Begegnungszone

Beiträge zum Thema Begegnungszone

Hier an der Kreuzung Volksgartenstraße kommt eine neue Fahrregelung: Eine eigene Radspur führt gegen die nach Norden gerichtete Einbahn.
2

Neue Verkehrslösung in Lend
Einbahnen, Radspuren, Begegnungs- und Fußgängerzone

Seit 26. April ist am südlichen Lendplatz ein neues Konzept am Entstehen. So soll es aussehen: Der erste Schritt dazu ist bereits durch Arbeiten erkennbar: Eine Radspur führt dann (vom Volksgarten kommend) vor dem Café Lend vorbei zur Kreuzung Volksgartenstraße/Lendplatz. Damit wird Radfahren entspannter: Radler können nun auf der Fahrbahn sicher Richtung Süden fahren (und müssen nicht mehr wie bisher oft üblich auf den Gehsteig ausweichen). Generell unterstützt eine Einbahn im Uhrzeigersinn um...

  • Stmk
  • Graz
  • Lisa Ganglbaur
Für Bäume oder größere Sträucher lässt der Unterbau der Zwettler Landstraße nicht viele Möglichkeiten.

Zwettler Grüne
"Nur noch Kistenbäume? Wäre schrecklich!"

Zwettler Begegnungszone ohne Grünflächen? Grüne appellieren an Gemeinde noch einzuschreiten. ZWETTL. Silvia Moser, Obfrau der Grünen Zwettl, verlieh im Rahmen einer Online-Pressekonferenz ihrer Freude über so manche Projektreihung im Rahmen der Stadterneuerung Ausdruck. So wurden etwa die Themen Radverkehr, Denkmal für jüdische Mitbürger, PV-Anlagen oder die Umgestaltung des Sparkassenplatzes sehr hoch gereiht: "Nun kommt es auf die Umsetzung an", so Moser. Doch in Sachen Begegnungszone in der...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
Die Begegnungszone soll in einer ersten Aktion ein besonderes Flair bekommen - Geplant sind eine Begrünung sowie Liegestühle, die zum Verweilen einladen.
Aktion 4

Akzente in der Malserstraße
Besonderes Flair zur Wiedereröffnung aller Branchen

LANDECK (sica). Zur Wiedereröffnung der lange geschlossenen Branchen setzen die Leistungsgemeinschaft Landeck-Zams, der TVB TirolWest, die Wirtschaftskammer Landeck und die Stadt Landeck gemeinsam Akzente.  Es waren Monate des Stillstandes - Die Bereiche Gastronomie, Tourismus, Kultur und Sport wurden durch die gesetzten Maßnahmen zur Eindämmung des Coronavirus stark eingeschränkt, es fehlte Planungssicherheit und Perspektiven. Mit den ersten Öffnungsschritten am 19. Mai gibt es nun einen...

  • Tirol
  • Landeck
  • Carolin Siegele
Von einer Begegnungszone in die nächste? Anders als die Parteifreien sind die Kufsteiner Oppositionsparteien gegen die Einführung einer Begegnungszone auf der Innbrücke.
Aktion 8

Politik
Kufsteiner Gemeinderat diskutiert Begegnungszone

Vorschlag der Parteifreien rund um eine Begegnungszone auf der Innbrücke fordert Diskussion in Gemeinderatssitzung. Opposition ist geschlossen dagegen, sie spricht sich für Zwanziger und Fahrradstreifen-Erneuerung aus.  KUFSTEIN (bfl). Wenig freundliche Begegnung, aber dafür viel verbale Bewegung gab es in der jüngsten Kufsteiner Gemeinderatssitzung am Mittwoch, den 28. April. Diskutiert wurde über eine vorgeschlagene Begegnungszone auf der Innbrücke, die vom Kufsteiner Bahnhofsvorplatz zum...

  • Tirol
  • Kufstein
  • Barbara Fluckinger
Mehr Platz für Fußgänger und Radfahrer: Am Lendplatz wird ab kommenden Montag gebaut.
2

Neues Verkehrskonzept
Startschuss für Umbau am Lendplatz

Fußgängerzonen, Sitzmöbel und Pflanzentröge: Ab kommenden Montag, 26. April, wird das Verkehrskonzept für den Lendplatz Süd umgesetzt. Bis Ende Mai 2021 wird dann im Bereich rund um die Mariahilferstraße und die Stockergasse gebaut. Erklärtes Ziel: Mehr Ruhe und Aufenthaltsqualität. Zwei Jahre hat die Abteilung für Verkehrsplanung in die Planung gesteckt, jetzt wird endlich gebaut. Das Konzept für das Lendviertel sieht unter anderem vor, aus der Stockergasse eine Fußgängerzone und aus der...

