Wieden - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Gewaltprävention ist auch Armutsprävention, erklären Rösslhumer und Rauch.
Video 10

Gewalt gegen Frauen
"StoP" will Ende der Gewalt im Grätzel

Gewalt- und Armutsprävention im Grätzel: Das Sozialministerium fördert StoP mit 985.000 Euro. WIEN. Das Jahr 2022 ist noch nicht einmal zur Hälfte vorbei. Trotzdem gab es bereits elf mutmaßliche Femizide (Stand 16. Mai). Ein Femizid ist die Tötung einer Frau durch einen Mann aufgrund ihres Geschlechts. Im Jahr 2021 kam Österreich auf die erschreckende Zahl von 31 Morden an Frauen. 30 davon wurden mutmaßlich durch (Ex-)Partner, Bekannte oder Familienmitglieder begangen. Das zeigt auf, wie...

  • Wien
  • Miriam Al Kafur
1:37

Gewalt an Frauen
"StoP – Stadtteil ohne Partnergewalt" wird ausgebaut

Gewalt- und Armutsprävention durch eine aktive Nachbarschaft. Das Sozialministerium fördert das Projekt "StoP – Stadtteil ohne Partnergewalt"  bis Mitte 2023 mit 985.000 Euro. Die Zahl der Standorte soll beinahe verdoppelt werden. WIEN. 2022 ist noch nicht einmal bei der Hälfte angelangt doch gab es bereits neun mutmaßliche Frauenmorde. Im Jahr 2021 kam Österreich auf die erschreckende Zahl von 31 Morden an Frauen, davon 30 – mutmaßlich – durch (Ex-)Partner, Bekannte oder Familienmitglieder....

  • Wien
  • Miriam Al Kafur
Die untere Favoritenstraße wurde letzten Sommer umgestaltet und im September 2021 präsentiert.

Wieden
Weitere Kritik wegen mangelnder Begrünung auf Favoritenstraße

Als im September 2021 das große Projekt der Umgestaltung der unteren Favoritenstraße präsentiert wurde, gab es große Kritik. Der Grund: die minimale Begrünung und erneute Asphaltierung der Straße. Jetzt echauffiert sich der Grüne Bezirksrat Florian Ledermann erneut auf Twitter über die Umgestaltung.  WIEN/WIEDEN. Als "komplette Betonwüste" bezeichnete Bezirksrat Florian Ledermann (Grüne) am 27. April auf Twitter die fertig umgestaltete untere Favoritenstraße. Dabei reiht er sich in eine lange...

  • Wien
  • Wieden
  • Salme Taha Ali Mohamed
Die Argentinierstraße soll nicht mehr von Autos durchfahren werden.
Aktion 4

Wieden
Die Grünen begrüßen Bürgerbefragung zur Argentinierstraße

Die Argentinierstraße soll neugestaltet werden. Was lange beschlossen ist, scheint mit der gestarteten Befragung von 9.200 Anwohnerinnen und Anwohnern bald Realität zu werden. Auch die Grünen Wieden freuen sich über die mögliche Umsetzung und weisen in einer Presseaussendung darauf hin, dass sie 2021 bereits eine kleinere Bürgerbefragung durchgeführt haben.  WIEN/WIEDEN. Am Donnerstag, 28. April, gab Wiedens Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl (SPÖ) bekannt, dass die Neugestaltung der...

  • Wien
  • Wieden
  • Salme Taha Ali Mohamed
Die Argentinierstraße soll grüner und fahrradfreundlicher werden.
1 Aktion 2

Wieden
Bürgerbefragung zur Umgestaltung der Argentinierstraße startet

Die Argentinierstraße soll endlich umgestaltet werden. Nach der Bürgerbefragung der Grünen im Jänner 2021, startet jetzt auch die Bezirksvorstehung Wieden in Zusammenarbeit mit der Mobilitätsagentur und einem Projektteam der Stadt Wien die Befragung von 9.200 Anwohnerinnen und Anwohner. Die ersten Pläne sollen im Juni präsentiert werden.  WIEN/WIEDEN. Kaum eine Straße im 4. Bezirk scheint in den letzten Jahren nicht vor einer Umgestaltung oder Sanierung zu stehen. Die Argentinierstraße ist...

