30.04.2016, 11:29 Uhr

Werden in Wiener Neustadt rechte Kanäle geöffnet?

Zeitschrift: Die Presse
Wie kann es sein, dass ein Stadtrat der 2. größten Stadt Niederösterreichs, sich so verhalten darf?
Der Bürgermeister von Wiener Neustadt, Mag. Schneeberger hat für sein ausgewähltes Team, Herrn Schnedlitz (FPÖ) zu seinem Stadtrat ernannt.
Dieser Herr Schnedlitz weiß sich nichts besseres, als persönlich bei einer FPÖ Kundgebung am Hauptplatz, die Gruppe der „Identitären“ zu begrüßen und sogar in das Rathaus von Wiener Neustadt einzuladen.
Herr Schnedlitz behauptet, wenn er früher gewusst hätte, was die Identitären so alles machen, hätte er sie nicht eingeladen.
So eine „Entschuldigung“ richtet sich von selbst, da braucht man nichts mehr dazu sagen.
Viel gruseliger ist es jedoch, dass der BGM Schneeberger diesen Stadtrat weiter gewähren lässt, als ob Neonazis eine Bagatelle sind.
Möchte BGM Schneeberger in die Geschichte der Stadt Wiener Neustadt als solcher in Erinnerung bleiben, als der, der die rechten Kanäle geöffnet hat?
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.