gepaart mit einer fast schon...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Gefahr von umstürzenden Bäumen: Der Burschlweg in Landeck bliebt bis zur Umsetzung der Baumfällaktion aus Sicherheitsgründen gesperrt.
6

Geplante Baumfällaktion
Burschlweg in Landeck bleibt weiterhin gesperrt

Die geplante Fällung von 40 Bäumen am Burschl soll im August stattfinden. Zuvor gibt es nochmals eine Begehung. Der Burschlweg muss aber bis zur Erledigung der Arbeiten aus Sicherheitsgründen gesperrt bleiben. LANDECK (otko). Am Landecker Burschl müssen aus Sicherheitsgründen Landecks 40 Bäume gefällt werden. Die geschieht präventiv, um die Sicherheit für Verkehrsteilnehmer, Spaziergänger und der darunterliegenden Gebäude zu gewährleisten. Allen voran sind die Eschen im 11.378 Quadratmeter...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Antrag zum Sonderlandtag, Listenerstellung und Kritik an LR-Bilanz: Neues aus dem Wahlkampf

Wahlkampfthemen
Spendenverbots-Antrag, Listenerstellung und LR-Bilanz Kritik

Dringlichkeitsantrag beim Sonderlandtag, NEOS starten Listen-Vorwahl und die Bilanz von Wohnbaulandesrätin Palfrader ist mager. Rund um die Sondersitzung mit dem Beschluß der Neuwahlen und dem Wahlkampf bis zum 25.9. gibt es zahlreiche Meldungen der Tiroler Parteien. INNSBRUCK. Die Liste Fritz beantragt bei der Sonderlandtagssitzung ein Verbot von Spenden, Inseraten und Sponsoring für Parteien. "Parteien, ihre Vorfeld- und nahestehenden Organisationen dürfen dann keine Spenden, keine...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann

Bezirk Neunkirchen
Fünf Fragen ❓ aus der Region

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Kennst du die Antworten? Wie viele Straßenkilometer trennen die Gemeinden Puchberg am Schneeberg und Raach am Hochgebirge voneinander?Für wie viele jugendliche Straftäter ist die Justizanstalt Gerasdorf am Steinfeld konzipiert?Welcher Wintersportverein holte seine 75-Jahr-Feier nach?Wo kritisieren FPÖ-Mandatare, dass leere Busse durch die Gegend fahren und so die Umwelt belasten?Wie lange leitete Michael Morgenbesser die Geschicke der Freiwilligen Feuerwehr...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Franz Jetschgo aus Sarleinsbach hat einen Leserbrief veröffentlicht.

Leserbrief aus Rohrbach
"Sarleinsbach ist nicht Bad Ischl"

Franz Jetschgo aus Sarleinsbach hat sich mit einem Leserbrief zum Thema Freizeitpauschale an die BezirksRundSchau gewendet. Ich, Franz Jetschgo musste für meine Wohnung von zirka 40 Quadratmetern heuer die Freizeitpauschale von 144 Euro bezahlen, wobei sich dieses Körberlgeld 50/50 Land und Gemeinden aufteilen. Diese Wohnung war über ein halbes Jahr leer, sodass diese Pauschale anfiel. Ich hätte auch tricksen können und meinen Sohn für drei Tage einen Hauptwohnsitz anmelden und ihn dann wieder...

  • Rohrbach
  • Victoria Preining
Die FPÖ Politiker Markus Abwerzger und Markus Lassenberger üben scharfe Kritik an Bgm. Willi.

FPÖ-Totalangriff
Abwerzger: "Willi ist ein ideologischer Politversager"

Im Rahmen eines Pressegesprächs üben FPÖ-Landesobmann Markus Abwerzger und Vizebgm. Markus Lassenberger scharfe Kritik an Bürgermeister Georg Willi. Im Mittelpunkt steht dabei die laut FPÖ "verfehlte Wohnungspolitik". INNSBRUCK. Ein Totalversagen auf allen Ebenen orten FPÖ-Landesparteiobmann LA Markus Abwerzger und Vizebgm. Markus Lassenberger bezüglich der Problematik leistbares Wohnen in der Tiroler Landeshauptstadt im Rahmen eines Pressegesprächs. „Die angekündigte Leerstandsabgabe wird das...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Der "roter Teppich" in Kranebitten: An der Kreuzungsstelle Klammstraße – Kranebitterbodenweg soll diese rote Markierung die Gefahrenstelle entschärfen.
2

Polit-Ticker
Rote Teppiche für Radfahrer, Bgm. Willi unter Kritik

Rote Teppiche für Radfahrer bleiben in Innsbruck modern. Die Online-Petition "Mehr Wasserfläche für InnsbruckerInnen – 50m Hallenbad jetzt!" hat bereits über 1.000 Unterschriften. Kritik an Bürgermeister Willi gibt es wegen der Kostenexplosion und ein dringender GR-Antrag fordert die Löschung der "Verdachtsmeldung illegal vermieteter Wohnungen."  INNSBRUCK. Als Sicherheitsmaßnahme für alle VerkehrsteilnehmerInnen rollt die Stadt Innsbruck weitere „rote Teppiche“ für Radfahrende aus: Dabei...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Ein Lieferstopp von russischem Gas hätte dramatische Folgen sagt voestalpine CEO Herbert Eibensteiner.

