fpö

Beiträge zum Thema fpö

Wollen im neuen Bezirksbüro verstärkt für die Bürger da sein: Peter Samt, Stefan Hermann, Mario Kunasek, Raimund Hilzensauer und David Wilfling (nicht im Bild: Robert Mörth)
4

FPÖ Graz-Umgebung
Blaues Bezirksbüro wird Bürgeranlaufstelle

In Gössendorf haben FPÖ-Mandatare die Ärmel aufgekrempelt und dem Bezirksbüro in weitgehender Eigenregie einen modernen Touch verpasst. Die frische Kommandozentrale soll nicht nur der Fraktion für Verwaltungsaufgaben dienen, Bezirksparteiobmann LAbg. Stefan Hermann will hier verstärkt auch Bürgerkontakte pflegen. „Wir sind bekannt, dass wir zu den Leuten gehen. Es gibt aber immer auch Situationen, wo die Menschen in einem ruhigen Rahmen mit uns über ihre Sorgen reden wollen“, sagt Hermann. In...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Edith Ertl
Anzeige
2

FPÖ: Endlich Ernsthafte Familienpolitik!
Kindergarten schießt den Vogel ab: „Inter/Divers/Offene" Kindergeschlechter?

Ein Pfarrkindergarten in der Steiermark verlangt neuestens bei Anmeldung für einen Kindergartenplatz die Angabe des Kindesgeschlechts. Grundsätzlich handelt es sich hier um einen gängigen Akt im Anmeldungsprozedere, wären hier nicht zahlreiche "Geschlechtsoptionen" angeführt, die Christiane Grögler von den freiheitlichen Frauen staunen ließen. So fanden sich zusätzlich zum weiblichen und männlichen Geschlecht die Ausführungen „divers“, „inter“ und „offen". Was genau mit diesen Begriffen gemeint...

  • Wiener Neustadt
  • Maximilian Lang
10:52

NÖ Landtag
Die besten "Hoppalas" aus 25 Jahren NÖ Landtag

25 Jahre NÖ Landtag in St. Pölten. Zeit, um mal die Hoppalas zu erzählen. NÖ. "Mir sind eigentlich keine Hoppalas passiert", sagt Landtagspräsident Karl Wilfing. 25 Jahre tagt der NÖ Landtag nun in St. Pölten – Zeit, um bei den Abgeordenten nachzufragen, welche Anekdoten sie auf Lager haben. Oder auch, welche Hoppalas passiert sind. Helga Krismer, GRÜNE, kann die Geschichte vor Lachen kaum erzählen. Und meint: "Begonnen hat alles damit, dass ich lustig sein wollte". Naja, offenbar gut gemeint,...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Vizebürgermeister Chrisotph Schlegl (2.v.l.) und Stefan Hermann (r.) überreichten der Schule 1.000 Euro für den Wintersport.
2

Semriach
FPÖ unterstützt Wintersportwoche der Schüler

Die Freiheitlichen in der Marktgemeinde Semriach haben der Mittelschule vor Ort gemeinsam mit Landtagsabgeordneten Stefan Hermann 1.000 Euro überreicht. Mit diesem Geld sollen die nächste Wintersportwochen finanziert werden. SEMRIACH. 62 Prozent der Österreicher fahren nicht mehr Ski, die Teilnahme an Skikursen hat sich seit den 1990er-Jahren halbiert. Auch in der Steiermark gibt es einen klaren Rückgang, was sich auch an den Schulen bemerkbar macht. So wird es immer schwieriger, Skikurse...

  • Stmk
  • Graz-Umgebung
  • Nina Schemmerl
4

Münchendorf
FP-Nationalrat Hauser präsentierte Buch

BEZIRK MÖDLING. Auf Einladung von FPÖ-Bezirksparteiobmann Christoph Luisser präsentierte NR Gerald Hauser sein Buch "Raus aus dem Corona Chaos" in Münchendorf.  Anwesend waren auch NR Peter Schmiedlechner, der Münchendorfer FPÖ-Ortsparteiobmann Peter Frank und der Badener FPÖ-Bezirksparteiobmann Gerhard Ullrich. Im Zuge der Präsentation wurden auch die heimischen Coronamaßnahmen kritisch analysiert, Kritik gab es an den Regierungsumbildungen und den Maßnahmen gegen die Teuerung. Im Anschluss...

