21.08.2016, 20:33 Uhr

1. Roter Nasen Lauf in Dobersberg

Gewinner Tombola und Tagessieger: Organisatoren Gregor Holzinger, Harald Tuna, Gerhard Holzinger, Christian Androsch und Thomas Gastinger, Kommandant Kurt Goldnagl, Sponsoren Erich Scharf (Jolsport), Gerhard Diesner (Sparkasse), Barbara, Lisa und Lara Steiner, Christa Holzinger, Nikolaus Tuna, Patrick Haidl, Matthias Deimel, Christoph Goldnagl, Fabio Reininger, Niklas Litschauer, Werner Bittermann. (Foto: privat)

„Auf die Plätze, lachen, los!“, hieß es beim 1. Dobersberger Rote Nasen Lauf. Über 240 Starter und Starterinnen sammelten auf dem 3 km langen Rundkurs 1.400 km für die Rote Nasen Clowndoctors.

DOBERSBERG. Am 14. August veranstaltete die Feuerwehrjugend Dobersberg erstmals den „Rote Nasen Lauf“. Bei der wohl fröhlichsten Laufserie Österreichs zählt nicht die Schnelligkeit, sondern der Wunsch, kleinen und großen Patienten ein Lachen zu schenken. Jede Teilnahme und jeder Kilometer hilft den Clowndoctors dabei kranke Kinder, Senioren, Reha-Patienten und behinderte Menschen zu besuchen und sie mit der Kraft des Humors zu stärken.

Bei strahlendem Sonnenschein konnten auf dem neu errichteten Thayatal-Radweg zwei Kinderläufe und der Hauptlauf mit Massenstart ausgetragen werden. Die 3 km lange Geh-, Walk-, bzw. Laufstrecke führte vom alten Bahnhof Dobersberg auf der Thayarunde in Richtung Lexnitz und retour. Obwohl erstmalig veranstaltet, folgten über 240 Starter und Starterinnen aller Altersgruppen der Einladung und absolvierten gemeinsam rund 1.400 km. Werner Bittermann aus Echsenbach absolvierte beim Hauptlauf 13 Runden bzw. 39 km und markierte den Tageshöchstwert.

Neben den Läufen organisierte die Feuerwehrjugend Dobersberg eine Tombola mit vielen wertvollen Sachpreisen und versorgte die zahlreichen Gäste mit Kaffee und Kuchen sowie Snacks und Getränken.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.