17.04.2016, 12:05 Uhr

Stefanie Schwaiger und Barbara Hansel gewinnen Silbermedaille in Xiamen!

Stefanie Schwaiger und Barbara Hansel jubeln über ihr erstes gemeinsames World-Tour Silber. (Foto: FIVB)
Bei ihrem 23. gemeinsamen Turnier zieht Österreichs Nummer Eins Beachvolleyballduo erstmals in ein World-Tour-Finale ein und holt Silber. Das ÖVV-Duo macht wichtige Punkte im Kampf um ein Olympia-Ticket.

In der Weltspitze angekommen - "So kann es weiter gehen"

Stefanie Schwaiger und Barbara Hansel feiern in Xiamen ihren größten gemeinsamen Erfolg und holen Silber. In ihrem 23. gemeinsamen World-Tour-Turnier starten die Niederösterreicherin und die Salzburgerin aus der Qualifikation. Auf dem Weg ins Finale schlagen sie unter anderem die Nr. 6 des Olympiarankings aus Italien, das auf Nr. 2 gesetzte deutsche Top-Team Borger/Büthe und als Höhepunkt im Halbfinale, die Turnierfavoriten, das Team der dreifachen, amtierenden Olympiasiegerin Kerri Walsh aus den USA.
Gegen Isabell Forrer und Anouk Vergé-Dépré konnte das ÖVV-Duo nicht mehr an die im Turnierverlauf bereits gezeigte Leistung anschließen und unterlagen schließlich im Finale mit 17:21, 14:21.
"Im Finale haben wir leider nicht mehr das umgesetzt was wir können", haken die beiden das Finale ab und freuen sich über die Silberne.

Stefanie Schwaiger: "Immer an uns geglaubt"

"Wir haben gut trainiert und immer an uns geglaubt, bei diesem Turnier sind wir für unsere Arbeit belohnt worden" sagt Stefanie Schwaiger und versucht die Medaille einzuordnen: "Die Luft auf der World Tour ist verdammt dünn, die Dichte der Top-Teams ist enorm, das macht unseren heutigen Erfolg nocheinmal schöner."
Mit dem zweiten Platz ist das Rot-Weiss-Rote Duo rechtzeitig in der Weltspitze angekommen und macht mit 450 Punkten einen wichtigen Schritt um sich über die Rangliste für die Olympischen Spiele zu qualifizieren.

Erster Finaleinzug von Barbara Hansel- "freue mich riesig"

Für die Salzburgerin ist es der erste Finaleinzug auf der Worldtour und ein absolutes Karriere-Highligt: "Wir arbeiten extrem hart an unserer Leistung und der Erfolg zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind. Ich freue mich riesig dass es aufgegangen ist, so kann es weiter gehen!"
Weiter ging es für das Erfolgs-Duo bereits unmittelbar nach der Siegerehrung, in das 300 Kilometer entfernte Fuzhou. Stefanie Schwaiger und Barbara Hansel wollen dort am Mittwoch in der Qualifikation eine weitere Siegesserie starten.

Finale SO 17. April, Schwaiger/Hansel vs. Forrer/Vergé-Dépré (CH), 17:21, 14:21
Halbfinale SO 17. April, Schwaiger/Hansel vs. Walsh/Ross (USA), 9:21, 21:18, 15:12
0
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.