26.05.2016, 17:21 Uhr

Walter Ablinger gewinnt 1. Etappe der OÖ. Paracycling Tour 2016 in Attnang-Puchheim

Mit einem Einzelzeitfahren über 12,9 Kilometer in Attnang-Puchheim erfolgte heute der Start in die 3. Internationale OÖ. Paracycling. Die Athleten fanden auf der ebenen Strecke bei optimalen äußeren Temperaturen hervorragende Bedingungen vor, dieser Bewerb war gleichzeitig auch die Österreichische Staatsmeisterschaft. Walter Ablinger zeigte sich heute in bestechender Form und startete die Operation Titelverteidigung erfolgreich. Der Paracycling-Olympiasieger siegte in seiner Handbike-Klasse (MH3) mit einer Zeit von 17:42,60 Minuten (Schnitt 42,01 Km/h) und schlüpft damit in das Rote Trikot des Gesamtführenden der Paracycling Rundfahrt. Stark auch Wolfgang Schattauer, der in der Klasse MH 2 in 22:32,19 Minuten ebenfalls den Tagessieg holen konnte. Wolfgang Eibeck siegte in der Klasse MC5 in 15:54,42 Minuten.

Walter Ablinger bereits in bestechender Form
Die UCI-Rundfahrt in Oberösterreich ist heuer wieder top organisiert, über 140 freiwillige Helfer sorgen für einen optimalen Ablauf der Bewerbe. Auch der Wettergott zeigte sich zum Auftakt mit 25 Grad, Sonnenschein und wenig Wind im Gegensatz zum Vorjahr von seiner besten Seite. Walter Ablinger unterstrich heute seine starke Form und konnte die 1. Etappe mit über 1 Minute Vorsprung vor dem Steirer Fritz Hopfgartner gewinnen. Die schnellste Zeit aller Handbiker knallte Ironman-Weltmeister und Hawaii-Rekordhalter Rafael Wilk aus Polen (Klasse MH4) auf den Asphalt, er benötigte für die 12,9 Kilometer lange Strecke 16:10,04 Minuten, was einen unglaublichen Schnitt von 46,02 km/h bedeutete. Er siegte in seiner Klasse mit nur 9,25 Sekunden Vorsprung vor Thomas Frühwirth aus der Steiermark.

Bergrennen von Ebensee zum Offensee über 9 Kilometer
Am Freitag, 27. Mai 2016 wird die Rundfahrt mit der 2. Etappe, dem Bergrennen mit Start bei der Saline Ebensee über 9 Kilometer zum Ziel am Offensee gefahren. Start dieser Etappe ist um 16.30 Uhr, dieses Teilstück mit 224 zu bewältigenden Höhenmetern wird den Teilnehmern wie im Vorjahr alles abverlangen. „Hier wird eine Vorentscheidung um den Rundfahrtsieg fallen“, so Organisator Dietmar Ematinger.

Insgesamt kämpfen 100 Paracycling-Radrennfahrer aus 15 Nationen um den Sieg bei der OÖ. Paracycling Tour und um UCI-Weltranglistenpunkte, in 5 Handbike-Klassen, 5 Klassen C1-C5 für Sportler mit Amputationen, 2 Dreiradklassen und 2 Tandemklassen für blinde Sportler werden die Gewinner ermittelt. Bei der größten Radsportveranstaltung für Menschen mit Behinderung in Österreich ist die gesamte österreichische Nationalmannschaft am Start. „Die Rundfahrt ist sehr spannend, da sie zur Qualifikation für die Paralympics in Rio zählt“, so Dietmar Ematinger. Insgesamt werden bei den Radwettbewerben in Rio 5 Fahrer aus Österreich dabei sein und um Olympiagold kämpfen. Nähere Informationen unter www.paracycling.at

Bildtext: (Fotos honorarfrei, Fotonachweis Althuber) Walter Ablinger siegte bei der 1.Etappe in Attnang-Puchheim
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.