Wien - Politik

Beiträge zur Rubrik Politik

Immer mehr Wiener Bezirke setzen auf den "Masterplan Gehen" – auch Neubau.
3

Masterplan Gehen
Das tut Neubau künftig für die Fußgeher

Mehr Platz und Sicherheit im Zuge des "Masterplan Gehen": So will Neubau bei den Fußgeher-Wegen anpacken. WIEN/NEUBAU. 69 Seiten ist das gute Stück stark: Der "Masterplan Gehen Neubau" liegt vor. Was er kann? Dieser "Masterplan" ist ein Paket an Vorschlägen, um die Wege für Zu-Fuß-Gehende noch sicherer und angenehmer zu machen. Finanziert werden sollen diese Projekte aus dem Bezirksbudget – mit Förderungen der Stadt und des Bundes. Bereits heuer werden erste Projekte im Siebten umgesetzt. Laut...

  • Wien
  • Neubau
  • Andrea Peetz
Genauso wie die Mitglieder der Radlobby sind auch die Politiker mit ihren Fahrrädern zum ersten gemeinsamen Treffen gekommen.
2

Radfahren in Hietzing
Erstes Treffen zwischen Radlobby und Bezirkspolitik

Der erste Austausch von Bezirkspolitikern mit der neu gegründeten Hietzinger Radlobby fand beim Bergwirt in der Maxingstraße statt. WIEN/HIETZING. Initiiert wurde die überparteiliche Arbeitsgruppe "Fahrradfreundliches Hietzing" von Bezirksvize Matthias Friedrich (SPÖ), koordiniert hat sie Bezirksvize Christian Gerzabek (ÖVP). Aber auch alle anderen im Bezirksparlament vertretenen Parteien sind bei den regelmäßig stattfindenden Treffen mit dabei: so etwa Nikolaus Ebert (ÖVP), Bakri Hallak (SPÖ),...

  • Wien
  • Hietzing
  • Mathias Kautzky
Stadtrat und Landesparteiobmann Dominik Nepp und FPÖ-Wien Klubobmann Maximilian Krauss bei der Präsentation der neuen Plakatsujets.
4

Plakat-Kampagne der Wiener FPÖ
Dominik Nepp wettert gegen SPÖ und Teuerung

Im Rahmen einer gemeinsamen Pressekonferenz am Montag stellte die Wiener FPÖ ihre aktuelle Plakatkampagne vor, um gegen das zusehends teurer werdende Leben in Wien zu protestieren - nebenbei wird gleich gegen die Stadtregierung gepoltert. WIEN. Die hohe Inflation und der lange Arm des Ukraine-Konflikts setzen der heimischen Wirtschaft zu. Das schlägt sich auf den Alltag nieder, wo so ziemlich jeder Bereich spürbar teurer geworden ist. Besonders prekär wird's für jene, die davor schon an der...

  • Wien
  • Kevin Chi
Erste Pläne, wie sich die Grünen den Platz wünschen, gab es bereits 2020.
Aktion 2

Ideen einbringen
Infostand der Grünen Alsergrund am Julius-Tandler-Platz

In den vergangenen Wochen dreht sich am Althangrund alles um die Neugestaltung des Julius-Tandler-Platzes. Auch die Grünen Alsergrund machen nun einen Infostand, bei dem Interessierte Fragen stellen oder Wünsche und Ideen einbringen können.  WIEN/ALSERGRUND. Bereits seit einigen Wochen läuft der Beteiligungsprozess zum Julius-Tandler-Platz, bei dem Bürger und Interessierte ihre Ideen und Wünsche einbringen können und die Anrainer befragt werden. Die Grünen Alsergrund haben bereits 2020 bei der...

  • Wien
  • Alsergrund
  • Julia Schmidt
Das neue Team der ÖVP Favoriten rund um Nico Marchetti (Mitte).
Aktion 2

Favoritner VP-Wahl
Parteichef Nico Marchetti wurde wiedergewählt

Der Favoritner Chef der Volkspartei wurde ohne Streichung wieder zum Obmann gewählt.  WIEN/FAVORITEN. Kürzlich fand der Bezirksparteitag der ÖVP Favoriten in der Ankerbrotfabrik statt. Dort stand auch die Wahl des Obmanns auf der Agenda. Als Ehrengäste kamen der Abgeordnete zum Nationalrat, Klubobmann Gust Wöginger und Landesparteiobmann Karl Mahrer. Nationalrat Nico Marchetti wurde bei der Wahl mit großer Mehrheit wieder gewählt. Insgesamt erhielt er 99 Prozent Zustimmung, was den Favoritner...

