10.08.2016, 15:48 Uhr

Bitte merken! Es gibt neue Verkehrsregeln für den Hans-Gasser-Platz

Der Hans-Gasser-Platz wird künftig als Begegnungszone geführt. Autofahrer, Radler, Fußgänger – alle nutzen die Fläche gemeinsam (Foto: Höher)

Villacher Platz wird künftig als Begegnungszone geführt. Das bedeutet: es gibt veränderte Regeln. Ein Überblick.

VILLACH (kofi). 2,5 Millionen Euro kostet die Neugestaltung des Hans-Gasser-Platzes in Villach. Die Baustelle bzw. ihr mäßiges Info-Management hat die umliegenden Unternehmer viele Nerven gekostet. Doch nun ist das Villacher Prestigeporojekt fertig: Am 26. August findet die feierliche Eröffnung statt.

Die neuen Regeln

Das Wichtigste in diesem Zusammenhang: Es gibt Neuerungen bei den Verkehrsregeln. Da der Platz künftig als "Begegnungszone" geführt wird, gilt die grundsätzliche Nutzungs-Gleichberechtigung aller Verkehrsteilnehmer.

* Autos dürfen nur mit 20 Stundenkilometern fahren.
* Es gilt ein Parkverbot. Erlaubt sind Ladetätigkeit und zehnminütiges Halten.
* Radfahren ist gestattet, auch nebeneinander.
* Fußgänger können auch die Fahrbahn benutzen, den Verkehr aber nicht mutwillig behindern.


Rücksicht nehmen

„Umso wichtiger ist es, dass die gegenseitige Rücksichtnahme auch wirklich verantwortungsvoll gelebt wird", mahnt Bürgermeister Günther Albel. In Summe gelten die gleichen Regeln wie in der Bahnhofstraße.

Fehlende Ausstattung

Ganz fertig ist der Platz übrigens noch nicht. Es fehlen noch Bäume, ein Brunnen und Sitzmöbel. Sie werden demnächst aufgestellt.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.