01.06.2016, 19:40 Uhr

Im Faustball-Kader stehen fünf Tigers

Maximilian Huemer (l.) und Karl Müllehner liebäugeln mit einer EM-Teilnahme. (Foto: Tigers)

In der Bundesliga muss Vöcklabruck das Rückspiel gegen Kremsmünster gewinnen, um ein Entscheidungsspiel zu erzwingen.

VÖCKLABRUCK. Gleich fünf Spieler der Vöcklabrucker Tigers stehen im Vorbereitungskader des Nationalteams für die Faustball-EM im August in Grieskirchen. Neben Michael Feichtenschlager, Jakob Huemer und Mathias Karafiat hat Teamchef Martin Weiß auch noch die Youngsters Karl Müllehner und Maximilian Huemer einberufen. Sie können sich in den Teamtrainings für die Titelkämpfe qualifizieren.

In der Bundesliga hat Vöcklabruck die erste Partie im Viertelfinal-Play-off gegen Kremsmünster mit 2:4 verloren. Die Viertelfinal-Runde wird in Form einer Best-of-3-Serie gespielt, somit müssen die Tigers nun sowohl das Rückspiel als auch das Entscheidungsspiel gewinnen, wenn sie den Einzug ins Final 3 schaffen wollen. „Auf unserem Platz ist die Ausgangsbasis sicher etwas besser für uns. Schlussendlich wird es aber darum gehen, einfach unsere Chancen zu nutzen“, beschreibt Kapitän Karafiat die vermeintlich einfache Marschroute fürs Rückspiel.

Beginn der Partie am kommenden Samstag, 4. Juni, ist um 17.30 Uhr im Stadion Vöcklabruck. Die Bundesliga-Tigers hoffen dabei natürlich auf zahlreiche Unterstützung ihrer Fans, um die Chance auf den Final-3-Einzug am Leben zu erhalten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.