  • Wien
  • Favoriten
  • Karl Pufler
Links Wien "versteht sich als linke, feministische, anti-sexistische und offene Partei".
1 2

Wiener Links Partei
Führungsperson mit Belästigungsvorwürfen konfrontiert

Eine Person der Führungsriege der Links Wien Partei sieht sich mit Belästigungsvorwürfen konfrontiert. Die Partei bittet nun um Hinweise, man sei um Aufklärung bemüht. WIEN. Die Wiener Links-Partei sieht sich aktuell mit Belästigungsvorwürfen konfrontiert. Das gab die Partei in einem entsprechenden Statement auf Instagram bekannt. Konkret richten sich die Vorwürfe gegen ein Mitglied des Leitungsgremiums. Anschuldigungen gegen diese seien Ende April erhoben worden.  Zuvor kursierten auf den...

  • Wien
  • Barbara Schuster
Bezirksvorsteher Nevrivy (links) und WKO-Donaustadt-Chef Timmermann.
Aktion 6

Parkpickerl im 22. Bezirk
Debatte zwischen WKO und Bezirksvorsteher Nevrivy

Beim Thema Parkpickerl gibt es nach wie vor erhebliches Reibungspotential. So auch zwischen Vertreterinnen und Vertretern aus der Wirtschaft und Bezirksvorsteher Nevrivy. Zuletzt lieferte man sich in der Donaustadt einen Schlagabtausch.  WIEN/DONAUSTADT. Über zwei Monate gilt das flächendeckende Parkpickerl nun schon in der Donaustadt. Die Debatten rund um das Thema haben in dieser Zeit aber nichts an Brisanz eingebüßt. Das war zuletzt auch bei einem Treffen zwischen Vertretern aus der...

  • Wien
  • Donaustadt
  • David Hofer
Klimastadtrat Jürgen Czernohorszky (2.v.l.) in Margareten bei der Ideensammlung für das Wiener Klimateam.
Aktion 3

Pilot-Projekt der Stadt Wien
Schon 500 Ideen für das Wiener Klimateam

Das Beteiligungsprojekt "Wiener Klimateam" der Stadt Wien lädt Bürgerinnen und Bürger dazu ein, Ideen für den Klimaschutz zu konzipieren und einzureichen. Erste Zwischenbilanz: 500 Ideen sind mittlerweile eingereicht worden. WIEN/MARGARETEN/SIMMERING/OTTAKRING. Es ist ein hoch ambitioniertes Pilot-Projekt der Stadt Wien, bei dem Bürgerinnen und Bürger selbst die Politik mitgestalten können: Das Wiener Klimateam. Worum geht es da? Wer eine Idee zu einem Projekt hat, das sich positiv sowie...

  • Wien
  • Kevin Chi
Karl Mahrer setzt auf eine Politik mit Herz und Verstand.
4

Entscheidung gefallen
Karl Mahrer wurde zum Wiener ÖVP-Chef gewählt

Karl Mahrer ist mit 94,21 Prozent zum Landesparteiobmann der ÖVP Wien gewählt worden.  WIEN. Dieses Ergebnis war mehr als eindeutig: 376 Delegierte gaben Mahrer ihre Stimme und kürten ihn mit 94,21 Prozent offiziell zum neuen Parteichef der Wiener ÖVP. Er nehme die Wahl in Dankbarkeit und Demut an, sagte Mahrer: "Vielen Dank für das große Vertrauen. Nun gilt es, mit voller Kraft und Geschlossenheit als Wiener Volkspartei für die Menschen in Wien zu arbeiten“, freute sich der frisch Gewählte....

  • Wien
  • Patricia Hillinger
Bildungs-Stadtrat Wiederkehr präsentierte heute erste Erkenntnisse und Konsequenzen.
3

Nach Missbrauchsverdacht
Wiederkehr setzt neue Kindergarten-Leitung ein

Vor kurzem wurde bekannt, dass es vor einem Jahr mutmaßlich einen Missbrauchsfall in einem Penzinger Kindergarten gegeben hat. Heute hat Vizebürgermeister Christoph Wiederkehr (Neos) erste Erkenntnisse und Konsequenzen zu den schwerwiegenden Vorwürfen vorgestellt. WIEN. Ein Wiener Pädagoge steht im Verdacht, mindestens ein Mädchen unsittlich berührt zu haben. In einem offiziellen Schreiben der Elternvertreter ist sogar von "schwerem sexuellen Missbrauch in mehreren Fällen" die Rede. Betroffen...

