Kunert/Petutschnig auf Rang 3 bestes heimisches Team in Tirol !

Lorenz Petutschnig (li.) und Thomas Kunert sind vor dem CEV Turnier in Baden in Topform !
  • Lorenz Petutschnig (li.) und Thomas Kunert sind vor dem CEV Turnier in Baden in Topform !
  • Foto: Kunert
  • hochgeladen von Franz Kunert

Jetzt freuen sie sich auf Baden !

Auch beim ersten heimischen A-Cup im tirolerischen Rum zeigten sich Thomas Kunert und Lorenz Petutschnig stark in Form. Das traditionell sehr gut besetzte Turnier lockte Spitzenteams aus Brasilien und Tschechien an.

Im Erstrundenspiel mussten sich Kunert/Petutschnig gleich gegen die starken Tschechen Dumek/Tichy beweisen und machten das auch in beeindruckender Manier. Nach einem spannenden Spiel gegen die routinierten Gäste gewannen Kunert/Petutschnig vor echter Länderspielkulisse mit 21:19 und 22:20.

Im Achtelfinale revanchierten sie sich dann bei Eglseer/Koraimann für die Finalniederlage vor 14 Tagen in Graz und rangen ihre Trainingskollegen mit 2:1 (18:21, 21:19, 15:13) nieder.

Im Viertelfinalspiel mussten sich Kunert/Petutschnig dann gegen die Brasilianer und späteren Turniersieger Lipe/Pitta mit 0:2 geschlagen geben.

Im Loser Pool besiegten Kunert/Petutschnig am Sonntag dann die Tschechen Kufa D./Pridal mit 2:1 und trafen im ersten Halbfinalspiel auf Hadrava/Kufa R. (CZE).

In diesem Spiel gab es einen Kampf auf Biegen und Brechen. Der 1. Satz ging noch mit 21:19 an die beiden österreichischen Stützpunktspieler, Satz 2 mussten sie mit 17:21 abgeben. Im Entscheidungssatz mussten sie stets einem kleinen Rückstand nachlaufen und hatten mit 13:15 das Nachsehen.

Im kleinen Finale gegen die Brasilianer Filipe/Oscar fighteten die beiden Österreicher beherzt, mussten ihn aber letztendlich 26:28 abgeben. Im zweiten Satz gelang dann die bislang beste Saisonleistung und ein deutliches 21:14 gegen die Favoriten aus Brasilien. Im Entscheidungssatz vor heimischen Publikum auf dem Centercourt in Rum liefen Kunert/Petutschnig schließlich zur Hochform auf. Sie hielten die Brasilianer in Schach und konnten sie mit 15:12 niederringen.

Somit waren Kunert / Petutschnig als Drittplatzierte das beste österreichische Team zu Beginn der nationalen A-Cup Serie. Den Sieg holten sich die Brasilianer Pitta/Lippe vor den Tschechen Hadrava/Kufa.

„Der dritte Platz ist eine eindrucksvolle Bestätigung unserer guten Form. Dass wir hier das stärkste österreichische Team sind, ist ein Ausrufezeichen! Jetzt freuen wir uns auf das Turnier in Baden“, zeigte sich der Trainer der Stockerauer 12nder, Thomas Kunert, zufrieden.

Lorenz Petutschnig war vom tirolerischen Publikum begeistert: “Bei einem international so stark besetzten Turnier Dritter zu werden ist unglaublich ! Dank dem tollen Publikum konnten wir über uns hinauswachsen !"

Die beiden Stützpunktspieler starten am Freitag im Hauptbewerb bei CEV Satellite Turnier in Baden bei Wien.

Newsletter Anmeldung!

Du willst Infos, Veranstaltungen und Gewinnspiele aus deiner Umgebung?

Dann melde dich jetzt für den kostenlosen Newsletter aus deiner Region an!

ANMELDEN

Newsletter Anmeldung!


Kommentare

?

Du möchtest kommentieren?

Du möchtest zur Diskussion beitragen? Melde Dich an, um Kommentare zu verfassen.

Aktuell

Regionaut werden!

Du willst eigene Beiträge veröffentlichen?
Werde Regionaut!

Regionaut werden!




Diskussion schließen

Hinweis: Der Autor wird vom System benachrichtigt

Du möchtest selbst beitragen?

Melde dich jetzt kostenlos an, um selbst mit eigenen Inhalten beizutragen.

Karte einbetten

Abbrechen

Video einbetten

Es können nur einzelne Videos der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Playlists, Streams oder Übersichtsseiten.

Abbrechen

Social-Media Link einfügen

Es können nur einzelne Beiträge der jeweiligen Plattformen eingebunden werden, nicht jedoch Übersichtsseiten.

Abbrechen

Beitrag oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen

Foto des Tages einbetten

Abbrechen

Veranstaltung oder Bildergalerie einbetten

Abbrechen