27.09.2016, 09:54 Uhr

Neue, moderne Dienststelle für das Rote Kreuz Wolfsberg

Bei der Schlüsselübergabe: H. Primus, H.-P. Schlagholz, P. Ambrozy, M. Schifferl, F. Haslinglehner, B. Prettner, P. Stauber, E. Hofer, R. Moshammer (v. li.) (Foto: Mörth)

Die neue Bezirksstelle des Roten Kreuzes nimmt in Wolfsberg offiziell den Betrieb auf.

WOLFSBERG . Die um rund fünf Millionen Euro Gesamtbaukosten neu errichtete Bezirksstelle des Roten Kreuzes Wolfsberg mit einer Gesamtnutzfläche von 3.220 Quadratmetern ging am vergangenen Samstag offiziell in Betrieb.

Zuschuss von der Stadt


"Es freut mich ganz besonders, dass hier eine moderne, zeitgemäße Dienststelle entstanden ist, die für die freiwilligen und beruflichen Mitarbeiter gute Arbeitsbedingungen schafft", so Rot Kreuz-Präsident Peter Ambrozy. Auch Bezirksstellenleiter Martin Schifferl zeigt sich von der neuen Dienststelle, für deren Einrichtung die Stadtgemeinde Wolfsberg 150.000 Euro zur Verfüng gestellt hat, in der Lavanttaler Bezirkshauptstadt Wolfsberg begeistert.

Chronologischer Abriss


Im Juni 2012 begann die Planung für die neue Dienststelle, im September 2013 wurde mit den Abrissarbeiten des Nachbargebäudes begonnen und am 12. Mai 2014 fand die Gleichenfeier statt.

ZUR SACHE:
439 freiwillige Mitarbeiter gibt es in der Bezirksstelle des Roten Kreuzes in Wolfsberg. Darüber hinaus leisten weitere 89 berufliche Mitarbeiter rund um die Uhr großartige Arbeit. Pro Jahr dienen auch rund 40 Zivildiener beim Roten Kreuz in Wolfsberg.
2
1
Einem Mitglied gefällt das:
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.