  • Wien
  • David Hofer
Das Bündnis hat sich im Februar 2021 aus mehreren Organisationen gegründet.
2

Aktionstag am 20. Mai
Demo von "Mehr für Care" rollt über die MaHü

Das Bündnis "Care für Mehr" macht den 20. Mai zum Aktionstag für Care-Arbeit. Um ihre Forderungen im öffentlichen Bewusstsein zu verankern, veranstalten sie Demonstrationen in ganz Österreich. In Wien rollen sie mit Rollstühlen und Kinderwägen am Nachmittag die Mariahilfer Straße hinunter.  WIEN/MARIAHILF/NEUBAU. Von der Zeit der Geburt bis hin zum Sterbebett ist der Mensch auf diverse Angebote der Care-Arbeit angewiesen. Doch diese Arbeit, die vorwiegend von Frauen unter schlechten Bedingungen...

  • Wien
  • Mariahilf
  • Salme Taha Ali Mohamed
Bezirksvorsteherin-Stellvertreter Wolfgang Mitis, Bezirksvorsteherin Silvia Janković und Elke Hanel-Torsch (alle drei SPÖ) sind auf der Infoveranstaltung mit dabei.
1 3

Radroute Kohlgasse
Bezirksvorstehung Margareten steht Frage und Antwort

Bei einer Infoveranstaltung am Siebenbrunnenplatz wurden die Projekt-Pläne zum Radwegausbau in der Kohlgasse vorgestellt und Fragen beantwortet. WIEN/MARGARETEN. Erstmals konnten sich die Margaretnerinnen und Margaretner die genauen Pläne der Bezirksvorstehung Margareten und der Stadt Wien zur klimafitten fahrradfreundlichen Umgestaltung der Kohlgasse im Detail ansehen. Vertreterinnen und Vertreter der Stadt Wien und des Bezirks standen den Anrainerinnen und Anrainern Frage und Antwort. Vom...

  • Wien
  • Margareten
  • Julia Weinelt
Flughafen-Vorstand Günther Ofner, Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, Wiens Bürgermeister Michael Ludwig und Flughafen-Vorstand Julian Jäger nahmen die PV-Anlage am Flughafen-Gelände in Betrieb (v.l.n.r.).
1 2

Flughafen Wien-Schwechat
Größte Photovoltaikanlage Österreichs eröffnet

Es ist ein Meilenstein für den heimischen Klimaschutz: Mit 24 Hektar wurde die größte Photovoltaikanlage Österreichs am Flughafen Wien-Schwechat feierlich eingeweiht und in Betrieb genommen. WIEN/BRUCK AN DER LEITHA. Wiens Bürgermeister Michael Ludwig (SPÖ) und Niederösterreichs Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner (ÖVP) sowie die beiden Flughafen-Vorstände Günther Ofner und Julian Jäger wohnten der Eröffnung der neuen 24 Hektar großen Photovoltaikanlage bei. Und die Kennzahlen des Megaprojekts...

  • Wien
  • Kevin Chi
Über 300 Teilnehmerinnen und Teilnehmer kamen beim ersten Kinderparlament zusammen.
4

300 Kids
Wienweites Kinder- und Jugendparlament erstmals getagt

Das erste wienweite Kinder- und Jugendparlament hat am 17. Mai und 18. Mai getagt. Über 300 Kinder und Jugendliche zwischen 5 und 20 Jahren nahmen daran teil. WIEN. Im Christine Nöstlinger Campus wurde am 17. Mai und 18. Mai heiß diskutiert. Denn das erste wienweite Parlament für Kinder und Jugendliche im Alter von 5 bis 20 Jahren fand statt.  Thematisch auf der Agenda standen die Projektideen der Kinder und Jugendlichen, die im Rahmen des Projekts „Dein Wien for Future“ eingereicht wurden. Für...