  • Stmk
  • Graz
  • Ludmilla Reisinger
Der Zoff um die Reinprechtsdorfer Straße geht weiter: Anrainer sind gegen die Einbahn, die Politik will prüfen.
Video 2

Reinprechtsdorfer Straße
Umgestaltung ja, aber wie? Politik und Anrainer uneins

Der Zoff um die Reinprechtsdorfer Straße geht weiter: Einige Anrainer sind gegen die Einbahn, die Mehrheit im Bezirksparlament will diese Option prüfen. Die Grünen fordern eine Sondersitzung. WIEN/MARGARETEN. "Zwei Jahre für nichts, der SPÖ Margareten sind die Ergebnisse jeder BürgerInnenbeteiligung egal", sagt Werner Locsmandy. Der Margaretner war einer von vielen, die 2014 bis 2016 an dem Bürgerbeteiligungsprozess für die Neugestaltung der Reinprechtsdorfer Straße mitgewirkt haben. Der...

  • Wien
  • Margareten
  • Barbara Schuster
Die untere Favoritenstraße soll umgebaut werden. Die Kosten von rund 715.00 Euro trägt die Stadt.
Video 6

Umbau kostet 715.000 Euro
Untere Favoritenstraße wird umgestaltet - Pläne sind fix

Die untere Favoritenstraße soll umgebaut werden. Konkrete Pläne seitens der SPÖ gibt es bereits. Die ÖVP fordert eine bindende Bürgerbefragung. Was die Anrainer zur Verkehrssituation sagen – die bz hat sich umgehört. WIEN/WIEDEN. Die Favoritenstraße ist eine der wichtigsten Verkehrsadern vom 10. Bezirk kommend Richtung Innenstadt. Vom Hauptbahnhof/Südtiroler Platz führt sie Richtung Ringstraße und Schwarzenbergplatz. Das hohe Verkehrsaufkommen führt regelmäßig zu Stau, besonders in den...

  • Wien
  • Wieden
  • Barbara Schuster
Die Vöcklabrucker Kaufmannschaft fordert deutlich mehr als die geplanten 31 Parkplätze in der Begegnungszone am Stadtplatz.

Begegnungszone Stadtplatz Vöcklabruck
Parkplätze als Zankapfel

Bei der Anzahl der Parkplätze in der Begegnungszone sind sich Stadt und Kaufleute nicht einig. VÖCKLABRUCK. Die Ausgestaltung des Vöcklabrucker Stadtplatzes als Begegnungszone sorgt weiterhin für heftige Diskussionen. Die im aktuellen Planungsentwurf angegebene Zahl von 31 Parkplätzen sei viel zu gering, kritisiert die Kaufmannschaft. So fordert etwa Geschäftsinhaberin Michaela Hofmann vom Palmers-Shop sogar den Erhalt aller vorhandenen 90 Parkplätze. Diese Forderung werde von 90 Prozent der...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Im Kirchberger Ortszentrum soll eine Begegnungszone eingerichtet werden.
4

Kirchberg - Mobilität
Begegnungszone kommt voraussichtlich erst 2022

In Kirchberg wird eine Begegnungszone im Ortszentrum geplant; Kosten rund eine Million Euro. KIRCHBERG. Aus budgetären Gründen wurde im Corona-Jahr 2020 die Umsetzung der seit längerem diskutierten und geplanten Begegnungszone in Kirchberg nach hinten verschoben. Die Zone soll vom Kreisverkehr bis zur Landbrücke, im Anschluss auch in der Dr. Erhart-Straße und in der Dorfstraße errichtet werden. "Der Bereich Kreisverkehr bis Landbrücke wäre als erste Bauphase gedacht, im Endausbau würde es in...

