26.04.2016, 08:00 Uhr

Vom kleinen Helfer zum Meister

Gemeinsame Arbeit: Andreas Papes bietet meisterliche Arbeit, Großvater Hans Mösl steht mit Rat und Tat zur Seite!

Andreas Papes hat als Orthopädieschuhmacher das richtige Schuhwerk für alle Fälle!

Vor 61 Jahren eröffneten Hans und Elisabeth Mösl in Natters zusätzlich zur Schusterwerkstatt ein kleines Handelsgeschäft. Im Lauf der Jahrzehnte entwickelte sich daraus das Schuhhaus Mösl. 1993 übernahm Tochter Conny Papes das Geschäft. Als "kleiner Helfer" war deren Sohn Andreas oft in der Werkstatt zu finden und ging dem Großvater eifrig zur Hand. Das Interesse nahm im Alter von 15 Jahren mit dem Beginn einer Lehre zum Orthopädieschuhmacher konkrete Formen an.
Der Weg durch die Lehrzeit war erfolgreich – und die Krönung der beruflichen Ausbildung erfolgte im Alter von 22 Jahren mit der Meisterprüfung. Die Kombination zwischen der erlernten Handwerkskunst, zeitgemäßen Entwicklungen des Berufsbildes und die kaufmännische Sparte, die nach wie vor durch Conny Papes abgedeckt wird, machen das Schuhhaus Mösl zu einer Besonderheit. Schließlich finden sich im Bezirk nur wenige, die wirkungsvolle Lösungen für das richtige Schuhwerk bei orthopädischen Problemen anbieten können.

Breites Angebot

Die Fachkenntnisse von Andreas Papes kann man entweder auf Verschreibung des Arztes (alle Krankenkassen) oder von selbst in Anspruch nehmen. Auf Basis einer Fußanalyse werden Schuhe oder Einlagen angefertigt, die den jeweiligen Bedürfnissen entsprechen. "Vom Ausgleich bei Höhenunterschieden bei verschieden langen Beinen über Sporteinlagen oder Einlagen für extreme Belastung in Beruf und Freizeit wird alles angeboten", bestätigt der Meister. "Maßschuhe und Schuhe in Übergrößen in handwerklicher Qualität werden auch oft verlangt!" Dass auch ein breites "normales" Sortiment an Marken- und Qualitätsschuhen geführt wird, versteht sich. Bei Reparaturen steht dem Meister der Großvater mit Rat und Tat sowie mit jahrezehntelanger Erfahrung zur Seite.

Tradition und Moderne

Andreas Papes setzt auch gerne eigene Ideen um und verbindet Tradition mit modernen Einflüssen. So wurde z. B. den legendären "Knospen" neues Leben eingehaucht. "Ich habe diesen groben Arbeitsschuh neu gestaltet – diese Modelle entwickeln sich mittlerweile vor allem bei der Jugend zu einem echten Renner!" Wer also einem orthopädischen Problem zu Leibe rücken oder einfach Qualitätschuhwerk aus Meisterhand eine Chance geben will, sollte im Schuhhaus Mösl im Ortszentrum von Natters (wo auch Parkplätze zur Verfügung stehen) vorbeischauen.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.