  • Wien
  • Julia Schmidt
Der Plan der Grünen sieht vor, auch auf der Äußeren Mariahilfer Straße, verkehrsberuhigte Begegnungszonen zu schaffen.
Aktion 2

Rudolfsheim
Die Äußere Mariahilfer Straße als ruhige Begegnungszone

Ganz nach dem Vorbild der Inneren, fordern die Grünen Begegnungszonen auf der Äußeren Mariahilfer Straße. Bezirksvorsteher Gerhard Zatlokal (SPÖ) zeigte sich offen für die Vorschläge der Grünen und meinte "darüber kann man mit Sicherheit diskutieren".  Wie sich dieses Projekt allerdings finanzieren lässt, bleibt noch offen.   WIEN/RUDOLFSHEIM-FÜNFHAUS. Die Äußere Mariahilfer Straße soll aufgewertet werden. Bei einer Pressekonferenz am Mittwoch, 18. Mai präsentierten die Grünen Wien ihre...

  • Wien
  • Rudolfsheim-Fünfhaus
  • Patricia Hillinger
Auch ein Fuchs ist fortan im Gemeindebau zuhause.
3

Erzherzog-Karl-Straße
Zwei große Graffiti schmücken Gemeindebau im 22.

Ein Stück Natur wurde künstlerisch in einen Donaustädter Gemeindebau integriert. Zwei großformatige Graffiti des bekannten Künstlers "Naskool" zieren fortan einen Durchgang in der Erzherzog-Karl-Straße. WIEN/DONAUSTADT. Da steppt der Bär! Zumindest auf einer Wand in der Erzherzog-Karl-Straße 84-88. Denn dort schmücken ab sofort zwei großformatige Graffiti das Gemäuer eines Gemeindebaus. Das Nachbarschaftsservice wohnpartner mit seinem Kulturlabor Gemeindebau engagierte dafür Graffiti-Künstler...

  • Wien
  • Donaustadt
  • David Hofer
Die Kritik an der MA 35 reißt nicht ab. Allein 2021 gab es rund 1.200 Beschwerden bei der Volksanwaltschaft über die Behörde.
3

Volksanwaltschaft
Knapp 1.200 Beschwerden zu MA 35 eingetroffen

Die für Einwanderung in Wien zuständige MA 35 kommt nicht aus der Kritik. Die Volksanwaltschaft nahm allein 1.195 Beschwerden im Jahr 2021 gegen die Behörde entgegen. Scharfe Kritik kommt vor allem von der ÖVP. WIEN. 1.195 Beschwerden sind bei den drei Volksanwälten Walter Rosenkranz , Werner Amon und  Bernhard Achitz eingelangt. Damit ist die MA 35 der Spitzenreiter, was Beschwerden angeht innerhalb Österreichs.  Die größten Beschwerden gab es dabei im Bereich der Mindestsicherung und...

  • Wien
  • Johannes Reiterits
Bildungsstadtrat Christoph Wiederkehr (NEOS)
2

Möglicher Missbrauchsfall
ÖVP droht Stadtrat Wiederkehr mit Misstrauen

Die Wiener ÖVP hat sich aufgrund der jüngst öffentlich gewordenen Missbrauchsfälle in einem Penzinger Kindergarten auf Bildungsstadtrat Wiederkehr eingeschossen – und droht sogar mit einem Misstrauensantrag.  WIEN. Der Missbrauch-Skandal in einem städtischen Kindergarten in Penzing schlägt weiterhin hohe Wellen. Am Dienstag schoss sich die Wiener ÖVP bei einem Pressegespräch in der Parteizentrale auf Bildungsstadtrat und Vizebürgermeister Christoph Wiederkehr (NEOS) ein. Wiederkehr soll selbst...

  • Wien
  • Kevin Chi
Am Stephansplatz warten im Sommer die Touristen darauf, von den Fiakern durch die Stadt kutschiert zu werden.
1 Aktion 3

Hitzefrei ab 30 Grad
"Wien ohne Fiaker wäre wie Venedig ohne Gondeln“

Während Bund und Länder um die Zuständigkeit streiten, begrüßen laut Gallup-Umfrage 76 Prozent ein Fiaker-Verbot ab 30 Grad. Die Wirtschaftskammer Wien sieht die Existenz einer ganzen Branche in Gefahr und fordert einen runden Tisch. WIEN. Die Temperaturen klettern wieder konstant nach oben. In Wien wurden vergangene Woche bereits erstmalig im heurigen Jahr 30 Grad gemessen. Pünktlich zum warmen Wetter kommen damit auch wieder die Diskussionen rund um die Fiaker aufs Tapet. Neben...