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Lokalaugenschein in der Falkensteinstraße mit Fachexperte Bernhard Kuppek, Leiter der Abteilung Dorf- und Stadtentwicklung des Landes OÖ (1. von rechts), und Bürgermeisterin Nicole Leitenmüller (li.).
5

Projekte gestartet
Marktgemeinde Lembach will Begegnungszonen schaffen

Engagierte Bürger und Experten erarbeiten in Lembach derzeit Möglichkeiten, wie man die Seufzer Allee und die Falkensteinstraße attraktiver machen kann. LEMBACH. Die Seufzer Allee ist ein Naherholungsort im Wald, den die Lembacher gerne nutzen. Das galt schon vor Corona-Zeiten, "aber jetzt, wo alle mehr draußen sind, ist der Wunsch nach einer Attraktivierung noch größer", weiß Nicole Leitenmüller. Der jungen Bürgermeisterin, die erst seit dem Vorjahr im Amt ist, ist es ein großes Anliegen, hier...

  • Rohrbach
  • Nina Meißl
Das Bauvorhaben "Hochthron Neu" wird das Ortszentrum von Werfenweng nachhaltig prägen. Die Opposition im Ort hält das Projekt für zu groß, sie will "keinen Palast".
Aktion 3

Streit in Gemeinde
Werfenwenger Politik zürnt wegen Hotelprojekt

"Zu groß für den kleinen Ort", nennt die Opposition in Werfenweng die geplante Hotelanlage im Ortszentrum. Das Großprojekt mit 330 Betten sorgte für Unmut in der Gemeindevertretung.  UPDATE: Jetzt trat die gesamte Opposition in Werfenweng zurück WERFENWENG. Nach der Abstimmung über die Flächenumwidmung brodelt die Stimmung in der Gemeindestube von Werfenweng: Die ÖVP will ein Millionenprojekt mit zwei Hotels samt Tiefgarage und zehn Chalets im Zentrum durchsetzen. FPÖ und Heimatliste stimmten...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Alexander Holzmann
Das ehemalige Schöpplhaus weicht einem Wohn- und Geschäftsgebäude, wo auch eine Ennspongauer Metzgerei einziehen wird.
2

Bischofshofen
Stadt setzt auf Profis, um den Ortskern weiter zu stärken

Um den Ortskern noch mehr zu beleben, setzt Bischofshofen auf die Hilfe eines renommierten Unternehmens zur Stadtentwicklung. BISCHOFSHOFEN. Das Zentrum von Bischofshofen ist gesäumt von Baukränen. Ein Projekt jagt das nächste, wenn es darum geht, den Ortskern weiterzuentwickeln und langfristig zu beleben. Tourismusverband, Aktionsgemeinschaft und Stadtgemeinde arbeiten bereits eng zusammen und setzen nun wiederum auf die Unterstützung des Stadtenwicklungsunternehmens Cima, das bereits andere...

  • Salzburg
  • Pongau
  • Alexander Holzmann
Im Ortszentrum soll eine Begegnungszone entstehen; derzeit ist diese finanziell nicht umsetzbar.
4

Westendorf - Mobilität
Westendorfer Begegnungszone muss noch warten

Erste Vorhaben des örtlichen Mobilitätskonzepts werden umgesetzt, noch nicht jedoch die Begegnungszone. WESTENDORF. "Unser umfassend ausgearbeitetes Mobilitätskonzept sollte nicht in der Schublade landen. Daher werden wir heuer mit kleineren Teilen daraus beginnen und Corona-bedingt stark budgetbelastende Teile nach hinten verschieben müssen", so Bgm. Annamarie Plieseis zum örtlichen Mobilitätskonzept. Das Konzept werde die Gemeinde und die Bürger noch einige Zeit begleiten, so die Ortschefin....

  • Tirol
  • Kitzbühel
  • Klaus Kogler
Die Begnungszone in der Neubaugasse musste nach einem knappen Jahr bereits aufgegraben werden.
Aktion

Neubaugasse
Wieso wurde die neue Begegnungszone wieder aufgegraben?

Schon wieder Grabungen im siebten Bezirk – ein Schildbürgerstreich? Oder warum musste in der Neubaugasse, Ecke Lindengasse die neue Begegnungszone schon wieder aufgegraben werden? WIEN/NEUBAU. Können Sie sich noch erinnern? Mit viel Pomp und Prominenz wurde die neue Begegnungszone in der Neubaugasse im September vergangenen Jahres eröffnet – ein Mega-Projekt, das der Stadt Wien rund elf Millionen Euro kostete. Lange gehalten hat der Bau-Frieden dort aber nicht: Bereits jetzt, nach einem knappen...

  • Wien
  • Neubau
  • Andrea Peetz
An der Begegnungszone wird weiter getüftelt.