Voestalpine
Dramatische Folgen bei Gas-Lieferstopp aus Russland

Noch ist die voestalpine auf russisches Gas für die Stahlproduktion angewiesen, ein Lieferstopp hätte "dramatische" Folgen sagt CEO Herbert Eibensteiner. Er kritisiert außerdem die Bundesregierung nicht schnell genug die Rahmenbedingungen für den Umstieg auf erneuerbare Energien zu schaffen. LINZ. Die Folgen eines Lieferstopps von Erdgas aus Russland wären "dramatisch"  und "nicht oder nur schwer managebar" sagt voestalpine CEO Herbert Eibensteiner und warnt vor einer hohen Arbeitslosigkeit als...

  • Linz
  • Felix Aschermayer
Das Alpenhotel am See erneut im Gemeinderat debattiert.
2

Kitzbühel - Gemeinderat/Alpenhotel
Verärgung im Gemeinderat – über Bauherren und Gutachten

Alpenhotel erneut im Kreuzfeuer der Kritik; Verwunderung im Gemeindeat über widersprüchliche Gutachten. KITZBÜHEL. Auf Antrag von GV Andreas Fuchs-Martschitz (UK) kam die Causa "Alpenhotel" auf die Tagesordnung der jüngsten GR-Sitzung in Kitzbühel. "Im Stadtrat waren wir einstimmig dafür, weitere Maßnahmen gegen die nicht rechtsmäßig eingebrachten Betonfundamente im sensiblen See- bzw. Moorbereich zu ergreifen. Wir müssen als Gemeinderat ein Signal setzten gegenüber dem Bauherren (Schultz...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Kaum Fahrgäste, aber Busverkehr im Stunden-Takt. Gerald Marangoni und Robert Toder (sitzend) finden das nicht clever.
1 4

Sinnlose Abgasbelastung
FPÖ geht mit Leer-Verkehr hart ins Gericht

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Keine oder kaum Passagiere in den Bussen: St. Egydens FPÖ-Granden verurteilen die unnötige Umweltbelastung. Gut gemeint, aber nicht gut gemacht – so beurteilen Gerald Marangoni und Robert Toder (beide FPÖ St. Egyden) die aktuelle Öffi-Politik in und rund um St. Egyden. Denn mehr als ein Bus sei ohne einen einzigen Passagier an Bord unterwegs. Und das mehrmals täglich. "Große Linienbusse sind nur im Schülerverkehr in der Früh und nachmittags sinnvoll", meint Toder. Ins selbe...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Christine Frei und das Theater Brux.
3

Frei im Theater 20
Die Stimmen der Betroffenen

Die aufwühlendsten Geschichten schreibt immer noch das Leben selbst – und immer wieder gibt die Kunst ihnen dann eine Bühne und zeigt Lesarten, in denen die Protagonist:innen ihre Stimmen erheben dürfen, abseits des vorverurteilenden Mediengetöses. Im Brux sind gegenwärtig gleich zwei Produktionen zu sehen, die sich ganz klar auf die Seite der Protagonist:innen schlagen: die Kühne-Bühne-Produktion „siebzehn Mal LEBEN“ von Katharina Bigus, die auf einer wahren Geschichte basiert, und die...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Kein Geld von kitzVenture für Wacker, die Gründe.
2

FC Wacker Innsbruck
Darum sagt kitzVenture nein zum FC Wacker

In Sachen Rettung des FC Wacker Innsbruck tauchte auch der Name kitzVenture auf. Patrick Landrock bestätigt Gespräche, erklärt die Gründe für die Absage und kann sich eine Zukunft mit den FC Wacker Fans vorstellen. INNSBRUCK. "Es ist richtig, dass die kitzVenture GmbH beim FC Wacker Innsbruck sowohl ein rettendes als auch ein langfristiges Investment auf Basis einer Beteiligung geprüft hat. Unser Ziel wäre es gewesen, den Traditionsverein zu retten und zusammen mit den Fans langfristig auf...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Aufschrei der Kritiker: Im westlichen Teil des Burschlwaldes (unterhalb der Gemeindestraße) in Landeck müssen 40 Bäume gefällt werden.
1 Video 3

40 Bäume
Geplante Baumfällung am Landecker Burschl sorgt für Wirbel

Aus Sicherheitsgründen müssen am Landecker Burschl 40 Bäume gefällt werden. Ein Aufschrei der Kritiker ist die Folge. Die Arbeiten sollen nun verschoben und nach Ende der Vogelbrutsaison durchgeführt werden. LANDECK (otko). Am Landecker Burschl sollten in den kommenden Wochen die Motorsägen heulen. Aus Sicherheitsgründen müssen in der grünen Lunge Landecks 40 Bäume gefällt werden. Die geschieht präventiv, um die Sicherheit für Verkehrsteilnehmer, Spaziergänger und der darunterliegenden Gebäude...

