01.06.2016, 00:09 Uhr

Sensation um nur 7 Hundertstel verpasst

Franziska Ruttenstock

Acht Schwimmer vertraten den Schwimmverein Vöcklabruck am vergangenen Wochenende von 27. bis 29. Mai in Wien beim Vienna International Swim Meet. Am Start bei diesem Bewerb waren über 90 Vereine aus 11 Nationen, darunter neben einem Großteil der österreichischen Topschwimmer auch starke Konkurrenz aus dem Ausland.



Ganz knapp verpasste bei diesem Wettkampf die 15-jährige Franziska Ruttenstock eine kleine Sensation, nämlich die Qualifikation für die Jugendeuropameisterschaften der 17-jährigen. Bereits im Vorlauf schwamm Franziska über 50 m Schmetterling zu einer neuen persönlichen Bestzeit und dem zweiten Rang in ihrer Altersklasse. Mit dieser Leistung qualifizierte sich Franziska für das A-Finale der besten 8 Schwimmerinnen, wo sie ihre Zeit nochmals verbessern konnte. Schlussendlich fehlten ihr mit der Topzeit von 28,35 Sekunden nur hauchdünne 7 Hundertstel auf das Limit für die JEM der 17-jährigen. Zudem schaffte Franziska in einem starken Teilnehmerfeld auch über 100 m Schmetterling die Qualifikation für das B-Finale der besten 16 Schwimmerinnen in der Allgemeinen Klasse und sicherte sich schlussendlich den hervorragenden 13. Platz.

Bei insgesamt acht Starts schwamm Gergö Kovats zu 7 neuen persönlichen Bestzeiten. Mit seiner tollen Zeit im Bewerb 100 m Rücken holte sich der 20-jährige zudem in der Juniorenklasse 1 die Silbermedaille.

Im Bewerb 200 m Rücken startete der 17-jährige Michael Scherer voll durch und qualifizierte sich souverän für das B-Finale der Allgemeinen Klasse, wo er den starken 14. Rang erreichte. Auch in seinen anderen angetretenen Bewerben zeigte Michael tolle Leistungen und durfte sich über einige persönliche Bestzeiten freuen.

Eine weitere B-Finalteilnahme erreichte Patrik Lenzeder über 200 m Freistil. Zudem verpasste er über die doppelt so lange Strecke, die 400 m Freistil, als Achtplatzierter nur ganz knapp die Qualifikation für das Finale.

Als Vorbereitung für die Jugendstaatsmeisterschaften im Sommer diente dieser Bewerb für Yorik Anzengruber, Michalis Wöss, Tarik Dautovic und Paul Part. Alle vier Schwimmer erkämpften vordere Platzierungen in ihren jeweiligen Altersklassen und konnten wertvolle Wettkampferfahrungen sammeln.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.