Stadtzentrum Vöcklabruck
Reger Meinungsaustausch über die Begegnungszone

Bürgermeisterin Elisabeth Kölblinger lud Wirtschaftstreibende ein. VÖCKLABRUCK. „Ich will zuhören, um die bestmöglichen Entscheidungen zu treffen“, sagt Bürgermeisterin Elisabeth Kölblinger (VP) über die geplante Begegnungszone. Daher lud sie die Wirtschaftstreibenden am und rund um den Stadtplatz zu einem Meinungsaustausch ein. Die Gestaltungswünsche seien je nach Nutzerperspektive verschieden. Familien, Senioren, Bewohner, Konsumenten und Wirtschaftstreibende hätten teilweise unterschiedliche...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth
Der starke Durchzugsverkehr über den Hohen Platz ist nach wie vor ein Thema des Anstoßes für viele Beteiligte.
2

Wolfsberger Bürgermeister im Interview
Neues Verkehrskonzept für die Innenstadt kommt

Bürgermeister Hannes Primus im WOCHE-Interview zum Thema Innenstadt und Hoher Platz. WOLFSBERG. Der Machtausbau der SPÖ bringt auch eine enorme Erwartungshaltung mit sich. Besonders beim Thema Innenstadt ist die Bürgermeisterpartei nun gefordert. WOCHE: Die Stadtregierung ist komplett, die Stadträte stehen. Was ist nun der nächste Schritt? HANNES PRIMUS: Es wurde bei uns auch in den letzten Wochen von mir als Bürgermeister und im Stadtrat ohne Unterbrechung für Wolfsberg gearbeitet. Pause oder...

  • Kärnten
  • Lavanttal
  • Daniel Polsinger
Corona-Cluster im Studentenheim. Schon vor einem Jahr stand das Heim im Corona-Mittelpunkt. ARCHIVFOTO
3

Stadtpolitik
Corona-Cluster und Neuwahl-Überlegungen

INNSBRUCK. Corona und die Stadtpolitik halten Innsbruck auch am Wochenende auf Trab. In einem Studentenwohnheim hat sich ein Corona-Cluster entwickelt. Neo-Klubchefin Janine Bex läßt mit Überlegungen zu Neuwahlen und "unnötigen Projekten", die aber im Arbeitseinkommen stehen, aufhorchen. Bei der Begegnungszone gibt es eine Tempobremse. Corona-ClusterIn Innsbruck hat sich im Bereich des Studentenwohnheims Rössl in der Au ein neuer Corona-Cluster entwickelt. Nach bekannt werden von vier positiven...

  • Tirol
  • Innsbruck
  • Georg Herrmann
Die Abordnung der Innenstadt-Kaufleute vor dem Imster Stadtamt - der Bürgermeister wollte sich (samt Polizeibegleitung) nicht ablichten lassen.
Aktion 2

Kaufmannschaft: Heftige Kritik an Stadtführung
Innenstadt-Kaufleute proben den Aufstand

Eine Abordnung vom Imster Innenstadt-Kaufleuten suchte zu Wochenbeginn den Imster Bürgermeister Stefan Weirather auf, um sich bitter über die Zustände im Zentrum zu beschweren. Die wenig durchdachte Parkraum-Verordnung war dabei ebenso Thema wie die Untiefen der zentralen Begegnungszone. IMST. Karl Schirmer, der seiner Tochter Larissa vor kurzem einen der ältesten und traditionsreichsten Innenstadt-Betriebe übergeben hat, verlieh neben einigen anderen Kaufleuten seinem Unmut über den Zustand...

  • Tirol
  • Imst
  • Clemens Perktold
12

SPAR MÜNCHENDORF ERÖFFNET
SPAR Münchendorf eröffnet am 25.03.2021

Nach 15 Jahren Bemühungen der Gemeinde Münchendorf, ist es nun endlich gelungen, einen zweiten Nahversorger in den Ort zu holen (lt. Gemeindenachrichten). Auf dem Areal eines ehemaligen Baumarktes, gleich neben dem Gemeindeamt und der Feuerwehr, entstand in kurzer Bauzeit, ein kleines neues Orts Zentrum der BEGEGNUNG. Eine Greisslerei mit Restaurant, ein Fitness Studio u.a., sowie Miet- oder Eigentums Wohnungen. Schräg gegenüber befindet sich das bekannte Heurigen Restaurant Gerald Pichler....

  • Mödling
  • Franz Karl Matula
Anrainer pochen auf ihr Recht, die neue Begegnungszone auch zu nutzen.

