15.04.2016, 14:50 Uhr

Alte Schießstätte an der Puchberger Straße wird neue Hundefreilaufzone

Baustadtrat DI Franz Dinhobl Franchisenehmer Wolfgang Kamper von "Das Futterhaus" mit den russischen Terriern Arthus (Rüde) und Duffy (Hündin) Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger
WIENER NEUSTADT. Am 15. April 2016 besichtigten Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger, Stadtrat DI Franz Dinhobl und der künftige Betreiber Wolfgang Kamper das Gelände der neuen Hundefreilaufzone in der Puchberger Straße in Wiener Neustadt.
Auf städtischem Grund entsteht dort in den kommenden Wochen eine Hundefreilaufzone, um ausreichend Bewegungsraum für die Vierbeiner zu schaffen. Ein Großteil des Bereichs ist von Bäumen beschattet, auch eine Wasserstelle und Hundesackerlspender sind vorgesehen. Derzeit werden noch abschließende Arbeiten durchgeführt, die Eröffnung findet am 13. Mai statt.
Wolfgang Kamper von "Das Futterhaus" ist der Betreiber der Hundefreilaufzone und bringt sein großes Fachwissen mit ein.
Stadtrat DI Franz Dinhobl freut sich über das ideale Gelände: "Auf dem Areal der ehemaligen Schießstätte steht ab Mitte Mai ein mit über 4 Hektar sehr großer Auslaufbereich für Hunde zur Verfügung, der ausreichend durch Bäume beschattet ist."
Bürgermeister Mag. Klaus Schneeberger: "Mit dieser neuen Freilaufzone an der Puchberger Straße geben wir den Hundebesitzerinnen und Hundebesitzern ein Freizeitangebot, das seinesgleichen sucht und konnten damit gleichzeitig einen langgehegten Wunsch jedes verantwortungsvollen Tierhalters erfüllen."
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.