31.07.2016, 15:01 Uhr

16. Jauntaler Salamifest 2016 in Eberndorf

Salamigenuss bei Freunden

Einzug und Eröffnungsakt

Das Jauntaler Salamifest im Stift Eberndorf ist eines der größten kulinarischen Feste Kärntens mit dem Programm: Kirche-Kunst-Kultur-Kost.
Die Ehrengäste und Trachtenträger trafen sich vor dem Stift Eberndorf und marschierten, angeführt von der Marktkapelle Eberndorf-Kühnsdorf mit Bezirkskapellmeister Christian Neuwersch und Stabführer Lukas Joham in den Stiftshof.

Dabei waren Landtagspräsident Rudi Schober, Landesrat DI Christian Benger, Hausherr Bürgermeister OSR Gottfried Wedenig, Landtagsabgeordneter Bürgermeister Jakob Strauß, Landtagsabgeordneter Franz Wieser, der Vizepräsident der Landwirtschaftskammer Kärnten ÖR Anton Heritzer und KR Franz Matschek, die Bürgermeister Bernard Sadovnik, Valentin Blaschitz, Stefan Visotschnig, Franz Josef Smrtnik, Thomas Krainz und Hannes Mak mit Vizebürgermeistern, Gemeinderäten und Gemeindevorstandsmitgliedern, der Obmann der Salamibauern und amtierender Salamikönig Stefan Pototschnig und der Obmann der Farantbauern Hubert Kordež, Salami-Ehrenbürgermeister Josef Pfeifer, Stiftsgalerist Mag. Robert Wlattnig, der Leiter der Landwirtschaftskammer in Völkermarkt Ing. Siegfried Steinkellner, Genussland Kärnten-Obfrau Barbara Wakounig, die Jauntaler Goldhaubenfrauen Kühnsdorf mit Obfrau Maria Tarkusch, der Vorsitzende der Österreichischen Rektorenkonferenz Prof. Dr. Günther Winkler, Kreditorenschützer Dr. Arno Ruckhofer, sowie unzählige weitere Vertreter aus Politik, Wirtschaft, Kunst, Kultur und Sport.

Nach dem Eröffnungsakt des Salamifestes mit OSR Gottfried Wedenig und den Grußworten der Ehrengäste, folgte der Salamianschnitt mit Prominenten, der amtierenden WOCHE-Salamiprinzessin 2015 Linda Stefitz und mit den Salamiprinzessinkandidatinnen für die WOCHE-Salamiprinzessin 2016.

Im Stiftshof und in den Arkaden fand ganztägig der Alpe-Adria-Bauernmarkt mit reichhaltiger Kulinarik und Unterhaltung statt. Aufgetanzt hat die Volkstanzgruppe Wabelsdorf. Durch das Programm führte die Sängerin und Entertainerin Birgit Pless.

Salamibauern reichten einer Fachjury unter der Leitung von Lebenswirtschaftsberaterin Ing. Siegrid Kainz ihre Salamis zur Bewertung ein. Jener Betrieb, der die höchste Punkteanzahl erreicht, wird beim Farant Fest am 15. August in Globasnitz die Salamikrone in Empfang nehmen dürfen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.