  • Mödling
  • Rainer Hirss
Nur noch ein Kinderarzt mit Kassenstelle für 55.000 Bewohner im Linzer Süden.

Nur eine Kassenstelle
Was tun gegen Kinderärzte-Mangel im Linzer Süden

Seit dem Vorjahr gibt es für 55.000 Bewohner im Linzer Süden nur mehr einen Facharzt für Kinder- und Jugendheilkunde mit Kassenvertrag. Ein echtes Problem, ist sich die Linzer Stadtpolitik über alle Parteigrenzen einig. Die ÖVP sieht Versäumnisse bei der ÖGK. LINZ. Nachdem die vorletzte Kinderärztin mit Kassenvertrag vergangenes Jahr ihre Praxis in der Solar City schloss, gibt es für die etwa 55.000 Bewohner des Linzer Südens nur noch einen Kassenarzt für Kinder- und Jugendheilkunde. Viel zu...

  • Linz
  • Felix Aschermayer
Kaum Fahrgäste, aber Busverkehr im Stunden-Takt. Gerald Marangoni und Robert Toder (sitzend) finden das nicht clever.
1 4

Sinnlose Abgasbelastung
FPÖ geht mit Leer-Verkehr hart ins Gericht

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Keine oder kaum Passagiere in den Bussen: St. Egydens FPÖ-Granden verurteilen die unnötige Umweltbelastung. Gut gemeint, aber nicht gut gemacht – so beurteilen Gerald Marangoni und Robert Toder (beide FPÖ St. Egyden) die aktuelle Öffi-Politik in und rund um St. Egyden. Denn mehr als ein Bus sei ohne einen einzigen Passagier an Bord unterwegs. Und das mehrmals täglich. "Große Linienbusse sind nur im Schülerverkehr in der Früh und nachmittags sinnvoll", meint Toder. Ins selbe...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Am Donnerstag, 19. Mai 2002, tagt der NÖ Landtag.
2

NÖ Landtag
Pflege, Wirtschaft und mehr Geld für Familien

Am Donnerstag, 19. Mai 2022, findet die nächste Landtagssitzung statt. NÖ. Gestartet wird am Donnerstag mit der sogenannten "Aktuellen Stunde", in welcher zwei Themen zur Diskussion stehen. Eines von der SPÖ, wo es um neue Konzepte für die Pflege geht – um leistbare, transparente und menschliche Lösungen für Niederösterreich. Und ein zweites das die Weiterentwicklung des Wirtschaftsstandortes NÖ – eingebracht von der VPNÖ – betrifft. Jetzt kommt die Sommerschule Danach geht's zur Tagesordnung...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Bernhard Obermoser, Devid Smole, Alexander Gamper, Bernhard Schwendter, Michael Hacksteiner, Markus Taxer (v. li.) beim Stadtparteitag der FPÖ Kitzbühel.

FPÖ Kitzbühel
Alexander Gamper als Stadtparteiobmann wiedergewählt

KITZBÜHEL (joba). Am 13. Mai trafen sich die Freiheitlichen zum ordentlichen Stadtparteitag der FPÖ-Kitzbühel. Einstimmig wurde dort LA SR Alexander Gamper wiedergewählt. Zu seinem Stellvertreter wurde GR Bernhard Schwendter wiedergewählt. Die Funktion des Finanzreferenten übt weiterhin EGR Bernhard Obermoser, jene des Schriftführers künftig Devid Smole aus. Als weitere stimmberechtigte Mitglieder wurden Michael Hacksteiner und Markus Taxer in den Vorstand gewählt. „Die FPÖ ist in...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Johanna Bamberger
FP-Klubchef Udo Landbauer

NÖ Landtag
FPÖ fordert Teuerungsausgleich der Familienbeihilfe

Landbauer: Familien endlich wertschätzen! FPÖ NÖ fordert gesetzlichen Teuerungsausgleich der Familienbeihilfe NÖ. Die FPÖ NÖ legt ihren Fokus bei der kommenden Landtagssitzung, Donnerstag, 19.5., auf die Unterstützung der Familien im Land. „Die finanzielle Situation hat sich für viele Familien, insbesondere für Alleinerzieher, aufgrund der Corona-Lockdowns und der massiven Teuerung drastisch ver- schlechtert. Handel, Pflege und medizinische Versorgung, aber auch Kinderbetreuung und...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Festsitzung des NÖ Landtages anlässlich des 25-jährigen Jubiläums.
18