  • Wien
  • Wieden
  • Salme Taha Ali Mohamed
2:25

Bis 9. Mai
Ausstellung zur Umgestaltung des Wiener Naschmarkt-Parkplatzes

Architekt Albert Wimmer durfte gemeinsam mit Bernhard Steger von der MA 21A (Stadtteilplanung und Flächenwidmung) die Ausstellung am Naschmarkt eröffnen. Insgesamt neun Bewerberinnen und Bewerber präsentieren zwischen den Wienzeilen ihre Ideen für die Umgestaltung des Platzes. WIEN. Insgesamt 12.000 Quadratmeter umfasst die Fläche des Naschmarkt. Diese soll unter dem Motto "Raus aus dem Asphalt" zu einer großen innerstädtischen Hitzeinsel begrünt, gekühlt und zu einem attraktiven...

  • Wien
  • Sophie Brandl
Bei einem Kaffee kann man Grünen Bezirksrätinnen und -räten im Bezirk seine Meinung zu der Wieden übermitteln.

Von Café Goldegg zum Café Nest
Sprechstunde mit den Grünen Wieden

Für die letzte Aprilwoche laden die Grünen Wieden die Anwohnerinnen und Anwohner des vierten Bezirks zu zwei Veranstaltungen. Diese sind kostenlos und gegen eine Anmeldung für alle zugänglich. WIEN/WIEDEN. Der vierte Bezirk beheimatet die unterschiedlichsten Menschen mit den verschiedensten Bedürfnissen. Um von den Betroffenen selbst zu hören, was gut auf der Wieden läuft und was eher nicht, laden die Grünen Wieden wieder zu ihrer Veranstaltungsreihe "Auf einen Café mit Grünen...

  • Wien
  • Wieden
  • Salme Taha Ali Mohamed
Der Bereich der Favoritenstraße zwischen Karolinenstraße und Paulanergasse wird neu gestaltet. Im Sommer soll begonnen werden.
2 5

Umgestaltung auf der Wieden
Verkehrsberuhigung für die Favoritenstraße

Mit der Umgestaltung der Favoritenstraße geht's voran. Geplant ist, die Straße für Fußgängerinnen und Fußgänger sicherer zu machen. WIEN/WIEDEN. Das Jahr 2022 steht auf der Wieden ganz im Zeichen der Umgestaltung: Neben der Schelleingasse und der Kleinen Neugasse, einem gemeinsamen Projekt mit Margareten, soll es heuer auch der Favoritenstraße an den Kragen gehen. Konkret soll das Erscheinungsbild zwischen der Karolinengasse und der Paulanergasse aufgewertet werden. Mehr Grün, mehr...

  • Wien
  • Wieden
  • Salme Taha Ali Mohamed
Um die Solidarität der Kirche auch nach außen hin zu zeigen, wurde jetzt die ukrainische Fahne gehisst.
Video 3

Solidarität mit der Ukraine
St.-Elisabeth-Kirche bekennt Farbe

An der St.-Elisabeth-Kirche hießt ab sofort eine Ukraine-Fahne. Damit wollen Anrainer Walter Papst und Pfarrer Gerald Gump ihre Solidarität mit den Opfern des Krieges ausdrücken. WIEN/WIEDEN. Die Berichterstattung über den Krieg in der Ukraine beschäftigen die Menschen in Wien seit Wochen. Auch auf der Wieden spüren viele Menschen Entsetzen über den Krieg, der im Nachbarland herrscht. Deswegen entschloss man sich jetzt in der St.-Elisabeth-Kirche Solidarität mit den Opfern des Kriegs zu zeigen...

  • Wien
  • Wieden
  • Salme Taha Ali Mohamed
Die "Europäischen Grünen Tage" beschäftigen sich mit der Frage, wie man das Thema Biodiversität an Kinder und Jugendliche vermitteln kann.
2

"Grüne Tage" auf der Wieden
Französische Botschaft lädt zur Diskussion

Bis Freitag, 8. April lädt die Französische Botschaft in der Technikerstraße 2 Kinder und Jugendliche zu den "Europäischen Grünen Tagen". Hier lernen sie, was Biodiversität ist, welche Rolle der Mensch als Spezies hier spielt und was man tun kann, um sie zu erhalten.  WIEN/WIEDEN. Jeden Tag häufen sich die Nachrichten über die katastrophalen Folgen des Klimawandels - eine dramatischer als die andere. Deswegen veranstaltet die Französische Botschaft von Montag, 4. bis Freitag, 8. April die...