Begegnungszone
Neue Schilder im Domviertel zeigen wenig Wirkung

Die neue Begegnungszone im Domviertel zeigt laut Anrainern noch kaum Wirkung. Schilder alleine dürften nicht ausreichen, um Autofahrer auf die neue Situation aufmerksam zu machen. LINZ. Eigentlich ist das Domviertel seit Jänner eine Begegnungszone. Wie schon in der Herrenstraße und der Spittelwiese dürfen Fahrzeuge seitdem auch in der Walthertraße, der Steingasse, der Baumbachstraße, der Hafnerstraße und der Stifterstraße nur mehr mit maximal 20 km/h fahren. Vor allem aber steht die Fahrbahn...

  • Linz
  • Christian Diabl
Der Mythologe in seiner „Kanzel“: Künstler Heinrich Tilly aus Telfs wird im Mai 90 Jahre.
2

90-jähriger Künstler in Telfs aktiv
„Tilly's Kanzelpost“ zur Begegnungszone

Nach längerer (künstlerischer) Pause ist kürzlich die neue Ausgabe der Reihe „Tillys Kanzelpost“ erschienen. TELFS. Im letzten Jahr hatte der bekannte Telfer Mythologe und Bildhauer Heinrich Tilly immer wieder im Altersheim originelle bzw. lustige Texte verfasst und an seine Mitbewohner verteilt bzw. an Freunde in Telfs geschickt. Dieses Mal schrieb er zu einem aktuellen Thema, nämlich als „Vorschau“ auf die offizielle Eröffnung der viel gepriesenen Begegnungszone in Telfs, die noch im...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Der Baustellenstart wurde von Landesrat Ludwig Schleritzko (r.) offiziell freigegeben.
6

Innenstadt-Großprojekt
Begegnungszone: Zwettl startet in zweite Bauphase (mit Umleitungsplänen)

Ab 15. März wird in Zwettl der zweite und letzte Teil der neuen Begegnungszone gebaut. ZWETTL. Was im vergangenen Jahr begonnen wurde, soll bis Ende Juni 2021 abgeschlossen werden. Die Rede ist von der neuen Begegnungszone in der Zwettler Innenstadt. Ab 15. März ist der Abschnitt Ecke Friseur Schmoll bis in die obere Landstraße zum Café Heindl dran. Nach Abschluss der Arbeiten wird es auch in diesem Abschnitt keine Niveau-Unterschiede mehr geben, mehr Möglichkeiten zum Flanieren und eine...

  • Zwettl
  • Bernhard Schabauer
GV Alexander Schatz (r.) und Vize-Bgm. Christoph Walch arbeiten gemeinsam einen Maßnahmenkatalog für die Telfer Gastronomie aus.

Gastro-Unterstützungspaket in Ausarbeitung
Gemeinde greift den Wirten unter die Arme

TELFS. Die heimischen Gastronomiebetriebe leiden seit einem Jahr besonders unter den ständigen Corona-Lockdowns. Eine Öffnung ist zwar in Sicht, so bald aber will die Bundesregierung kein grünes Licht geben. Wenn es dann endlich soweit ist, sollen zumindest die Telfer Betriebe kräftig durch die Gemeindepolitik unterstützt werden. Dafür machen sich Wirtschaftsausschussobmann GV Alexander Schatz und Verkehrsausschussobmann Vize-Bgm. Christoph Walch derzeit stark. Sie arbeiten in enger Abstimmung...

  • Tirol
  • Telfs
  • Georg Larcher
Landtagsabgeordnete Elisabeth Kölblinger ist seit Dezember 2020 Bürgermeisterin der Bezirksstadt Vöcklabruck.

Daheim in Vöcklabruck
Schulcampus geht ins Finale

Der Bildungscampus Vöcklabruck wird im September eröffnet. Die Arbeiten an der Begegnungszone laufen im Hintergrund weiter. VÖCKLABRUCK. Die Arbeiten am Bildungscampus Vöcklabruck, dem mit Abstand größten Bauprojekt in der Bezirksstadt, gehen ins Finale. "Wir sind hier zeitlich sehr gut unterwegs", sagt Bürgermeisterin Elisabeth Kölblinger. Ab dem im September beginnenden Schuljahr 2021/22 werden am Campus die Pestalozzischule, die Polytechnische Schule sowie vier Klassen der Volksschule...

  • Vöcklabruck
  • Alfred Jungwirth

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.