Festsitzung
NÖ Landtag feiert ein Viertel Jahrhundert

NÖ Landtag seit 25 Jahren in der Landeshauptstadt St. Pölten LH Mikl-Leitner: „Leuchtturm der Demokratie“ NÖ. Ein Tisch, ein Sessel, ein Abgeordenter – so sieht das Bild aus, wenn eine Sitzung im Landtag stattfindet. Nicht aber, wenn es sich um eine Festsitzung handelt, so wie am 17. Mai, als das 25-jährige Bestehen in St. Pölten gefeiert wurde. Da wurde es dann doch kuscheliger. Also Ein Tisch, zwei Sessel zwei Abgeordnete – oder Ehrengäste. Von Wien nach St. Pölten Mit dem...

  • Niederösterreich
  • Karin Zeiler
Von links: Bürgermeister Hannes Primus (SPÖ), Stadträtin Isabella Theuermann (FPÖ), Michael Hirzbauer (Grünen-Bezirkssprecher), Stadtrat Josef Steinkellner (ÖVP)
5

Wolfsberger FPÖ
"Unsere guten Ideen werden von der SPÖ ignoriert"

Anträge anderer Parteien werden von der SPÖ-Mehrheit kategorisch abgeblockt, meint FPÖ-Stadträtin Isabella Theuermann.  WOLFSBERG. Die Wolfsberger FPÖ – im Wolfsberger Gemeinderat mit fünf Mandataren vertreten – ortet ein systematisches Abblocken ihrer Anträge. „Von unseren 25 Anträgen wurde bisher ein einziger angenommen – das war der Dringlichkeitsantrag zur Sicherstellung des Skibetriebes auf der Koralpe im Juni 2021. Da konnte man einfach nicht Nein sagen. Ansonsten aber wurden unsere...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Daniel Polsinger
Bezirksobmann Andreas Bors mit den freiheitlichen Funktionären im Lengbachhof in Altlengbach.
2

FPÖ Arbeitsklausur
Weichen für weitere politische Arbeit gestellt

Die FPÖ Bezirksgruppe Tulln stellt in Altlengbach im Rahmen ihrer Arbeitsklausur die Weichen für die weitere politische Arbeit. Unter der Führung von Bezirksobmann Andreas Bors wurde an zwei spannenden, arbeits­reichen und lustigen Tagen der Zusammenhalt gestärkt und viel Neues gelernt. Insbesondere die Themenbereiche Teuerung, Sicherheit und Soziales werden die Arbeit der FPÖ in näherer Zukunft maßgeblich prägen. Neben einem breit gefächerten Arbeitsprogramm stand auch ein Gastvortrag zum...

  • Tulln
  • Victoria Edlinger
Stadtrat Harald Schuh hat genug von rücksichtlosen Müllablagerungen.
2

Freistadt
FPÖ-Stadtrat kündigt "Aktion scharf" gegen Müllsünder an

FREISTADT. „Ich bin dieses asoziale Verhalten leid“, sagt Umweltstadtrat Harald Schuh (FPÖ) mit Verweis auf die zahlreichen Vermüllungen im Gemeindegebiet von Freistadt. „Regelmäßig sorgen ganze Müllsäcke neben öffentlichen Mistkübeln für Unmut bei Anrainern. Für die Entsorgung wird die Allgemeinheit zur Kasse gebeten. Gutes Zureden und Informieren erzielt bei einem gewissen Bevölkerungsteil offenbar keine Wirkung.“ Überwachung mit Kameras? Aus diesem Grund lässt der freiheitliche Politiker nun...

  • Freistadt
  • Roland Wolf
Neunkirchens Bürgermeister Herbert Osterbauer hat sich mit der FPÖ ausgesprochen.