  • Wien
  • Barbara Schuster
Gewaltprävention ist auch Armutsprävention, erklären Rösslhumer und Rauch.
Video 10

Gewalt gegen Frauen
"StoP" will Ende der Gewalt im Grätzel

Gewalt- und Armutsprävention im Grätzel: Das Sozialministerium fördert StoP mit 985.000 Euro. WIEN. Das Jahr 2022 ist noch nicht einmal zur Hälfte vorbei. Trotzdem gab es bereits elf mutmaßliche Femizide (Stand 16. Mai). Ein Femizid ist die Tötung einer Frau durch einen Mann aufgrund ihres Geschlechts. Im Jahr 2021 kam Österreich auf die erschreckende Zahl von 31 Morden an Frauen. 30 davon wurden mutmaßlich durch (Ex-)Partner, Bekannte oder Familienmitglieder begangen. Das zeigt auf, wie...

  • Wien
  • Miriam Al Kafur
Am 5. April zogen Tausende Menschen zur SPÖ-Zentrale in der Löwelstraße, um gegen die Räumung des Protestcamps Hirschstettner Straße zu protestieren. Am 28. Mai will "LobauBleibt!" den Parteitag der Sozialdemokraten besuchen.
Aktion 4

Umweltaktivisten protestieren
Bauarbeiten für Wiener Stadtstraße gestartet

Der Bau der Stadtstraße geht in der Donaustadt nun endgültig los. Nachdem die Vorbereitungsarbeiten beendet sind, fahren nun auf der geplanten Trasse die Baumaschinen auf. Die Umweltaktivisten planen bereits den nächsten Protest. WIEN/DONAUSTADT. Blumen und Bienen: Die Blumengärten Hirschstetten sind normalerweise ein Ort der Naturidylle und Ruhe. Nun fahren allerdings in Sicht- und Hörweite zu den Blumenbeeten die Bagger auf, denn vor dem Haupteingang entsteht das Tunnelportal der Stadtstraße....

  • Wien
  • Donaustadt
  • Mathias Kautzky
Professor Heitel (2.v.l) referierte zum Thema Urbanität oder Fläche.
Aktion 5

Zukunft von Aspern
Grätzelgespräche zum Thema "Urbanität oder Fläche"

Wie stehen die Donaustädterinnen und Donaustädter zum Thema Verkehrsanbindung und Bautätigkeit in den peripheren Flächenbezirken? Dem wurde bei der vierten Runde der Asperner Grätzelgesprächen nachgegangen.  WIEN/DONAUSTADT. Im Cafe Hummel in der Donaustadt fand die vierte Runde der Asperner Grätzelgespräche statt. Dabei fanden sich interessierte Bürgerinnen und Bürger ein, um die Ausführungen von Martin Heintel zum Thema "Urbanität oder Fläche? Wie sich innerstädtische Bezirke von großen...

  • Wien
  • Donaustadt
  • David Hofer
Tierschutzminister Johannes Rauch von den Grünen will durchgreifen. Ein Verbot für Fiaker in Wien steht im Raum.
1 3

Wien
Kommt jetzt tatsächlich ein Verbot der Fiakerpferde in der Stadt?

Seit Jahren kämpfen Tierschützer in Wien für bessere Bedingungen für Fiakerpferde. Nun will Tierschutzminister Johannes Rauch von den Grünen durchgreifen. Ein Verbot für Fiaker in Wien steht im Raum. WIEN. Seit 2016 bekommen Fiaker-Pferde bei 35 Grad in der Stadt hitzefrei. Und so wie mit jedem Sommer heiße Temperaturen auf uns zukommen, entbrannt auch jährlich das Thema rund um die Fiaker aufs Neue. Seit Jahren fordern Tierschützer hitzefrei für die Pferde bereits bei 30 Grad, doch bisher...