  • Wien
  • Wieden
  • Salme Taha Ali Mohamed
Im Juli wird die Umgestaltung begonnen. Die Hauptarbeiten sollen in den Sommermonaten stattfinden.
3

Pläne sind fertig
Umgestaltung der Schelleingasse startet im Sommer

Die finalen Pläne für das Umgestaltungsprojekt stehen jetzt fest und werden voraussichtlich ab Juli umgesetzt. WIEN/WIEDEN. Die Umgestaltung der Schelleingasse ist seit wenigen Monaten beschlossene Sache. Nur das "Wie" war lange Zeit eine offene Frage, die gemeinsam mit den Anwohnerinnen und Anwohner gelöst werden sollte. Nach einer schriftlichen Befragung im vergangenen Sommer und zwei Bürgerbeteiligungsterminen im November hat Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl (SPÖ) nun die fertigen Pläne für...

  • Wien
  • Wieden
  • Salme Taha Ali Mohamed
Dem Bezirk stehen heuer knapp sechs Millionen Euro zur Verfügung.
2

Wiedner Bezirksbudget 2022
Dafür wird der Bezirk Geld ausgegeben

Die Bezirksvorstehung hat heuer knapp sechs Millionen Euro zur Verfügung. Ein großer Teil davon fließt unter anderem in die Großprojekte Kleine Neugasse/Mittersteig, Favoritenstraße und Schelleingasse.  WIEN/WIEDEN. Genau 5.966.200 Euro stehen dem Bezirk heuer zur Verfügung. Der größte Teil davon, nämlich 1.881.800 Euro, fließt in die Großprojekte Schelleingasse, Kleine Neugasse/Mittersteig und Favoritenstraße. Die geplante Umgestaltung beinhaltet unter anderem eine Verbreiterung der Gehwege,...

  • Wien
  • Wieden
  • Salme Taha Ali Mohamed
Die Argentinierstraße ist die Herzschlagader des vierten Bezirks. Sie verbindet die Wieden von einem Ende zum anderen - vom Karlsplatz bis zum Wiedner Gürtel.
1 Aktion 4

Wiedner Belvedere-Grätzel
SPÖ und ÖVP fordern erneute Bürgerbeteiligung

Die geplante Umgestaltung des Belvedere-Grätzels durch die Grünen Wieden muss vorerst warten. Denn die ÖVP fordert einen neue Bürgerbefragungsprozess und wird dabei von der SPÖ unterstützt.  WIEN/WIEDEN. Ein verkehrsberuhigtes Belvedere-Grätzel mit fahrradfreundlichen Straßen, viel Grün und ausreichend Sitzmöglichkeiten: Das ist schon seit Langem das Herzensprojekt der Grünen Wieden. Im Jänner 2021 hat deren Bezirksparteiobfrau Julia Tinhof zu diesem Thema eine Bürgerbefragung unter den...

  • Wien
  • Wieden
  • Salme Taha Ali Mohamed
Die Favoritenstraße soll weiter umgestaltet werden.
Aktion 2

Umgestaltung auf der Wieden
Weitere Pläne für die Favoritenstraße

Die Favoritenstraße soll sicherer für Fußgänger werden und mit Begrünung und Sitzgelegenheiten zum Aufenthalt einladen. Was sich alles verändert, erfahren Anrainer an zwei Terminen.  WIEN/WIEDEN. Vergangenen Sommer wurde die untere Favoritenstraße umgestaltet. Wie Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl (SPÖ) in einem Brief an die Anrainer ankündigt, werden im Sommer dort Wartungsarbeiten an den Wasserrohren durchgeführt. Das biete die Gelegenheit, die Favoritenstraße aufzuwerten, sicherer zu machen...

