18.10.2016, 10:00 Uhr

Vernissage mit Acrylcollagen von Petra Peter

(Foto: privat)
ZWETTL. Zu einer Vernissage der besonderen Art lud die Künstlerin Petra Peter aus Waidhofen mit Zwettler Wurzeln am 14.10. in die Raiffeisenbank Zwettl ein.
Die zahlreich erschienenen Besucher, die den gesamten Eingangs- und Kassenbereich der Bank füllten, wurden durch ein buntes Programm von Regina Sturm, der Tante der Malerin, geführt und musikalisch verwöhnt.
Die Begrüßung der Ehrengäste, u.a. Pater Gregor Bichl, Kaplan Mag. Franz Dangl, Raiffeisen-Lagerhaus Geschäftsführer Dir. Ing. Johann Bayr, Avia Eigl-Geschäftsführer Dir. Franz Preiß, VertreterInnen der Stadtgemeinde Zwettl, wie StR Gerald Knödlstorfer, StR Ewald Edelmaier, GR Gabriele Simlinger (sie hat das Bild ersteigert), Dir. Andreas Glaser vom Pflegeheim Frohsinn u.v.m. nahm Raiffeisenbank-Direktor Hubert Dikovits vor.
Nationalratsabgeordnete Bürgermeisterin Angela Fichtinger fand in ihrer Ansprache sehr wertschätzende, anerkennende Worte für die Kreativität und Vielfältigkeit der Künstlerin.
Bundesrätin Bürgermeisterin Adelheid Ebner würdigte die Kunstwerke sowie das sehr persönlich und authentisch gehaltene Interview mit Petra Peter, die ihre Leidenschaft zum Malen bei einem ihrer Aufenthalte im Waldviertler Zentrum für Seelische Gesundheit entdeckte, sehr.
Peter sprach über ihre zahlreichen Krisenerfahrungen, ihren langwierigen Genesungsweg sowie ihr neues, glückliches Leben sehr offen, drückte sich motivierend sowie hoffnungsvermittelnd für andere Betroffene aus, betonte ihren Einsatz gegen Stigmatisierung in der Gesellschaft und berichtete auch über ihre Ausbildung zur Genesungsbegleiterin für psychisch kranke Menschen, in welcher sie ihre neue Berufung sieht.
Ein weiterer Höhepunkt war die Versteigerung eines Originalbildes durch Herrn Christian Kaufmann, Leiter der Abteilung für Gemälde, Antiquitäten und Sammelgegenstände im Dorotheum Wien, welcher aufgrund seiner Professionalität eine stolze Summe von € 1.160,00 erwirken konnte.
Der Spendenerlös wurde dem Kinderschutzzentrum Kidsnest Zwettl, vertreten durch Frau Katharina Glaser, MSc, überreicht. Frau Peter hat diese Einrichtung als Charityprojekt auserwählt, da ihr die Unterstützung von besonders hilfsbedürftigen Kindern sehr am Herzen liegt.
Der Betrag kommt einer Familie mit Kindern zugute, die durch ihren Stiefvater massiv sexuell missbraucht wurden und eine spezielle Begleitung sowie Betreuung durch das Kidsnest dringend benötigen. Auch deren Mutter wird intensiv unterstützt, da sie von den Übergriffen nichts wusste. Dem Stiefvater wurde eine Gefängnisstrafe im Ausmaß von 10 Jahren verhängt.
Nach einem langanhaltenden, gemütlichen Beisammensein mit besonders guter Laune und Unterhaltung, einem herzhaften Buffet und Stimmungsmusik von Frau Sturm fand die erfolgreiche Veranstaltung ihren Ausklang.
„Ich bin überwältigt vom großen Interesse an meinen Bildern und danke den vielen wunderbaren, herzlichen Menschen, die meiner Einladung gefolgt sind“, so Peter.
Die Ausstellung ist noch bis 14.11.2016 während der Bank-Öffnungszeiten zu sehen!
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.