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
Die Stadt Wien verstärkt die Marketingkooperation zwischen WienTourismus und Austrian Airlines mit 500.000 Euro: Wirtschaftsstadtrat Peter Hanke (3.v.r.), Tourismusdirektor Norbert Kettner (3.v.l.) und Austrian Airlines Vertriebsvorstand Michael Trestl (2.v.r.) zusammen mit Austrian-Crew.
4

Sonderbudget
Stadt Wien gibt der AUA eine halbe Million Euro für Marketing

Es soll eine starke Marketingkooperation zwischen WienTourismus und Austrian Airlines (AUA) sein, die hier geschmiedet wurde. 500.000 Euro werden von der Stadt der Fluglinie zur Verfügung gestellt – zur Bewerbung des Tourismus. Am Vortag erst berichtete der Stadtrechnungshof, dass Wien zu viel Geld für die Öffentlichkeitsarbeit der MA 48 ausgibt.  WIEN. Corona hat offensichtlich gerade Pause, die Buchungslage ist den Umständen entsprechend gut und auch die Fluglinien sind wieder eifrig in der...

  • Wien
  • Johannes Reiterits
Buslenkerinnen und Buslenker finden oft während ihrer Arbeitszeit kein stilles Örtchen.
1 2

Unmenschlich
Keine Notdurft-Möglichkeit für 38 Wiener Buslenker

Postbus-Betriebsrat übt scharfe Kritik an Wiener Linien und am Gesetz: „Völlig absurd und menschenverachtend“. WIEN. Kein Pausenraum, kein WC, Notdurft nur im Fast-Food-Lokal oder im Freien – das ist derzeit der Arbeitsalltag für 38 Buslenkerinnen und -Lenker der Linien 68A und 68B im Jahr 2022 mitten in Wien. Grund dafür ist ein Streit zwischen den Wiener Linien und der Österreichischen Postbus AG über Räumlichkeiten und Pausenzeiten. Robert Wurm, Zentralbetriebsratsvorsitzender ÖBB-Postbus...

  • Wien
  • Patricia Hillinger
Kurt Lobenschuß (l.) und Christian Kopecek

Preisexplosion
SPÖ fordert Sofortmaßnahmen gegen Teuerung

Christian Kopecek und Kurt Lobenschuß fordern Sofort-Hilfen für die Bürger, die unter der Energiepreisexplosion ächzen: "Statt Soforthilfe zu lässt die Bundesregierung die Bürger unter den Preisen leiden und verteilt Gutscheine für das nächste Jahr." BEZIRK WAIDHOFEN/THAYA. Im März erreichten die Energiepreise ein neues Rekordhoch. Ganze 42,4 Prozent mussten die Haushalte mehr für ihre Energie zahlen als vor einem Jahr. Die Bundesregierung kündigte bereits im Jänner einen Energiegutschein an,...

  • Waidhofen/Thaya
  • Daniel Schmidt
ÖVP-Pflegesprecher Thomas Steiner

ÖVP-Pflegesprecher Steiner
"Modell der pflegenden Angestellten ist grandios gescheitert"

LR SChneemann hat Bilanz über das eingeführte Modell der angestellten pflegenden Angehörigen gezogen.  Die ÖVP sieht die Bilanz nicht so positiv.  BURGENLAND. "Statt der von der SPÖ ursprünglich mindestens 600 versprochenen Angestelltenverträge gibt es laut Landesrat Schneemann lediglich knapp 300 und das über einen Zeitraum von über zwei Jahren. Zieht man noch die Eltern, die ihre behinderten Kinder betreuen ab, sind es noch deutlich weniger. Das bedeutet, dass dieses Modell im Jahresschnitt...

  • Burgenland
  • Kristina Kopper
Rund um den Ausbaustopp der Friesacher Landesstraße herrscht dicke Luft zwischen Leonore Gewessler und Martin Gruber.