Bezirk Neunkirchen
Kurz & bündig

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Nachrichten aus der Region knapp zusammengefasst. FPÖ ist wieder erwünscht NEUNKIRCHEN. Eine Weile herrschte eine Eiszeit zwischen ÖVP(-Bürgermeister) und der FPÖ-Riege. Im Gespräch näherte man sich wieder an. Daher wird die FPÖ wieder zu Klubobmänner-Besprechungen eingeladen. WSV holte 75-er-Feier nach SEMMERING. Der Wintersportverein Semmering hatte im Herbst 2021 das 75-Jahr-Jubiläum. Coronabedingt musste die Feier verschoben werden und wurde am 14. Mai im...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Herbert Kickls bevorzugtes rhetorisches Ziel war die Innen- und Außenpolitik der Bundesregierung.
40

FPÖ-Kundgebung
Kickl war in Güssing im Wahlkampf-Modus

Wären Nationalratswahlen aktuell nicht in weiter Ferne, hätte man den Auftritt von FPÖ-Bundesobmann Herbert Kickl auf dem Güssinger Hauptplatz ohne weiteres als Wahlkampfveranstaltung durchgehen lassen können. Von der Teuerungswelle über Corona und Asylpolitik bis zum Ukraine-Krieg stand alles, was Kickl sagte, im Zeichen von Kritik an der Bundesregierung. Die Corona-Gegenmaßnahmen seien ein "Angriff auf Selbstbestimmung und auf die Wahrheit", die Teuerungswelle eine "Vernichtung von...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
Manfred Sunko hat die Bürger:innen persönlich auf Facebook über den derzeitigen Stand der Dinge informiert.
3

Formalfehler in Ragnitz
Wahl von Manfred Sunko zum Bürgermeister ist ungültig

Am 8. April 2022 übergab Lanzeitbürgermeister Rudolf Rauch sein Amt in der Gemeinde Ragnitz an Manfred Sunko. Wie sich jetzt herausstellte, ist die Wahl aufgrund eines Formalfehlers ungültig. Sunko hat die Bevölkerung darüber am Freitag, dem 13. Mai, persönlich auf Facebook informiert. RAGNITZ. Paukenschlag in Ragnitz. Obwohl die Übergabe der Bürgermeisterfunktion in Ragnitz am 8. April völlig reibungslos verlief, hat diese nun keine Gültigkeit. Darüber hat Bgm. Manfred Sunko gestern auf...

  • Stmk
  • Leibnitz
  • Waltraud Fischer
Verfassungsministerin Karoline Edtstadler schließt eine künftige Koalition mit der FPÖ unter Herbert Kickl aus.
1 3

Wegen Antisemitismus
Edtstadler schließt Koalition mit FPÖ unter Kickl aus

Die Kickl-FPÖ überschreite bei Antisemitismus permanent die Grenzen. Daher schließt Verfassungsministerin Karoline Edtstadler eine künftige Koalition aus. Die FPÖ kontert, die ÖVP-Präferenzen seien "irrelevant". ÖSTERREICH. Bundesministerin Karoline Edtstadler (ÖVP) war als einziges Regierungsmitglied schon bei Türkis-Blau unter Bundeskanzler Sebastian Kurz dabei. In einem Interview mit dem "profil" schließt Edtstadler eine erneute Koalition unter Parteichef Herbert Kickl aus. Grund: Die FPÖ...

  • Barbara Schuster
Herbert Kickl zu Gast in Rechnitz: FPÖ-Bezirksparteiobmann Markus Wiesler, FPÖ-Landesparteiobmann Alexander Petschnig, FPÖ-Bundesparteiobmann Herbert Kickl, FPÖ-Generalsekretär Michael Schnedlitz, LPO-Stv. GV Thomas Karacsony
27

FPÖ Burgenland
Herbert Kickl im Rahmen seiner Tour in Rechnitz zu Gast

FPÖ-Bundesparteiobmann besuchte im Rahmen seiner Österreich-Tour am Freitagnachmittag das Südburgenland. RECHNITZ. FPÖ-Bundesparteiobmann Herbert Kickl tourt derzeit durch alle Bundesländer. Am Freitagnachmittag machte er mit FPÖ-Landesparteiobmann Alexander Petschnig in Rechnitz und Güssing Station. Dabei gab es im Gasthaus Cserer am Schlossberg ein gemütliches Beisammensein mit Parteifreunden. Dabei wurden auch Foto- und Autogrammwünsche von Herbert Kickl gerne erfüllt. In seiner Rede...

  • Bgld
  • Oberwart
  • Michael Strini
15

An der Schwarza
Tierische Unkrautfresser werden zu einer Attraktion

BEZIRK NEUNKIRCHEN. Geheimwaffen Ziegen und Schafe: die IG Schwarza initiierte ein beispielhaftes Projekt an der Schwarza im Kampf gegen Unkraut. Der Staudenknöterich wurde zur Plage am Schwarza-Ufer. Mit Hilfe des Naturschutzbundes Österreich hat die Interessens-Gemeinschaft Schwarza rund um Hannes Kernbeis und dem Ternitzer Gemeinderat Martin Kurz eine tierische Antwort auf das Unkraut: sechs Ziegen und sieben Schafe. Mehr dazu liest du hier. Jeder will die Tiere sehen Die Tiere vertilgen die...

