23.05.2016, 07:26 Uhr

Pro Abschaffung der Briefwahl: Stimmrecht muss IN DER WAHLZELLE ausgeübt werden !

Unabhängig davon, wie die Bundespräsidentenwahl ausgeht, sollte das Parlament die Briefwahl abschaffen. Es ist durch dieses System nicht garantiert, dass der Wahlberechtigte auch selbst persönlich, geheim und ohne Einflussnahme Dritter sein Wahlrecht ausübt.

Bei einer Wahlkarte reicht die Unterschrift des Wahlberechtigten. Wer den Wahlzettel ausfüllt, das ist nicht nachvollziehbar. Das kann der Sohn sein, der Vater, ein autoritärer Verwandter, ein "Clanoberhaupt", ein Angestellter eines Pensionistenheims, eine Pflegeschwester,... (ohne jetzt irgendeinen Berufsstand zu diskreditieren)

Eine mögliche Lösung (die jetzt auch rechtlich schon möglich ist): Personen, die eine Wahlkarte beantragen, können in jedem Sprengel Österreichs ihre Stimme abgeben. Allerdings IN DER WAHLZELLE. Das sollte jedem Staatsbürger, der auf sein Wahlrecht Wert legt, zumutbar sein.

Mehr Politik, Recht, Szene & Kultur auf: www.oliverplischek.at
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.