24.06.2016, 00:00 Uhr

Moderner Verein mit langer Tradition

Turnen einst ... der ehemalige Obmann Dipl. Ing. Otto Traindl am Pferd (Foto: privat)

Die Sportunion Wiener Neustadt bewegt seit 70 Jahren Alt und Jung

WIENER NEUSTADT. Nigelnagelneu glänzt das neue Vereinshaus der Sportunion Wiener Neustadt in der Martinsgasse. Die Geschichte des Vereins ist aber bedeutend älter.
Gleich nach dem Krieg wurde aus dem christlich deutschen Turnbund die Sportunion. Schon damals galt das oberste Ziel der Körperertüchtigung. "Wobei neben der Bewegung auch der soziale Aspekt eine wichtige Rolle spielte. Es gab keinen Fernseher. Da war ein geselliger Abend unter Freunden sehr willkommen. Meine Eltern haben sich bei der Sportunion kennen und lieben gelernt", erklärt Ernst Fischer - seit 1948 bei der Sportunion.
Auch heute gibt es noch ein reges Vereinsleben mit Festen und Ausflügen, aber die Basis ist und bleibt die Bewegung. "Die Basis für lebenslanges Sporteln wird im Kindesalter gelegt", weiß Obmann Bernd Adolf. "Daher gehen wir auch in die Kindergärten und Schulen, um die Kinder bereits abzuholen und sie zu Sport zu animieren."
Doch auch der Gesundheitssport für die Erwachsenen kommt nicht zu kurz. In den neuen Räumlichkeiten werden seit Februar zehn neue Bewegungseinheiten angeboten. Im Sommer hat man ein eigenes kostenloses Bewegungsprogramm "Bewegt im Park" ins Leben gerufen.
Mehr Infos: Sportunion Wiener Neustadt, Mag. Bernd Adolf, Martinsgasse 9, 2700 Wiener Neustadt, Tel.: 0664/60613385, www.wiener-neustadt.sportunion.at
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.