26.07.2016, 14:09 Uhr

Holzhackerbewerb: "Mühl- gegen Waldviertel"

(Foto: privat)
KARLSTIFT. Jedes Jahr am 15. August steht die kleine Holzhackersiedlung in Karlstift im Banne der Holzhackerwettkämpfe Mühlviertel gegen Waldviertel – dieses Jahr bereits zum 24. Mal.
Bei dem vom örtlichen Fremdenverkehrsverein veranstalteten Holzhackerwettbewerb geht es nicht nur um die präzise Beherrschung der vielfältigen und harten Waldarbeit, sondern auch um die Pflege von Kameradschaft und vor allem um Spaß bei der alltäglichen Waldarbeit der "Holzknechte". Auch heuer werden wieder an die 1000 begeisterten Zuseher bei diesem einmaligen Spektakel erwartet. Die Titelverteidiger des Vorjahres Wagesreiter Franz mit Sohn haben ihr Kommen bereits angekündigt. Ob sich auch Damen der männlichen Konkurrenz stellen werden, ist noch unklar, da der Nennschluss eine halbe Stunde vor Beginn der Veranstaltung ist.
Die Teams die aus zwei Mann bzw. Damen bestehen haben folgende Aufgaben zu bewältigen:
- Schneiden mit der Zugsäge
- Rundling mit der Axt durchhacken
- Scheiben von stehendem Bloch herunterschneiden
- Baum entasten
- Einen sieben Meter hohen Baum in eine vorgegebene Richtung schneiden.
Ob sich auch dieses Jahr die „Naturburschen“ aus dem Mühlviertel – die Karlstifter Siegerprämie holen, oder die „Kraftlackln“ aus dem Waldviertel zurückschlagen, wird sich am 15. August zeigen.
Eine Oldtimertreffen mit Prämierung der schönsten Gefährte sowie eine kleine Ausfahrt steht ab 13 Uhr auf dem Programm. Beginn des Holzhackerwettbewerbes ist um 13:30 Uhr. Bei Schlechtwetter sind die Tribünen der Holzhackerarena überdacht. Anschließend wird noch "das schönste Holz vor der Hüttn" ermittelt.
Hier können alle Damen mitmachen und ein Dirndl vom Modehaus Elfi Maisetschläger aus Weitra gewinnen. Weitere Infos unter 0664/1923550.
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.