06.06.2016, 11:15 Uhr

Slowakischer Sieg beim GP Südkärnten in Völkermarkt

Marek Canecky (Amplatz-BMC) siegte nach 194 km beim GP Südkärnten (Foto: W. Kapfenberger)
VÖLKERMARKT. Am Wochenende fanden in Völkermarkt die 29. Internationalen Radsporttage statt, veranstaltet vom Radclub Völkermarkt mit Hans und Christopher Enzi. Marek Canecky (Amplatz-BMC) siegte nach 194 km vor dem Slowenen Roberto Jenko (Radenska) und dem besten Österreicher Markus Freiberger (Tirol Cycling Team).
In einem von Abwarte-Taktik geprägten Rennen glückte Mitte der letzten Runde dreizehn Fahrern eine erfolgreiche Attacke aus dem 80köpfigen Feld, mit einem starken Finish konnte sich der Slowake um einige Meter von seinen Konkurrenten absetzen und sorgte für den dritten Bundesliga-Tagessieg seiner Mannschaft in Folge. Caneckys Vereinskollege Andi Bajc bleibt weiter Spitzenreiter der Wiesbauer-Bundesliga.
Die Serie der ausländischen Sieger in Völkermarkt bleibt übrigens bestehen: seit 2009 durch den Steierer Michael Pichler gab es beim GP Südkärnten keinen österreichischen Erfolg mehr. Tags zuvor konnte der Italiener Matteo Fabbro (Cycling Team Friuli) das 31. Diexer Bergrennen klar für sich entscheiden.

Die Ergebnisse:


Endstand GP Südkärnten : (194 km, Schnitt 41,6 km/h):

1. Marek Canecky, Svk (Amplatz-BMC), 4:41:49,
2. Robert Jenko, Slo (Radenska-Ljubljana/Mix), +4 sec,
3. Markus Freiberger (Tirol Cycling), gl.Zt,
4. Stephan Rabitsch (Felbermayr-Simplon), + 7sec
5. Ziga Groselj, Slo (Sava Kranj, + 8sec
6. Roberto Giacobazzi, Ita, (Cycling Team Friuli Mix) 7. Daniel Lehner (Team Vbg); + 10 sec.,
8. Primoz Obal, Slo (Radenska-Ljubljana/Mix) gl.Zt.,
9. Stefan Pöll (WSA Greenlife), gl.Zt.,
10. Sebastian Baldauf, Ger (Hrinkow Advarics),+13 sec.
Ergebnisse auf www.computerauswertung.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.