19.07.2016, 16:54 Uhr

Zum Selbermachen: Ein Mini-Teich für den Garten

So schnell legen auch Sie eine kleine Wasserstelle im Garten an.

VILLACH (mw). Nicht jeder hat genügend Platz im Garten um einen Teich anzulegen. Doch jeder noch so kleine Platz genügt um mit Wasserstellen einen Ruhepol zum Entspannen und Genießen im eigenen Garten zu schaffen. Noch dazu passt die Wasserstelle je nach verwendetem Material zu jedem Gartenstil.

Ein Mini-Teich im Holzfass

Um einen kleinen Mini-Teich anzulegen eignen sich Holzfässer, Kessel, Zinkwannen, Steinschalen usw. Ist das Gefäß nicht wasserdicht, kleiden Sie es am besten mit Teichfolie aus oder greifen auf flexible Plastikeinsätze zurück.
Die Tiefe des Gefäßes ist an sich egal, nur wenn eine Bepflanzung mit Wasserpflanzen erwünscht ist, sollte das gewählte Gefäß eine Mindesttiefe
von 40 Zentimeter haben.

Pflanzen, Deko und Steine für Ihren Mini-Teich

Es braucht nicht viel um den kleinen Mini-Teich nun zu einem Blickfang zu machen. Als Dekoration eignen sich Steine, Dekofische, Muscheln, Schwimmkugeln und -kerzen. Mittlerweile gibt es auch kleine Wasserpumpen, die nur mit Solarzellen betrieben werden. Wasserpflanzen immer im Korb und mit Kies abgedeckt, erhöht in das Gefäß stellen – die Oberfläche sollte nur knapp mit Wasser bedeckt sein. Als Bepflanzung eignen sich unter anderem Zwerg-Seerosen, Sumpf-Iris, Rohrkolben.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.