"Schlag ins Gesicht"
VP-Gruber-Kritik an Grün-Ministerin Gewessler

Am Samstag findet in Villach der Bundeskongress der Grünen statt. Vor Ort die gesamte Regierungsmannschaft der Grünen um Vizekanzler Werner Kogler. Ebenso in Villach: Verkehrsministerin Leonore Gewessler. Das sorgte bei der Kärntner ÖVP für scharfe Kritik. ST. VEIT/KLAGENFURT/VILLACH. Zwischen der Kärntner ÖVP und Grünen-Ministerin Leonore Gewessler brodelt es. Grund: Gewessler stoppte den Ausbau der Friesacher Straße (B317). Darauf bezugnehmend bezeichnete VP-Landesrat Martin Gruber am Samstag...

  • Kärnten
  • St. Veit
  • Thomas Klose
Linz muss sich laut Bund selbst um Impfkampagne im Herbst kümmern.
1

Vorgabe aus Wien
Heftige Kritik aus Linz für "Kommunale Impfkampagne"

Der Gesundheitsminister delegiert die Verantwortung für die Corona-Impfkampagnen im Herbst an die Städte und Kommunen. Von den insgesamt dafür vorgesehenen 75 Millionen Euro gehen 1,9 Millionen Euro an die Stadt Linz. Bürgermeister Klaus Luger kritisiert die Vorgaben aus Wien als sinn- und wirkungslos.  LINZ. Im Vorfeld der für Herbst zu erwartenden Corona-Infektionswelle soll es in Österreich wieder eine Impfkampagne geben. Nach der vielfach kritisierten "Österreich impft" Kampagne im Vorjahr...

  • Linz
  • Felix Aschermayer
Der Städtebund kritisiert die vom Bund verordnete Impfkampagne als "Gießkannenprinzip".

Bürgermeister von Linz, Wels, Steyr
Kritik an Impfkampagne des Bundes

Die Bürgermeister der Statutarstädte Linz, Wels und Steyr kritisieren die Impfkampagne der Bundesregierung. WELS. Kritisch sehen die Bürgermeister der drei oö. Statutarstädte Linz, Wels und Steyr die Vorgaben des Bundes zur Durchführung einer „Kommunalen Impfkampagne“. Für deren Abwicklung hat die Republik in den vergangenen Wochen österreichweit insgesamt 75 Millionen Euro an alle Städte und Gemeinden im Bundesgebiet vorab überwiesen. Für das Geld – im Fall von Wels knapp 600.000 Euro –...

  • Wels & Wels Land
  • Mario Born
GR Ahmet Demir: "Dass die Klimaziele ohne neue Wasserkraftwerke bis 2030 nicht erreicht werden können, ist nur ein ÖVP-Problem."
2 1 Aktion 3

Windenergie
GR Ahmet Demir: "Ohne neue Kraftwerke geht‘s doch"

Die Grünen im Bezirk Landeck kritisieren ÖVP-Wirtschaftslandesrat Mattle. Statt neue Wasserkraftwerke zu bauen, soll der Fokus auch auf die Windenergie gelegt werden. "Und sie drehen sich doch – die Windräder", so Ahmet Demir. BEZIRK LANDECK. Die Tiroler Landesregierung hat am 26. April erste Maßnahmen der angekündigten Klima- und Nachhaltigkeitsstrategie präsentiert. Ein Ausbau der Wasserkraft und von Photovoltaik sei unabdingbar, um die Klimaziele zu erreichen. "Ohne Kraftwerk geht's nicht....

  • Tirol
  • Landeck
  • Othmar Kolp
1 3

Verkehrschaos vor Schule, Teil II
Papa kritisiert VOR-Bus-Timing nach sechster Stunde

Vater eines Neunkirchner Gymnasiasten regt Optimierung der Abstimmung 13:25-Uhr-Bus und Unterricht an. Zahlreiche Eltern-Taxis schwärmen vor allem bei Schlechtwetter aus und sorgen für eine unübersichtliche Verkehrslage vor der AHS Neunkirchen (mehr dazu an dieser Stelle). Dass manch Elternteil gar nicht anders kann, räumt ein Papa aus Ternitz-St. Johann im BezirksBlätter-Gespräch ein. Nicht, weil er seinem Kind das Benutzen von Bus oder Zug nicht zumutet, sondern: "Weil die Unterstufe in der...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek

Roland Wiednig - Vorsicht Kritisch
Wer sich als Erster rührt, der hat verloren!

Denken Sie nicht auch darüber nach was in Österreich, nicht zuletzt angesichts der Katastrophe in der Ukraine, getan werden sollte? ... sollten wir nicht, die großen Gewinne des Staates, entstanden durch die jüngsten Teuerungen, als schnelle Soforthilfen für Haushalte mit geringem Einkommen bereitstellen? ... sollten wir nicht, ähnlich wie in Deutschland, offen und ehrlich über das was auf uns zukommen wird debattieren und den Menschen reinen Wein einschenken damit sie vorbereitet sind? ......

  • Linz
  • Roland Wiednig

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.