16.03.2016, 17:01 Uhr

"Pösti" bereits bestens in Tritt

Der 24-jährige Lukas Pöstlberger hat in dieser Saison bereits jede Menge Rennkilometer in den Beinen. (Foto: Veloimages)

Rad-Ass Lukas Pöstlberger düst im Moment von Rennen zu Rennen

SCHWANENSTADT. Der Straßen-Staatsmeister von 2012, Lukas Pöstlberger, ist mit seinem deutschen Pro-Continental-Team Bora-Argon18 im Dauereinsatz. Nach drei Rennen in Belgien ging es für den 24-jährigen Schwanenstädter zwei Tage zurück in seine Heimat, bevor er erneut zu einem Eintagesrennen in Italien aufbrach.


Harte Rennen in Belgien

Die Rennen in Belgien machten ihrem Ruf alle Ehre. Das Wetter präsentierte sich mit Kälte und Nässe von seiner hässlichen Seite. "Es waren Klassiker, wie sie im Buche stehen. Kopfsteinpflaster-Passagen und am letzten Tag auch noch Regen. Als ich vorm Start für Kuurne-Bruxelles-Kuurne nur eine Stunde eingerollt bin, war ich komplett durchnässt. Da hätte es eine lockere Indoor-Einheit auf der Walze auch getan", beschreibt der jüngste Staatsmeister Österreichs seine Erlebnisse.

Auch das 199-km-Rennen in Italien, der Grand Prix Industria & Artigianato, war von Regen und Temperaturen um 8 Grad Celsius geprägt. Die Bora-Argon18-Truppe um Lukas Pöstlberger musste bei diesem Eintagesrennen viel Arbeit verrichten. Schlussendlich erkämpfte sich Pöstis Teamkollege Cesare Benedetti Platz sieben. Diese Woche befindet sich der 24-Jährige erneut in Belgien, um ein weiteres Eintagesrennen zu bestreiten.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.