31.01.2018, 08:35 Uhr

German Open im Eisschwimmen mit einem Österreicher

Rene Wolber kurz vor dem Start (Foto: Rene Wolber)
Veitsbronn (Deutschland): Veitsbad | So wie die letzten paar Jahre, fand auch heuer wieder Anfang Jänner die 4. Ice-Swimming German Open statt.
Der Austragungsort war in Veitsbronn das Veitsbad mit einem 50m Becken. Dort lernte Christof Wandratsch (einer der weltbesten Freiwasser-/ und Eisschwimmer) das Schwimmen, der auch gleichzeitig einer der Veranstalter dieses Events ist.

Die Veranstaltung ging über drei Tage, vom 05. - 07.01.2018.


An diesem Event nahmen 13 Nationen mit über 190 Schwimmern teil. Darunter auch Österreich mit Rene Wolber aus Guntramsdorf bei Wien, der erst diesen Winter mit dem Eisschwimmen begonnen hatte.

Die Wassertemperatur lag bei 3,8o.


Bei den 1000m Freistil schwamm der Niederländer Fergil Hestermann auf den 1.Platz und bei den Frauen gelang es der erst 16 jährigen Polin Hannah Bakuniak den 1. Platz mit einer neuen Weltrekordzeit von 13min05sec. zu schwimmen. Am Samstag wurden dann die Distanzen von 50m und 200m Freistil, 50m und 200m Brust, 200m Freistil und 4x50m Staffel ausgetragen.
Rene Wolber, der österreichische Eisschwimm-Novize, erreichte in dem Bewerb 50m Freistil den 7. Platz und bei 200m Freistil den 5. Platz. Während der einzelnen Schwimmdistanzen heizten die Moderatoren und das Publikum ein. Natürlich durften mobile Saunen und Hot-Tubs (Holzzuber mit warmem Wasser) für die Schwimmer zur Aufwärmung nach den Bewerben nicht fehlen.
Am Sonntag wurden dann die restlichen Distanzen 100m Brust, 500m Freistil, 4x100m Staffel und zum ersten mal 50m Delphin geschwommen. Rene Wolber nahm an diesem Tag auch wieder teil und erreichte in der Distanz 100m Brust in seiner Altersklasse den 3.Platz. Nach dem letzten Bewerb folgte die Siegerehrung mit Medaillenüberreichung.
Text von Rene Wolber
Bilder von Rene Wolber und WoW-Art / Halder
0
Weitere Beiträge zu den Themen
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.