  • Wien
  • Hannah Maier
"Stop Putin, Stop War" ist die klare Botschaft der Demonstrantinnen und Demonstranten.
0:10

Heldenplatz
Marsch am Wiener Ring zur aktuellen Lage in der Ukraine

Der Ring war Sonntagabend gesperrt. Grund dafür war ein Marsch für die Ukraine mit Kundgebung am Heldenplatz. WIEN. Am Sonntag versammelten sich ab 15 Uhr wieder zahlreiche Menschen am Wiener Heldenplatz. Grund dafür war eine Kundgebung mit anschließendem "Marsch zur aktuellen Situation in der Ukraine". Rund 5.000 Personen wurden erwartet. Wie viele es letzten Endes wirklich waren, ist nicht bekannt. Auf Nachfrage der BezirksZeitung teilte Markus Dittrich, Pressesprecher der Polizei Wien, mit,...

  • Wien
  • Barbara Schuster

Politik aus Österreich

Ein Ende der FFP2-Maskenpflicht könnte am Dienstag verkündet werden.
Aktion 3

Corona
Maskenpflicht könnte bereits im Juni fallen

Die Regierung will am Dienstagvormittag weitere Schritte zur Impfpflicht bekannt geben. Neuigkeiten dürfte es außerdem zur Maskenpflicht geben. ÖSTERREICH. Nachdem die Expertenkommission zum Monitoring der Impfpflicht  am Montagabend ihren neuen Bericht der Bundesregierung vorgelegt hat, präsentiert diese morgen, Dienstag, ihre Entscheidung darüber, wie es mit der Impfpflicht weiter geht. Gesundheitsminister Johannes Rauch (Grüne) und Verfassungsministerin Karoline Edtstadtler (ÖVP) wollen bei...

  • Julia Schmidbaur
In wenigen Tagen tritt die Impfpflicht in Kraft. Zumindest, wenn niemand zeitgerecht etwas unternimmt.
1 5

Kommission tagt
Impfpflicht - Entscheidung steht vor der Tür

Bei Verstößen gegen die Pflicht hätte ab Mitte März gestraft werden sollen. Doch nach Empfehlung einer Expertengruppen wurde der verpflichtende Stich bis zum 1. Juni ausgesetzt. Diese Woche soll sich entscheiden, wie es mit der Impfpflicht weitergeht. Indes haben Experten vorläufig kein grünes Licht für den vierten Stich gegeben. Und Biontech plant die Impfstoff-Zulassung für Kleinkinder. ÖSTERREICH. Im Hauptausschuss des Nationalrats wird diese Woche entschieden, ob die Impfpflicht für weitere...

  • Mag. Maria Jelenko-Benedikt
Ex-Außenministerin Karin Kneissl hatte im Jahr 2018 für Schlagzeilen gesorgt, weil sie Putin zu ihrer Hochzeit in die Steiermark eingeladen und nach einem Tanz einen tiefen Knicks vor ihm gemacht hatte.
3

Nach Sanktionsforderungen
Kneissl verlässt russischen Staatskonzern

Österreichs ehemalige FPÖ-Außenministerin Karin Kneissl soll den Aufsichtsrat des russischen Öl-Unternehmens Rosneft verlassen haben. Zuletzt erhöhte das EU-Parlament den Druck auf Kneissl und forderte scharfe Sanktionen. Auch Gerhard Schröder legte seine Funktion zurück. ÖSTERREICH. Lange weigerte sich die ehemalige Ministerin, den russischen Konzern zu verlassen. Nun scheint sie dem Druck des Europäischen Parlaments nachgegeben zu haben. Wie die Agentur Reuters sowie die russische Agentur Ria...

  • Dominique Rohr
Am Montag gab Van der Bellen eine persönliche Erklärung zu seiner Wiederkandidatur ab.
4 Aktion 8

Präsidentschaftswahl
Van der Bellen warnt vor populistischen Stimmen

Alexander Van der Bellen gab am Sonntag, 22. Mai seine Wiederkandidatur zum Amt des Bundespräsidenten bekannt. Gute Chancen räumen ihm dafür Politikexperten ein. In einer persönlichen Erklärung sagte der amtierende Bundespräsident, Österreich brauche weiterhin Erfahrung, Ruhe und Unabhängigkeit. Neos, Grüne und SPÖ gaben bereits bekannt, Van der Bellen zu unterstützen. Kritik kommt von der FPÖ. ÖSTERREICH. Als Amtsinhaber ist Van der Bellen unabhängiger Bundespräsident. Daher wird auch seine...

  • Dominique Rohr

Beiträge zu Politik aus

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.