  • Wien
  • Wieden
  • Salme Taha Ali Mohamed
Wien zeigt sich solidarisch mit den Menschen in der Ukraine.
2

Krieg in der Ukraine
So kannst du spenden und Flüchtlingen in Wien helfen

Der Krieg in der Ukraine erschüttert ganz Europa. Wir haben eine Übersicht, wie du von Wien aus helfen und wo du spenden kannst. WIEN. Am 24. Februar 2022 startete Russland einen Angriffskrieg gegen die Ukraine. Seitdem sind tausende Menschen auf der Flucht oder versuchen, sich vor Ort in Sicherheit zu bringen. Die Welle der Solidarität mit den Ukrainerinnen und Ukrainern ist enorm – ebenso der Wunsch, den Menschen im Land aber auch jenen, die geflohen sind, zu helfen. Auch in Wien steigt die...

  • Wien
  • Barbara Schuster
0:50

"Raus aus Gas"
Fridays For Future demonstriert vor der Wirtschaftskammer

Am Freitag demonstrierten Klimaaktivisten- und Aktivistinnen in Wien vor der Zentrale der Wirtschaftskammer Österreich. Der Vorwurf: Die WKÖ würde die Klimaschutzgesetzgebung blockieren. WIEN. Am Freitagvormittag haben rund 40 Aktivistinnen und Aktivisten von Fridays For Future vor der Zentrale der Wirtschaftskammer Österreich in Wien demonstriert. Der Protest richtet sich vor allem gegen WKÖ-Chef Harald Mahrer. Die WKÖ würden bereits seit Jahrzehnten eine klimarettende Politik blockieren, so...

  • Wien
  • Barbara Schuster
Mehr Barrierefreiheit und Sicherheit für Fußgänger sowie Radler steht bei der Umgestaltung am Program.
Aktion 4

Kleine Neugasse/Mittersteig
Das sagen die Anrainer des Vierten und Fünften

Die geplante Umgestaltung der Kleinen Neugasse/Mittersteig sorgt bei Anrainern für hitzige Diskussionen. Manche sorgen sich um den Wegfall von 30 Parkplätzen, andere begrüßen die Veränderungen als Stärkung des Radwegenetzes und die Sicherheit der Fußgänger.  WIEN/WIEDEN/MARGARETEN. Im Bereich der Kleinen Neugasse/Ecke Mittersteig wollen der 4. und der 5. Bezirk gemeinsame Sache machen: Die Gehsteige sollen vorgezogen, fahrradfreundliche Straßen geschaffen und Aufdoppelungen für Autos errichtet...

  • Wien
  • Wieden
  • Salme Taha Ali Mohamed
Die Mauer hinter dem Ehrendenkmal für die Sowjetarmee am Schwarzenbergplatz wurde mit den ukrainischen Nationalfarben bestrichen.
1 Video 16

Schwarzenbergplatz
Ein Zeichen für die Ukraine beim Sowjet-Denkmal

Das "Denkmal zu Ehren der Soldaten der Sowjetarmee" unweit des Schwarzenberplatzes steht jetzt nicht nur zu Ehren der gefallenen Rotarmisten. Seit Dienstag steht es jetzt auch für die Ukraine, die sich gerade gegen den ehemals"großen, sowjetischen Bruderstaat" im Krieg verteidigen muss. WIEN. Es ist ein sichtbares Zeichen für die Solidarität der Wienerinnen und Wiener mit der ukrainischen Bevölkerung. Und es ist ein Zeichen, welches wohl an keinem sensibleren Ort platziert werden hätte können....

  • Wien
  • Johannes Reiterits
Machen gemeinsame Sache: Margaretens Bezirksvorsteherin Silvia Janković und Wiedens Bezirksvorsteherin Lea Halbwidl (beide SPÖ, v.l.)
Aktion

Wieden und Margareten
Kleine Neugasse und Mittersteig werden klimafit

Mehr Platz für Fußgänger und Radler: Das wird im Grätzel rund um die Kleine Neugasse umgesetzt. WIEN/WIEDEN/MARGARETEN. Die Kleine Neugasse bildet die Grenze zwischen der Wieden und Margareten. Jetzt wollen die beiden Bezirke den Bereich klimafit umgestalten. Der Straßenzug an der Ecke Neugasse/Mittersteig soll im Zuge dessen auch fußgänger- und radfahrerfreundlicher werden. Im Zentrum steht die Erweiterung des Radnetzes der beiden Bezirke. Zusätzlich sollen die Gehsteige in diesem Bereich für...