  • Neunkirchen
  • Thomas Santrucek
Laut FPÖ-Klubobmann Johann Tschürtz hat sich der Schuldenstand des Burgenlandes auf aktuell 1,4 Milliarden Euro erhöht.
1

"Nur endfällige Kredite"
FPÖ kritisiert Finanzierungsmethoden der Landesregierung

Kritik an den Finanzierungsmethoden der burgenländischen Landesregierung übte FPÖ-Klubobmann Johann Tschürtz bei einer Kundgebung seiner Partei in Güssing. Die Ausgaben würden nur noch über endfällige Kredite finanziert, deren Raten nicht während der Laufzeit des Kredits bedient werden. "Das Motto der Landespolitik lautet 'Hinter mir die Sintflut'", so Tschürtz. Von seiten der Landesregierung würden hunderte Millionen Euro in neue Gesellschaften und neue Geschäftsführer gesteckt. Der...

  • Burgenland
  • Martin Wurglits
Die FPÖ habe "mehr als eine geeignete Person", wolle die Entscheidung aber erst zu einem späteren Zeitpunkt bekanntgeben, sagte Bundesparteiopmann Herbert Kickl in Güssing.

"Brauchen anderen Präsidenten"
Kickl thematisiert FPÖ-Kandidatur für Bundespräsidentenwahl

Die FPÖ denkt daran, einen eigenen Kandidaten für die Bundespräsidentschaftswahlen im Herbst zu nominieren. Das machte Bundesparteiobmann Herbert Kickl bei einer Kundgebung in Güssing deutlich. "Wir brauchen einen anderen Präsidenten, einen wachsamen, einen munteren", sagte er. Die FPÖ habe "mehr als eine Person", die für dieses Amt geeignet sei. Bevor Amtsinhaber van der Bellen aber eine Entscheidung über eine Wiederkandidatur noch nicht bekanntgegeben habe, wolle sich die FPÖ bei diesem Thema...

  • Bgld
  • Güssing
  • Martin Wurglits
FPÖ Stadtparteiobmann Franz Schenk (re.) zieht sich aus der Jennersdorfer Stadtpolitik zurück. Rudolf Smolej übernimmt bis zur Nominierung eines neuen Spitzenkandidaten.

FPÖ Jennersdorf
Franz Schenk als Stadtparteiobmann zurückgetreten

Franz Schenk ist als Obmann der FPÖ-Stadtgruppe Jennersdorf zurückgetreten. Bezirksobmann Rudolf Smolej übernimmt vorübergehend den Posten. Neuer Spitzenkandidat wird in zwei Wochen präsentiert.  JENNERSDORF. "Fünf Jahre Stadtpolitik unter diesen Bürgermeister haben mir gereicht", so die Rücktritts-Begründung von Franz Schenk auf Anfrage der RegionalMedien Burgenland. Aus diesem Grund wird er auch bei den kommenden Bürgermeister- und Gemeinderatswahlen als FPÖ-Spitzenkandidat nicht mehr zur...

  • Bgld
  • Jennersdorf
  • Elisabeth Kloiber
FPÖ-Obmann Reinhard Waizenauer (6. v. r.) mit seiner "Mannschaft".
4

Klubklausur
FPÖ fordert zügige Umsetzung des "Generationenparks"

Am 7. Mai trafen sich Taufkirchens Freiheitliche  im Seminarhotel Wesenufer zur Klubklausur – denn zu tun gibt es genug. TAUFKIRCHEN/PRAM. Ziel war es laut FPÖ-Obmann Reinhard Waizenauer "gemeinsam Arbeitsschwerpunkte für eine positive Weiterentwicklung von Taufkirchen zu diskutieren und die weitere Vorgangsweise festzulegen." Angeregt wird unter anderem die zügige Umsetzung des bereits beschlossenen „Generationenparks“ samt neuartigem „Pumptrack“ für Jung und Alt. Zudem soll die Ideenfindung...

  • Schärding
  • David Ebner

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.