03.08.2016, 07:00 Uhr

"Schlosswirt" sucht neuen Pächter

Das Gasthaus Schlosswirt in St. Peter am Wallersberg ist mit dem Veranstaltungssaal das Zentrum für viele Veranstaltungen (Foto: Franziska David)

Das GH Schlosswirt in St. Peter am Wallersberg steht zum dritten Mal binnen sieben Jahren zur Verpachtung.

VÖLKERMARKT. Bereits zum dritten Mal seit 2009 muss die Stadtgemeinde Völkermarkt das Gasthaus Schlosswirt in St. Peter am Wallersberg zur Verpachtung ausschreiben. Der aktuelle Pächter Georg Riepl verlässt den Schlosswirt mit 31. August 2016 in Richtung Völkermarkt.

"Frequenz nicht da"

Die Vorgeschichte: Nachdem Langzeit-Pächterin Burgi Krassnitzer 2009 den Betrieb aufgab, übernahm Günther Müller das Gasthaus. Bereits 2011 folgte ihm Melanie Hufnagl, aber auch nur kurz. Seit 1. Mai 2012 war nun Georg Riepl Pächter. Nach vier Jahren wirft auch er das Handtuch: "Die Frequenz ist einfach nicht da." Während am Wochenende viel los war, tat sich während der Woche nicht viel. "Es ist eine rein wirtschaftliche Entscheidung. Ich war und bin gerne in St. Peter, auch die Vereine sind immer gekommen", betont Riepl. Er übernimmt ab September das "Alte Brauhaus" am unteren Hauptplatz/Bürgerlustgasse in Völkermarkt.

Konzept bis 12. August

Laut Bürgermeister Valentin Blaschitz wäre eine Verpachtung theoretisch bereits ab 1. September möglich. Bis zum 12. August können Interessenten ihr Konzept bei der Stadtgemeinde einreichen. "Die meisten Gasthäuser im ländlichen Bereich haben Schwierigkeiten", sagt Blaschitz. Trotzdem hofft er auf eine baldige Wieder-Verpachtung des Schlosswirtes: "Es wäre sehr schade für den Ort St. Peter am Wallersberg. Wenn sich niemand meldet, werden wir uns Alternativen überlegen müssen."
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.