11.05.2016, 00:00 Uhr

Landesgelder für Eis- und Biathlonanlage

Land NÖ unterstützt Ausbau und Modernisierung von Sportanlagen im Bezirk Zwettl.

ZWETTL/GUTENBRUNN. Viele niederösterreichische Vereine haben eine anstrengende Wettkampfsaison hinter sich und blicken bereits der wohlverdienten Sommerpause entgegen. Über ein Jahr wurde um Siege und Titel gekämpft, oftmals stand aber einfach auch nur der Spaß an der Bewegung im Vordergrund. „Moderne Sportstätten sind dabei für das SPORT.LAND.Niederösterreich – sowohl im Breiten- als auch Spitzensport – die Basis zur erfolgreichen Sportausübung“, so Sportlandesrätin Petra Bohuslav. Aus diesem Grund wurde nun unter ihrem Vorsitz – für das erste Halbjahr 2016 – wieder ein Fördervolumen von 1,3 Millionen Euro für insgesamt 109 Vereine und 30 Gemeinden beschlossen. „Das entspricht einem Gesamtbauvolumen von 10 Millionen Euro, welches überwiegend der regionalen Wirtschaft zugutekommt“, so Bohuslav.

Zwei Projekte im Bezirk

Zwei dieser mit Landesgeldern geförderten Projekte betreffen den Bezirk Zwettl. So wird etwa der Tausch der Kälteanlage der Kunsteisbahn in Zwettl mit 50.000 Euro mitfinanziert. Die aktuelle Anlage ist bereits 25 Jahre als und muss nun erneuert werden. Eine neue Anlage beläuft sich jedoch auf Kosten von 250.000 Euro. Nach Angaben des Eissportvereins wird derzeit eine gebrauchte Anlage gesucht, da ansonsten weitere finanzielle Zuschüsse lukriert werden müssten.

Biathlonanlage in Gutenbrunn

Neben der Eiskunstbahn in Zwettl sollen auch der Modernisierung der Biathlonanlage in Gutenbrunn Landesgelder zufließen.
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.