  • Wien
  • Wieden
  • Salme Taha Ali Mohamed
1:23

Naschmarkt-Parkplatz
Stadt Wien startet europaweiten Ideenwettbewerb

Nach der Bürgerbefragung zur Umgestaltung des Naschmarkt-Parkplatzes soll es überraschend nicht in die Realisierung gehen. Stattdessen soll ein europaweiter Ideenwettbewerb die festgefahrene Situation in neue Bahnen lenken. WIEN. "Der Naschmarkt ist nicht gerade einer der schönsten Plätze in der Stadt", sagt Planungsstadträtin Ulli Sima (SPÖ). Gemeinsam mit Mariahilfs Bezirksvorsteher Markus Rumelhart (SPÖ) und Architekt Albert Wimmer präsentierte Sima heute die nächsten Schritte zur...

  • Wien
  • Barbara Schuster
Anzeige
Mag. Andreas Tschugguel, seit 2015 Notarsubstitut im Notariat Dr. ChristophBeer.
1 2

Notar in 1190 Wien Döbling
Das neue Erbrecht rückt näher – Zeit, sich darauf einzustellen.

Im Juli 2015 wurde im Nationalrat das Erbrechts-Änderungsgesetz 2015 beschlossen, welches – in seinen wesentlichen Teilen – mit 1.1.2017 in Kraft treten wird. Es handelt sich dabei um eine der größten Reformen in der Geschichte des Allgemeinen bürgerlichen Gesetzbuchs (ABGB). Das gesamte Erbrecht wurde sprachlich neu gefasst und in vielen Bereichen teils wesentlich geändert. Ein kurzer Überblick Die Komplexität und Reichweite der Reform erlaubt hier freilich nur eine beispielhafte Erwähnung...

  • Wien
  • Wieden
  • BezirksZeitung: Unternehmen im Blickpunkt
Deswegen initiierte er einen Protest im September mit einer sogenannten Blumendemo.
2

Favoritenstraße 4-6
Konflikt um Grün geht weiter auf der Wieden

Der Streit um die Favoritenstraße 4–6 flammt wieder auf: Ein offener Brief greift jetzt Bezirkschefin Lea Halbwidl (SPÖ) an. WIEN/WIEDEN. Als im September 2021 die umgestaltete untere Favoritenstraße präsentiert wurde, kritisierte der Gastronom Alessandro d’Ambrosio, dass diese nicht ausreichend begrünt worden sei. Um seinem Protest Ausdruck zu verleihen, stellte er deswegen kurzerhand vor seiner Pizzeria Riva in der Favoritenstraße 4–6 zwei Blumentröge auf. Das Problem war jedoch, dass genau...

  • Wien
  • Wieden
  • Salme Taha Ali Mohamed
In einem offenen Brief fordern Anrainer und Prominente ein Mitspracherecht bei der Umgestaltung des Naschmarkt-Parkplatzes.
1 3

Ulli Sima bezieht Stellung
Prominente sind gegen die Naschmarkt-Halle

In einem offenen Brief fordern Anrainerinnen und Anrainer gemeinsam mit Prominenten Bürgermeister Ludwig zum Handeln gegen die geplante Naschmarkt-Halle auf. Währenddessen versucht Stadträtin Ulli Sima Vorwürfe der Bürgerinitiative zu entkräften.  WIEN. Bereits im Herbst 2020, kurz vor der Wien-Wahl, präsentierte Ulli Sima (SPÖ) ihre Idee einer seitlich offenen Markthalle am Naschmarkt. Dass der Widerstand nicht lange auf sich warten lassen würde, war klar. Dass dieser jedoch so vehement...

  • Wien
  • Barbara Schuster
Die 23-Jährige ist die neue Vorsitze des Neos-Klubs auf der Wieden.

Ana Badhofer
Neue Powerfrau an der Neos-Spitze auf der Wieden

Ana Badhofer ist die neue Vorsitzende von Neos Wieden. Wir haben sie zu einem Interview getroffen. WIEN/WIEDEN. Ana Badhofer ist die neue Bezirksparteiobfrau von Neos auf der Wieden. Mit ihren 23 Jahren hat sie schon reichlich Erfahrung gesammelt – und das nicht nur in der Politik: Sie ist auch einer der Köpfe hinter dem Online-Forum "Viva La Vulva" auf www.vivalavulva.at, wo sie jungen Mädchen Selbstbestimmung und Feminismus näherbringen will. Auf der Wieden ist sie seit einem Jahr als...

  • Wien
  • Wieden
  • Salme Taha Ali Mohamed

Politik aus Österreich

Ein zerstörtes Haus in Severodonetsk (Ostukraine) – aufgenommen am 18. Mai, den 84. Tag der russischen Invasion.
3

Aufräumarbeiten
Österreich will Ukraine mit Geräten und Fahrzeugen helfen

Österreichs Städte und Gemeinden wollen der Ukraine mit nicht mehr gebrauchten Geräten und Fahrzeugen helfen. Daneben sollen Städtepartnerschaften vertieft werden. ÖSTERREICH. Am Mittwoch riefen Gemeindebund-Präsident Alfred Riedl und Städtebund-Präsident Michael Ludwig die heimischen Bürgermeisterinnen und Bürgermeister dazu auf, ukrainische Gemeinden mit kommunalen Geräten und Fahrzeugen zu unterstützen. Die österreichischen Städte und Gemeinden hätten in den letzten Wochen und Monaten ihre...

  • Dominique Rohr
Inhalt der Erklärung ist eine bessere Vernetzung im gemeinsamen Kampf gegen Antisemitismus und die Förderung des jüdischen Lebens in Europa.
3

Deklaration unterzeichnet
"Antisemitismus Gefahr für Demokratie"

Vor dem Hintergrund der steigenden antisemitischen Vorfälle in Österreich und in ganz Europa lud Ministerin Karoline Edtstadler (ÖVP) Vertreterinnen und Vertreter aus 15 EU-Ländern zur "European Conference on Antisemitism" nach Wien ein. Gemeinsam unterzeichneten sie eine Deklaration zum europaweiten Kampf gegen Antisemitismus. ÖSTERREICH. Vergangene Woche vermeldete die Israelitische Kultusgemeinde (IKG) einen traurigen Rekord: Insgesamt 965 antisemitische Vorfälle wurden 2021 an die dafür...

  • Dominique Rohr
Laut Grünen soll sich Österreich als neutrales Land in anderen Bereichen stärker einbringen, um den Ruf eines sicherheitspolitischen Trittbrettfahrers der NATO loszuwerden.
3

Grüne
Neutrales Österreich soll "mehr leisten als andere"

Schweden und Finnland nähern sich ihren NATO-Beitritten in großen Schritten an. In Österreich hat diese Entscheidung wieder einmal für Diskussionen gesorgt. Braucht Österreich noch die Neutralität und welche Auswirkungen hatte der EU-Beitritt für das Land? ÖSTERREICH. Kanzler Karl Nehammer (ÖVP) zeigte erst kürzlich Verständnis für die NATO-Ambitionen der nordischen Staaten, für Österreich komme das aber nicht infrage. "Österreich war neutral, ist neutral und bleibt neutral", bekräftigte der...

  • Adrian Langer
Die Regierung beschließt ein Maßnahmenpaket für einen etwaigen Gas-Stopp.
1 3

5-Punkte Plan
Regierung rüstet sich mit Maßnahmenpaket für Gas-Stopp

Der Angriffskrieg von Russland gegen die Ukraine offenbarte Österreichs Abhängigkeit von russischem Gas. Deswegen möchte die Bundesregierung mit einem 5-Punkte-Paket die Widerstandsfähigkeit Österreichs im Fall einer Unterbrechung der Lieferungen von russischem Erdgas stärken. Ungenutzte Gas-Speicherkapazitäten müssen abgegeben werden und der strategisch wichtige Gasspeicher Haidach in Salzburg soll an das österreichische Gasnetz angeschlossen werden. So würde das Gas für zwei Wintermonaten...

  • Adrian Langer

Beiträge zu Politik aus

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.